Metropolis: Restaurierte Fassung ab Mai im Kino

Ab dem 12. Mai gibt es für die Fans klassischer Science-Fiction-Filme einen sehr guten Grund, wieder einmal ins Kino zu gehen. Warner bringt nämlich dann die restaurierte Fassung des Films Metropolis von Fritz Lang aus dem Jahre 1927 auf die Leinwand, welche im Rahmen der Berlinale 2010 ihre Uraufführung erlebte.
Darin enthalten sind jene 30 Minuten der Handlung, die bis 2008 als verschollen galten, bis man sie in einer Kopie von Metropolis entdeckte, die sich in einem argentinischen Filmarchiv befand. Sie wurden in die bis dahin längste restaurierte Fassung integriert, die vom Bundesarchiv-Filmarchiv, dem Münchener Filmmuseum und der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung erstellt und 2001 veröffentlicht wurde. Diese gehört übrigens zum Weltdokumentenerbe der UNESCO.
Hier der Trailer für das anstehende Kinoereignis:

Damit liegt Metropolis nun wieder nahezu in jener Länge vor wie 1927, als der Film seine Uraufführung feierte. Wer die Gelegenheit hat, sollte sich die Chance, den Film auf der großen Leinwand zu sehen, nicht entgehen lassen.
Link: Bericht bei Moviepilot