[MINI-REZENSION] "Die Blutlinie" (Band 1)

Cover


[MINI-REZENSION]

Quelle: Bastei Lübbe

Der Autor
Als die FBI-Agentin Smoky Barrett in Cody McFadyens Leben trat, änderte sich für ihn quasi über Nacht alles. Denn die Protagonistin seines ersten Thrillers "Die Blutlinie" kam bei den Lesern sensationell gut an und machte ihren Autor weltbekannt. Dabei entschied sich McFadyen, der 1968 in Texas geboren wurde, eher spät, seinen lang gehegten Traum vom Schreiben in die Realität umzusetzen. Er war 37 Jahre alt, als er Smoky Barrett erfand. Zuvor hatte er in verschiedenen Berufen gearbeitet, zuletzt als Gestalter von Websites. Mittlerweile wurde aus seinem Debütband eine ganzen Reihe um seine Heldin, und er scheint noch einiges vorzuhaben mit der mutigen Ermittlerin. McFadyen lebt mit seiner Familie in Kalifornien. *Produktinformation* Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe; Auflage: 17. (15. April 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404158539 / ISBN-13: 978-3404158539
Originaltitel: Shadow man
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,5 x 19 cm
Leseprobe
Quelle: bic-media.com *lies mich*

Die Geschichte...
FBI-Agentin Smoky Barrett hat Grauenvolles erlebt, denn 6 Monate zuvor ist ein Mann namens Joseph Sands in ihr Haus eingedrungen, hat Smokys Mann Matt und ihre gemeinsame Tochter getötet, die Agentin gefoltert, misshandelt und nach dem Massaker zurückgelassen. Seitdem ist die FBI-Agentin beurlaubt, doch der grausame Tod ihrer besten Freundin Annie holt sie in den Dienst zurück. Denn Annie wurde nicht nur gefoltert und danach getötet, ihre Tochter Annie musste das Ganze mit ansehen und wurde danach an die Leiche ihrer Mutter gefesselt. Und Smoky setzt, gemeinsam mit ihrem Team, ihr ganzes Können ein, um den Killer fassen - um jeden Preis... Meine Meinung in Kurzfassung: Kauf-/Lesegrund: Da ja hoffentlich irgendwann mal der 5. Band der Thriller-Serie erscheint, wollte ich meine Erinnerungen auffrischen. Und "Die Blutlinie" hat über die Jahre nichts von der Hochspannung verloren.
Reihe: 1. Band der Smoky Barrett-Reihe
Handlungsschauplatz: Die Handlung, die sich in 3 Teile gliedert, spielt sich vorwiegend in Los Angeles ab.
Handlungsdauer: Die Handlungsdauer beginnt mit dem Epilog, umfasst einige Wochen und endet mit dem Prolog.
Hauptpersonen: FBI-Agentin Smoky Barrett ist Mitte 30, 1,50 m klein und zierlich und trägt die dunklen Haare lockig. Die Leiterin der FBI-Abteilung CASMIRC in Los Angeles wurde vor einem halben Jahr gefoltert, was etliche Narben an ihrer Seele und ihrem Körper hinterlassen hat. Auch den schrecklichen Tod ihrer Familie hat sie noch nicht überwunden, doch der Mord an ihrer Freundin reißt sie aus ihrer Beurlaubung und Smoky macht sich auf die Jagd nach dem Täter... Mit Smoky Barrett hat der Autor eine interessante und außergewöhnliche Protagonisten mit vielen Facetten, Ecken & Kanten erschaffen, die lange im Gedächtnis bleibt.
Nebenfiguren: Smokys Team besteht aus Callie Thorne (Die wunderschöne Rothaarige hat einen Abschluss in Forensik und Kriminologie. Die 38-jährige ist ehrlich, loyal und nennt jeden "Zuckerschnäuzchen".), Alan Washington (Alan ist Mitte 40, sehr geduldig und mit der wundervollen Elaina verheiratet. Wegen seiner riesigen Größe sieht er furchteinflößend aus und ist der Verhörspezialist im Team.) und James Giron (Der 28-jährige ist der Jüngste in Smokys Team, hat einen Doktor in Kriminalistik, ist verschlossen, nervig, aber auch brillant.)  Die Nebencharaktere sind reizvolle Persönlichkeiten, die sich ansprechend in die Handlung einfügen.
Romanidee: Interessante Grundidee (ein Killer kommuniziert mit dem FBI und hält sich für den Nachfahren eines bekannten Serienmörders) mit großartiger Umsetzung.
Erzählperspektive: Ich-Erzählerin Smoky schildert die temporeichen Geschehnisse schonungslos aus ihrem Blickwinkel und lässt uns in ihr Innerstes blicken, wodurch man sich sofort mit der bemerkenswerten Hauptperson identifiziert.
Handlung: "Die Blutlinie" wartet mit einer fesselnden und nervenzerreißenden Geschichte auf, die mit so vielen Irrwegen und geschickt gelegten falschen Fährten gespickt ist, dass sie die Spannung unaufhörlich vorantreibt. Jede Kleinigkeit (wir erfahren unter anderem Wissenswertes über Forensik, Tatortsicherung und Ermittlungsmethoden) wird so interessant erzählt, dass mich nicht einmal die ausgeschmückten Beschreibungen gestört haben und man nur so durch die 480 Seiten fliegt. Die Geschichte ist abgeschlossen und lässt Raum für die Fortsetzung "Der Todeskünstler".
Schreibstil & Co:  Abgerundet wird der Serienbeginn durch die mitreißende & emotionsgeladene Schreibweise und unterhaltsame Dialoge. Wegen der vielen blutigen Szenarien würde ich diesen Thriller zartbesaiteten Leser nicht empfehlen. FAZIT: "Die Blutlinie" nennt sich der Auftakt der Thriller-Reihe rund um toughe FBI-Agentin Smoky Barrett, die vielen Lesern bekannt sein dürfte. Da mich "Die Blutlinie" von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann gezogen hat und mich dank der rasanten Story samt ungeahnten Wendungen, der reizvollen Protagonisten sowie der packenden Schreibweise wunderbar unterhalten hat, erhält der 1. Smoky Barrett-Band von mir5 (von 5) Punkte. [MINI-REZENSION]

wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
"Keep an Eye Out" / "Au poste!" [F 2018]
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Das Potential, das Theater hat, ist gigantisch.
wallpaper-1019588
So bunt ist Deutschland – Eine Reise in Bildern durch alle Jahreszeiten
wallpaper-1019588
Armee führt eine amphibische Operation in den Buchten von Alcúdia und Pollença auf Mallorca durch
wallpaper-1019588
Ein bisschen Western steht jeder Frau – Und ich hab’s doch nicht getan!