Mensch – DU bist vergiftet!

Grüß euch, Leute, ich hoffe aufrichtig, alle sind Gesund und es geht euch gut. Wenn nicht, so dürft ihr nicht verzagen, auch da gibt es konkrete Hilfen, ohne die Schulmedizin bemühen zu müssen. Vor allem weiß sie bei den wenigsten chronischen Erkrankungen und Vergiftungen des menschlichen Körpers Bescheid. Haaalt, Stopp – Bescheid wissen sie schon, aber sie erzählen uns halt was anderes ..

Mein heutiges Thema hat mich ein wenig Überwindung gekostet, tatsächlich trage ich es schon einige Zeit mit mir herum und ging spazieren damit .. (so kommen sogar Probleme und Gedanken an die frische Luft .. :P )

Liebe Freunde und LeserInnen des Information Space, die ihr hier regelmäßig lest, ihr wisst vermutlich, dass ich in einigen diversen Blogeinträgen, die über Gesundheit von mir geschrieben wurden, den Namen und die Heilmethoden von Hulda Clark stark herausstrich und favorisierte.  

Zur Erinnerung und für diejenigen, die bisher eher wenig davon gehört haben:

Die nach ihr benannte Clark-Therapie lehrt, dass es nur zwei Ursachen für chronische Krankheiten gebe: den Parasiten Fasciolopsis buski, und Umweltgifte. Sie sagt wohl auch, viele andere Parasiten seien ebenso ausschlaggebend für Krankheiten. Bedauerlicherweise ist dieser “große Leberegel” in Europa kaum anzutreffen, wenn er auch vereinzelt schon gesichtet worden ist. Und sie entwickelte eine Methode diese Parasiten abzutöten, indem man sie “wegzappte”, sie ließ ihren Sohn den Bauplan eines solchen elektrischen Gerätes entwickeln und baute es auch, sie legte sodann den Bauplan in ihr Buch “Heilung ist möglich” und verdiente daran so gut wie nichts!

In der Alternativmedizin wird mit dem Begriff Zapper eine Gruppe von batteriebetriebenen elektrischen Stimulatoren bezeichnet, die eine Analogie zum etablierten TENS-Verfahren aufweisen, aber wissenschaftlich nicht anerkannt sind [2][3]. Über zwei Hautelektroden wird dem Patienten ein schwache Wechselspannung (meist Rechteck-Kurvenform) appliziert, die einen schwachen Wechselstrom im Gewebe und den benachbarten Gefäßen zur Folge hat.

zapper  

Laut Hulda Clarks Forschungen sollte es möglich sein, chronische Erkrankungen, die in der Schulmedizin als unheilbar gelten, durch dass wegzappen der Parasiten und der steten Vermeidung von Umweltgiften auszukurieren und zu heilen. Und tatsächlich konnte die alte “Gran Dame” auf spektakuläre Heilerfolge verweisen .. und natürlich, es versteht sich von selbst, dass diese Konzepte zur Gesundung von Seele und Körper auf eine breite Ablehnung des medizinischen Establishments trafen und weit außerhalb der bisherigen Kenntnisse von Biophysik und Medizin angesiedelt waren. Dabei waren diese Verfahren schon recht alt, Hulda Clark entdeckte sie “lediglich” wieder neu!

Und ich “propagierte” nicht nur ihre Theorien – wobei ich von vielen immer noch überzeugt bin – ich wandte selbst und bis vor kurzem noch, meinen “Beck Zapper” an. Vor allem verdanke ich viele Einsichten ihren Überzeugungen und sie war eine unermüdliche Kriegerin, in Bezug den Menschen wieder dass Bewusstsein für Selbstverantwortung der eigenen Gesundheit zu schärfen.  Sehr zum nachdenken regte mich dann allerdings ihr Tod an, am Donnerstag den 3. September 2009. Nachzulesen in Wikipedia:

Laut ihrer Homepage ist Hulda Clark am 3. September 2009 an den Folgen einer Krebserkrankung (Multiples Myelom) gestorben. [1]

Ich selbst erfuhr erst im Frühjahr 2010 davon, seither ließen mich Überlegungen nicht los, dass hier etwas grundverkehrtes ablief. Wieso konnte sich die “Heil-Päpstin” nicht selbst helfen? Natürlich, NIEMAND ist allmächtig und allwissend, aber man sollte doch zumindest erwarten können, dass diese große Dame der “Alternativmedizin”, welche doch so viele Menschen – wenn schon nicht heilen, ihnen doch Erleichterungen brachte, dass sie bei einer Krebserkrankung – wo sie doch Bücher schrieb, wie: Heilungen aller fortgeschrittenen Krebsarten und  Heilverfahren ALLER Krebsarten, u.a. – sich selber Erfolgreich behandeln könnte, oder etwa nicht?

