Microsoft: Office 365 stürzte stundenweise ab

Beide Cloud-Services von Microsoft - SkyDrive und die neue Büro-Lösung Office 365 - sollen in den vergangenen Tagen mehrere Stunden nicht erreichbar gewesen sein. Das berichtete das auf Betriebssysteme spezialisierte Test-Magazin Neowin unter Berufung auf Microsoft.

Laut Neowin war zunächst einigen Kunden von Office 365 aufgefallen, dass die Cloud - zumindest ihre dort abgelegten Dokumente und Dienste - nicht erreichbar gewesen sei. Die erst vor kurzem, unter großer Aufmerksamkeit der Branche gelaunchte, webbasierte Bürosoftware hatte von Anfang an Kunden aus dem Feld der Kleinunternehmen und dem Mittelstand angesprochen. Skydrive, der Speicherplatz für Kunden von Windows Live, soll von der gleichen Problematik betroffen gewesen sein. Auch hier sind die Kunden keine Konzerne, sondern eher im Mittelstand sowie im Selbständigen-Bereich angesiedelt.

Nach Microsofts Mitteilung habe der Hersteller selbst die Fehler in einigen US-Datenzentren bemerkt - Microsoft bezeichnete sie als Netzwerkprobleme. Beide Services sollen inzwischen gepatcht sein und wieder laufen. Allerdings diskutierten die Leser im Forum des Magazins lebhaft, wann und ob Unternehmen auf Clouds vertrauen sollten. Gelobt wurde aber die schnelle Reaktion des Anbieters.  (

wallpaper-1019588
Komische Menschen, auch Golfer genannt!
wallpaper-1019588
Secreto, Kartoffeln, Spitzkohl mit Bärlauch
wallpaper-1019588
Warum erkennt niemand Superman?
wallpaper-1019588
Fitness durch den Arbeitgeber
wallpaper-1019588
Knackpunkt Berufserfahrung – wie Sie mit Praktika im Lebenslauf glänzen können
wallpaper-1019588
Kino, bevor es Kino gab
wallpaper-1019588
Hiddensee hat den beliebtesten Strand
wallpaper-1019588
Pastasotto mit Chorizo