Miller Anderson – Bluesrock und kein Ende…

Der britische Blues- und Rockmusiker Miller Anderson kam am 12. April 1945 in Houston / Schottland zur Welt.

Als Gitarrist und Sänger solcher Gruppen wie “Savoy Brown” oder der “Keef Hartley Band”, der er 1968 beitrat, wurde er einem größeren Publikum bekannt.

Nicht zuletzt durch den Auftritt der Band beim legendären Woodstock-Festival 1969.

Mit der “Keef Hartley Band” nahm Anderson fünf Alben auf, zu denen er auch einen Großteil der Songs beisteuerte.

1974 heuerte er bei “Savoy Brown” an; die Zusammenarbeit endete jedoch schon nach einem Jahr.

Ab 1976 gab Anderson ein ca. zweijähriges Gastspiel bei “T. Rex”; mit dessen Sänger Marc Bolan er auch auf Tournee ging.

Während der 1980er Jahre sah man Anderson als ständiges Mitglied der Gruppe um Pete York und dessen TV-Show “Superdrumming”.

Immer wieder arbeitete er auch mit der “Spencer Davis Group”.

Zuletzt tourte Anderson mit der “Hamburg Blues Band”, die gerade eine Deutschlandtournee plant.



wallpaper-1019588
Bald heißt es wieder Super Bowl
wallpaper-1019588
BAG: Wiedereinstellungsanspruch nach Kündigung besteht nicht im Kleinbetrieb!
wallpaper-1019588
Ernährung nach TCM
wallpaper-1019588
Fernsehtipps Film (01.01. - 07.01.2018)
wallpaper-1019588
Ein Abendhimmel und ein Sonnenuntergang
wallpaper-1019588
Schoko-Kokos-Pudding
wallpaper-1019588
So schmeckt das Nova Rock 2018
wallpaper-1019588
Rezension: Simplissime vegetarisch