Microsoft auf der E3 2018: Alle News auf einen Blick

Microsoft auf der E3 2018: Alle News auf einen Blick

Nach dem vergleichsweise bescheidenen Auftreten von EA auf der E3 zeigt Microsoft tags drauf, wie man Fans den Kopf verdreht. Ein fast schon erschütternde Anzahl von Ankündigungen wurde hier offeriert. Abseits von Neuankündigungen und Updates hinsichtlich schon bekannter Titel ließ Microsoft auch mit der Akquisition gleich mehrerer Entwicklerstudios aufhorchen. Neben den Forza Horizon-Machern Playground, Undead Labs von State of Decay, Compulsion Games mit We Happy Few wurde auch das britische Team von Ninja Theory, die mit ihrem renommierten Hellblade: Senua’s Sacrifice für Aufmerksamkeit sorgten, Teil der Microsoft Studio. Für Konsolen-Fans zudem interessant: Xbox-Chef Phil Spencer hat die Entwicklung einer weiteren Konsolengeneration angekündigt.


Halo Infinite

Mit der Weltpremiere eines neuen Halo-Ableger ist Microsoft eine richtige Überraschung gelungen. Auch wenn kaum Inhalt vermittelt wird schlägt das Herz von Fans bedeutend schneller, so zumindest eine erste Analyse diverser Postings auf unterschiedlichsten Plattformen. Fest steht jedenfalls:  343 Industries wird sich um die Entwicklung kümmern und Halo Infinite wird für Xbox One und PC erscheinen, natürlich.


Ori and the Will of the Wisps

Die Wiener Videospielentwickler Moon Studios haben mit Ori and the Blind Forest nicht nur einen wunderbaren Plattformer geschaffen, sondern auch Österreich auf die Entwickler-Landkarte geholt. Praktisch also die Ankündigung von Ori and the Will of the Wisps, die den Pfad der Wiener hin zu vielen weiteren spannenden Projekten ebnen dürfte. Im kommenden Jahr darf man sich auf den Plattformer stürzen.


Sekiro: Shadows Die Twice

Wenn die Dark Souls-Macher ein neues Projekt ankündigen, ist ihnen Aufmerksamkeit garantiert. Zwar geht der Titel Sekiro: Shadows Die Twice nicht so rund über die Zunge wie Bloodborne, interessant sieht das Ganze aber dennoch aus. Mehr Tempo, ein neues Setting und sicherlich ein entsprechender Schwierigkeitsgrad darf erwartet werden, man blickt gespannt auf den Release, vor allem angesichts der Tatsache, das ein ähnlicher Titel namens Nioh ja schon mehr als überzeugen konnte.


The Awesome Adventures of Captain Spirit

Im gleichen Universum wie Life is Strange soll The Awesome Adventures of Captain Spirit angesiedelt sein, als Spin-Off wird der Titel demnach gehandelt. Fans dürften sich also auf das Spiel als quasi-Wegzehrung für eine reguläre Fortsetzung freuen, schon am 26. Juni wird man die die Story eintauchen können.


Crackdown 3

Zwar wurde beim Release-Datum nochmals geschraubt, nun steht aber fest: Crackdown 3 wird im Februar 2019 (vermutlich). Immerhin hat Terry Crews gute Arbeit bei seinen Voice-Over-Einsätzen geleistet, neben diesen sind im neuen Trailer zum Spiel auch einige nette Gameplay-Szenen enthalten.


Forza Horizon 4

Fast möchte man glauben das Microsoft in Sachen Forza bzw. Sport den Weg von EA beschreitet und mit alljährlichen Updates Spieler lockt. Wie dem auch sei: Großbritannien und fesche dynamische Jahreszeiten werden versprochen, eine große Spielwelt ebenso. Anfang Oktober wird der Renntitel erscheinen.


Gears of War 5

Eine ganze Menge Gears of War kommt auf die Microsoft-Jünger zu: Ein Smartphone-Ableger namens Gears Pop (weil: Kooperation mit Funko Pop) kommt, ebenso ein Strategietitel für PC namens – natürlich – Gears Tactics wie auch Gears of War 5. Dem entsprechenden Trend folgend wird in letzterem übrigens eine Frau (Kait Diaz aus GoW 4) die Hauptrolle übernehmen.


Dying Light 2

Man mag zu Fortsetzungen stehen wie man will, oftmals verzehrt man sich nach ihnen, auch wenn man neue IPs mehr schätzen würde. Die polnischen Entwickler von Techland haben jedenfalls mit Dying Light eine spielerisch grandiose Mischung aus Zombie-Apokalypse mit Mirror’s Edge geschaffen, die leider kaum Beachtung fand. Hoffentlich wird das Sequel ebenso hochqualitativ, mehr Story-Fokus wurde jedenfalls schon versprochen.


