Millionärsschnitten - oder Twix selbstgemacht. Nur besser.

Vor gut zwei Wochen war noch alles normal. Am Wochenenende fand ein Seminar in meiner Lodge statt und ich habe für die Teilnehmer gekocht und gebacken. Mittlerweile steht die Lodge leer.Zu dem Seminar habe ich unter anderem Millionärsschnitten gebacken, die wollte ich schon ewig einmal ausprobieren. Ansonsten gab es Bewährte Kuchen. Millionärsschnitten - eine Schicht Mürbeteig, darauf selbstgemachtes Karamell und dann noch ein Schokoladenüberzug. Klingt sehr lecker ... und das ist es auch. Die Millionärsschnitten waren sofort weg und wurden hoch gelobt. Ich fand sie auch super, ein wenig erinnern sie an Twix. Nur besser. Ich werde sie wieder machen.
Millionärsschnitten - oder Twix selbstgemacht. Nur besser.
Das Rezept gibt's beim Kuchenbäcker. Ich habe die Schnitten in einer 18x25cm großen Backform gebacken, die ich vorher mit Backpapier ausgelegt habe. Und ganz wichtig: ich habe ein wenig Salz in den Mürbeteig gegeben ... so hatte das ganze noch einen Touch von Salted Caramel, was wirklich gut passt. Das Karamell einzukochen hat bei mir 20 Minuten gedauert, zwischenrein war ich etwas verunsichert, weil es so lange ging, aber es wurde alles perfekt.
Millionärsschnitten - oder Twix selbstgemacht. Nur besser.

wallpaper-1019588
#1101 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #17
wallpaper-1019588
[Manga] Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur [2]
wallpaper-1019588
Algarve-Tourismus: Grünes Licht aus Großbritannien
wallpaper-1019588
#1100 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2021 ~ April