Heilung aller fortgeschrittenen KrebsartenHeilverfahren aller Krebsarten: Eine revolutionäre Technik zur Behandlung von Krebs

Bin ich also ein herzloser Zyniker, oder gar ein Spion für die Schulmedizin, wenn ich es mir erlaube ein wenig über den Tellerrand zu gucken? Es ist nämlich wirklich erstaunlich, gerade Anhänger von Hulda Clarks “Zapping”, – welche sowieso nur zu diesen Informationen kommen, wenn sie ein wenig weiter als bis zum nächsten “Doktore” schauen und die eigentlich gelernt hätten, sich selbst ein eigenes Bild zu machen, indem sie sich zuerst mal alles unvoreingenommen ansehen, durchlesen, eventuell prüfen und DANN ihre Meinung dazu treffen – dass gerade diese Leute, lautstark empört reagieren, wenn man solche blasphemischen Gedanken äußert. Da könnte ich ein kleines Liedchen singen ..

Und zwar völlig gleich, ob Leute von hier oder in englischsprachigen Blogs, sobald abweichende Ideen oder Kritik auftritt – NO WAY! Da unterscheiden sie sich nicht mehr besonders von der herkömmlichen Gehirngewaschenen Masse ..

Aber ich kann diese Menschen dennoch verstehen, immerhin muss man sich vergegenwärtigen, dass sehr viele, wenn nicht alle von ihnen Hulda Clark sehr viel zu verdanken haben, indem die Kämpferin ihnen und damals völlige neue Ideen und Informationen propagierte, wie Entgiftung des Körpers, Nierenreinigungen und Leber-Gallenblasenreinigungen .. – wer dass nämlich durchzieht, wird ganz sicher sein Leben zum besseren wenden, keine Frage. In diesem Sinne, verdanke auch ich dieser kleinen quirligen Frau sehr viel ..

Aber trotzdem, sollte es denn nicht möglich sein unvoreingenommen zu diskutieren und Fragen anzusprechen, ohne gleich misstrauisch zu denken, dies “besudele” ihr Andenken oder Renommee? Besonders, nachdem sie bedauerlicherweise sich selbst nicht in der Lage sah, um sich zu heilen?

Seitdem las ich noch einige weitere Bücher darüber, beispielsweise die von Tamara Lebedewa, die auch ähnlich aber doch anders vorgeht, die aber auch andere Forschungsergebnisse erhielt. Das mag dem Umstand zu verdanken sein, dass Tamara Lebedewa für den Europäisch-Russischen Raum und Hulda Clark für Amerika schrieb. Und dort bekam ich erste “Eindrücke”, wie es sich vielleicht wirklich verhält ..

Krebserreger entdeckt! Die verblüffenden Erkenntnisse einer russischen Forscherin

Tumore bestehen nach Lebedewas Darstellung nicht aus entarteten Körperzellen, sondern sind Kolonien aus dem einzelligen Parasiten Trichomonas vaginalis. Ihren Behauptungen zufolge, verwandeln sich Tumorzellen, die 14 Tage lang in einer Ringerlösung, außerhalb des Körpers aufbewahrt werden in Trichomonaden. Diese verfügen ihrer Ansicht nach im Körper über die Fähigkeit zur Mimikry, das heißt zur Anpassung der äußeren Form an das jeweils umgebende Gewebe. Dies erklärt nach Meinung von Tamara Lebedewa, warum die Trichomonaden bei mikroskopischen Untersuchungen von Krebsgewebe nicht als Parasiten erkannt, sondern vielmehr mit Körperzellen verwechselt werden.

AHHHH .. ganz großes Aha Erlebnis meinerseits .. aber auch bei ihr vermisste ich etwas, durch Hulda Clark wachgerüttelt, fiel mir sogleich ins Auge dass auch sie sich NUR auf einen speziellen Erreger konzentrierte – Trichmonaden. Könnte es das sein? Ein einziger “Hauptfeind”?

 Reinigung: Entschlacken und entgiften Sie Ihren Körper

Denn – logischerweise, wenn das stimmen sollte – diese “Mimikry-Theorie” – dass diese und dann vermutlich doch alle anderen Mikroorganismen ebenfalls, sich wandeln und in Folge alle möglichen Lebensformen annehmen können, je nach Milieu des Körpers, dann liebe Herrschaften, stehen wir doch vor dem dicken Problem, dass es womöglich nicht viel nützen wird, wenn wir versuchen, die in uns vorhandenen Parasiten abzutöten!

Warum? Denkt mal nach und/oder versucht meinem Gedankengang zu folgen:

Völlig klar ist und von Naturheilärzten lange schon verstanden, dass auch ich als richtig anerkenne(was eher unwichtig und nur der Formhalber erwähnt wird)- ist, dass Parasiten, Bakterien die Auslöser von schweren chronischen Krankheiten sind. Der Weg der Schulmedizin, jeden von uns mit mindestens einer Tonne Antibiotika abzufüllen ging schwer ins “Auge”, dass hat man nun zwar erkannt, wendet aber dieselbe Idiotentechnik weiterhin bei Tieren an, die wegen alles möglichem ihre Antibiotika Bomben kriegen.

