Menschen werden verschieden geboren, denn

Lernen beginnt im Mutterleib

Aus einem Vortrag von Annie Murphy Paul im November 2011

Einzelne Aussagen:

Lernen beginnt nicht mit Früherziehung in der Krabbelstube und im Kindergarten, sondern viel früher:

Kinder lernen im Mutterleib die Stimme der Mutter kennen und erkennen daher nach der Geburt ihre Mutter an der Stimme wieder.
Kinder lernen im Mutterleib, wie die Welt außerhalb sein wird und werden darauf schon vorbereitet.
Babys übernehmen bereits im Mutterleib die Sprachmelodie. Deutsche Babys schreien anders als französische.
Ungeborene werden von den Gefühlen der Mutter, der Streßbelastung, dem allgemeinen Befinden sehr stark geprägt.

Kommentar

Schlimm für die Linken, deren höchstes Ziel ja ist, alle Menschen gleich zu machen.
Man kann aber Menschen nicht gleich machen, wenn sie schon sehr verschieden zur Welt kommen.
Es sei denn, sie werden in Retorten gezeugt und in Menschenfabriken produziert.
Siehe: Aldous Huxley, Brave New World


wallpaper-1019588
Japanerin kocht Anime-Speisen nach
wallpaper-1019588
Violet Evergarden wird als Anime-Film fortgesetzt
wallpaper-1019588
Backst Du heut nicht backst Du morgen – Rustikale Brötchen „no knead“
wallpaper-1019588
an introduction to GABRIEL TAJEU // EPK + full Album stream
wallpaper-1019588
Nagelfluh und das Blau der Seen
wallpaper-1019588
Nudeln mit Gartengemüse, Hausmannskost eben
wallpaper-1019588
Panzer analog, Stolberg
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 29/18