Sessions

Viel ist noch nicht zu Sessions bekannt, macht aber auch nichts. Allein die Tatsache, dass mal wieder ein Funsport-Vertreter auf einem Skateboard anrollt lässt Tony Hawk’s Pro Skater-Fanatiker leise aufschluchzen vor Vorfreude. Wenn ein ordentliches Kombo-System dann auch noch dabei ist, darf man sich vielleicht auf ein Revival des Genres freuen.


Devil May Cry 5

Capcom kündigt ein „echtes“ Sequel zur Erfolgsserie Devil May Cry an. Schade irgendwie, das der Ninja Theory-Ableger DmC so in Ungnade gefallen ist, das ein Verweis dahingehend stattfinden muss. Egal, alles zurück zum Start: Weiße Haare, Nero, usw. usf. Immerhin sieht das Gameplay gewohnt verrückt und fordernd aus, um den vermeintlichen Rückschritt verschmerzbar zu machen.


TUNIC

Das zuvor noch als Secret Legend bekannte, nun zu Tunic umgetaufte Action-Adventure vermag den Zauber von Nintendo perfekt einzufangen. Ein sehr hübsch ausgestaltete Fantasy-Welt mit isometrischer Betrachtung, anthropomorphe Figuren, versteckte Rätsel und A Link to the Past-Nahkampf-Gameplay gefällt.


Cyberpunk 77

Die Macher der Witcher-Reihe – CD Projekt Red – und Cyberpunk: Die Hoffnungen von Spielern rund um den Globus waren ebenso groß wie das Potential der Entwickler wie auch jenes des Sci-Fi-Subgenres. Nun also der Auftritt von Cyberpunk 77.


Battletoads

Na bitte, warum auch nicht? In Zeiten, wo sich Spieler nach (vermeintlich) hohen Schwierigkeitsgraden verzehren, alte Klassiker und auch Nicht-Klassiker aus der Vergessenheit holen sowie Publisher sich über jede einfache Lizenzverwertung freuen, war es natürlich an der Zeit, die Battletoads neu zu adaptieren. Lokaler Drei-Spieler-Koop ist inkludiert.


Jump Force

Wenn ein generischer Titel auf mannigfaltige Manga- bzw. Anime-Vorlagen wie Naruto, One Piece und Dragonball trifft, dann entsteht Jump Force. Ein Super Smash Bros.-Klon aus dem Hause Bandai Namco, der sicher sein Zielpublikum finden und entsprechend bedienen dürfte.


Just Cause 4

Niemand weiß, wohin die Just Cause-Reihe driftet, eine klares Ziel oder Alleinstellungsmerkmal konnte zumindest beim dritten Ableger nicht ausgemacht werden. Nun wird also passend zum Weihnachtsgeschäft Anfang Dezember Teil vier erscheinen, abseits von Unwettern (?) dürfte sich nicht viel getan haben.


Metro Exodus

Mit dem nun veröffentlichten Erscheinungsdatum des Endzeit-Survival-Shooters Metro Exodus stehen zwei Dinge fest: Zum einen das der Februar 2019 prallvoll gefüllt mit interessanten Releases ist (Metro kommt am 22.), zum anderen das der Titel um nichts weniger interessant erscheint als seine beiden Vorgänger.


We Happy Few

Schräge Dystopien abseits der Norm kommen bei der Spielerschaft immer gut an. So auch das lange gehypte, heiß ersehnte und immer wieder verschobene We Happy Few, welches nun doch noch erscheinen wird. Mitte August dieses Jahres darf man endlich in die psychedelische Welt eintauchen.


The Division 2

New York abgehackt, nun also Washington, DC: The Division 2 setzt nahtlos in Sachen Gameplay an seinem Vorgänger an, eine Extra-Portion Brisanz angesichts der Lokalität mitsamt aktueller politischer Bezüge erwartet wohl vor allem US-Spieler, die den Online-Survival-Shooter Mitte März 2019 starten werden.

Passend dazu...


avatar

Autor

Christoph Stachowetz

Aufgabenbereich selbst definiert als: Chief of Operations. Findet “Niemand ist so uninteressant wie ein Mensch ohne Interesse” (Browne) interessant.


 

wallpaper-1019588
#1119 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #23
wallpaper-1019588
Sportbänder: Test & Vergleich (06/2021) der besten Sportbänder
wallpaper-1019588
[Comic] Das Fleisch der Vielen
wallpaper-1019588
Game World Reincarnation: Sex on the First Night: Anime-Adaption angekündigt