[MINI-REZENSION] "House of Night - Verloren" (Band 10)

Cover
Die Autorin
Die erfolgreiche Autorin der "House of Night"-Serie hat nach ihrer Karriere in der US Air Force fünfzehn Jahre als Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie begonnen hat, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Die Bücher der New-York-Times-Bestsellerautorin sind vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Romantic Times Reviewer's Choice Award, dem Daphne du Maurier Award und dem Bookseller's Best. P.C. Cast lebt mit ihrer Tochter und Ko-Autorin in Oklahoma.
Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 1 (28. November 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841422179
ISBN-13: 978-3841422170
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Hidden/House of Night
Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,5 x 5 cm
Leseprobe
Quelle: houseofnight   *lies mich* Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!
Die Geschichte... Zoey trauert noch immer um ihre Mutter, die von der früheren Hohepriesterin Neferet geopfert wurde. Denn Neferet ist nun ganz der Finsternis verfallen und schmiedet Pläne, wie sie Zoey und ihre Anhänger vernichten kann. Dazu braucht sie die Hilfe von Aurox, der mit sich selbst kämpft und größter Not von Zoeys Großmutter aufgenommen wird. Und dann glaubt die Jungvampyir-Hohepriesterin in Aurox etwas von ihrem toten Freund Heath zu entdecken. Wird sich alles zum Guten wenden oder gewinnt Neferet und das Böse die Oberhand in Tulsa?
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen Meine Meinung... Der 10. Band der House of Night-Reihe knüpft nahtlos an seinen Vorgänger "Bestimmt" an, als Handlungsort dient diesmal erneut das winterlicheTulsa. Wie so oft geht es auch im 10. House of Night-Band um den Kampf zwischen Gut (Zoey) & Böse (Neferet) in all ihren Facetten. Doch nach so vielen Bänden ist ein wenig die Luft/Spannung raus und schön langsam beginnt mich diese Fantasy-Reihe etwas zu langweilen.
Die 17-jährige Jungvampyr-Hohepriesterin Zoey Redbird leidet noch immer unter dem Tod ihrer Mutter, den die niederträchtige Neferet verursacht hat. Und der Ex-Hohepriesterin ist jedes Mittel recht, um Chaos und Hass zu säen, wobei ihr das von ihr geschaffene Stierwesen Aurox helfen soll... Mit von der Partie sind auch wieder Zoeys Krieger Stark, ihre beste Freundin Stevie Rae und deren Freund Rephaim, Prophetin Aphrodite, die entzweiten "Zwillinge" Shaunee und Erin, der liebenswerte Damien und einige rote Jungvampyre, wie Kramisha mit ihren kryptischen Gedichten und Shaylin mit dem wahren Blick.
Auch im 10. Band erfahren wir ein wenig mehr über die Nebencharaktere, was mir sehr gefällt - vor allem Aphrodite und Shaylin habe ich ins Herz geschlossen. Die Protagonisten sind durchwegs interessante Persönlichkeiten, auch wenn sie manchmal recht blass erscheinen und ich ihre Handlungen häufig nicht nachvollziehen kann. Stellenweise plätschert die Geschichte dahin, verwirrt mitunter durch viele  Erzählperspektiven bzw. Handlungsstränge und bremst dadurch den Lesefluss, obwohl die Handlung auch etliche spannende Passagen birgt.
"Verloren" endet für mich überraschend und macht durch das rasante Finale wieder einiges wett. Alles in allem ist dem Autoren-Gespann diesmal nur ein mittelmäßiger House of Night-Band gelungen. Neben Ich-Erzählerin Zoey schildern auch Nebencharaktere wie Pferdeherrin Lenobia, Neferet, Kalona, Shaunee und Aurox die Begebenheiten aus ihrem Blickwinkel. Die Schreibweise von P.C. und Kristin Cast darf sich trotz kleiner Schwächen weiterhin ausdrucksstark nennen und lässt sich nicht zuletzt durch die jugendliche Sprache relativ schnell lesen.

FAZIT: Auch wenn der 10. Band für mich der schwächste HoN-Teil ist, versteht es "Verloren" doch, mit einem durchwegs interessanten  Plot, reizvollen Protagonisten und einer emotionsgeladenen Schreibweise zu unterhalten.  Da die Story etliche Schwächen beinhaltet, kann ich nur 3(von 5) Punkte vergeben und bin am Überlegen, ob ich noch eine Fortsetzung lesen werde.

 


wallpaper-1019588
Nudelsalat mit Pesto Rosso
wallpaper-1019588
Review zu Koimonogatari, Band 01
wallpaper-1019588
God of War wird in ein Kinderbuch verwandelt
wallpaper-1019588
Trigger und CD Projekt Red arbeiten an „Cyberpunk: Edgerunners“