Dass der Mensch dass “Endlager” davon wird, scheint Berechnung zu sein .. inklusive Grundwasserverseuchung, vermutlich sicherheitshalber, da viele zu Vegetariern werden und daher kein Fleisch mehr essen. So ist weiterhin die Verseuchung des Menschen mit Antibiotika gewährleistet, Dummheit alleine reicht dazu nicht aus ..  

Ich bin mir relativ sicher, dass wird seine Gemeinsamkeiten haben ..

Dass einige “Tierchen” nicht mehr “totzukriegen” sind und unausrottbar wurden – dass wissen wir, aber wir wissen nicht, in welchem Zusammenhang dies steht mit den geradezu Epedemieartigen Ausbrüchen von chronischen schweren Erkrankungen.

Die von Wikipedia – übrigens auch ein Fall von “kontrollierter Opposition”- behauptete “Mimikry-Theorie”, ist nichts anderes als der von namhaften Forschern wie Pierre Antoine Bechamp, Günter Enderlein und Sir Raymond Rife erkannte  PLEOMORPHISMUS. 

“Der Pleomorphismus (griechisch pleion = mehr, morphe = Gestalt) ist eine historische wissenschaftliche Lehrmeinung, derzufolge sich Zellen, Viren und Bakterien ineinander umwandeln und in unterschiedlicher Erscheinungsform auftreten können.

Ganz genau! Ich schrieb erst kürzlich, im Jänner, einen Artikel wo ich auf einiges davon einging. Im besonderen aber auf die Lebensbejahende Funktion von Kleinstlebewesen einging. Im folgenden möchte ich jedoch die Arbeit Raymond Rifes herausstreichen:

Dr. Royal Raymond Rife entwickelte ein legendäres prismatisches Dunkelfeldmikroskop, das eine 30.000-fache Vergrößerung bei exzellenter Schärfe erbrachte. Er beobachtete das gleiche Phänomen wie Béchamp und konnte erstmals in der Geschichte der Menschheit lebende Viren unter dem Mikroskop betrachten und die Einwirkung bestimmter Frequenzen auf Bakterien und Viren untersuchen. Kaum ein Genie wurde so rücksichtslos verfolgt wie Rife vor allem deshalb, weil seine Entdeckungen eine einzigartige therapeutische Wirksamkeit hatten, die die Geschäfte der damals noch einflussreicheren Pharma-Industrie bedrohten.
Der Wissenschaftler Royal Raymond Rife entdeckte, dass die JEDER SPEZIFISCHEN KRANKHEIT EIGENE ELEKTRISCHE SIGNATUR so modifiziert werden kann, dass beinahe alle dem Menschen bekannten Gebrechen beseitigt werden können – schnell und harmlos.

Royal Raymond Rife war ein brillanter und beharrlicher Wissenschaftler. Wo die erforderliche Technologie nicht existierte, erfand sie Rife einfach: die ersten Mikrodissektoren, Mikromanipulatoren und ultravioletten Überlagerungsmikroskope. Rife erhielt von Regierungsseite 14 Auszeichnungen für seine wissenschaftlichen Entdeckungen sowie einen medizinischen Grad (ehrenhalber) von der Universität Heidelberg. Millionäre wie Henry Timken (Eigentümer von Timken Bearings) finanzierten Rifes Arbeit wie z. B. das Universalmikroskop mit 5.682 Teilen. Mit diesem vortrefflichen Mikroskop wurde Royal Raymond Rife der erste Mensch, der einen lebenden Virus in dessen natürlicher Farbe SEHEN konnte. Nach fast 20.000 Fehlschlägen isolierte und identifizierte Rife schließlich das Krebsvirus und nannte es Cryptocides primordiales. Er brachte das Virus in 400 Labortiere ein, schuf 400 Tumore und eliminierte sie wieder. Dasselbe tat er mit vielen anderen Krankheiten. Rifes Entdeckungen wurden gemeinsam mit den verwendeten Instrumenten dem Smithsonian-Institut in Washington und dem Franklin-Institut in Philadelphia vorgestellt. Dies alles ist in Barry Lynes 1987 erschienenem Buch „The Cancer Cure That Worked“ [auf Deutsch etwa: "Die Krebsheilung, die funktionierte"] aufgeführt.

Rifes Forschungsarbeit

Rife: „Wir haben die gesamte Kategorie pathogener Bakterien in zehn Einzelgruppen aufgeteilt. Jeder Organismus in einer dieser Gruppen kann in jeden anderen Organismus der zehn Gruppen verwandelt werden, je nachdem, in welchem Milieu er sich ernährt und heranwächst. Zum Beispiel können wir eine reine Coli-Bazillenkultur durch eine Milieuveränderung von nur zwei Teilen pro Million innerhalb von 36 Stunden in Typhus-Bazillen verwandeln, die jeden Labortest bestehen, selbst die Widal-Reaktion.

Weitere kontrollierte Abänderungen des Milieus werden je nach Wunsch Poliomyelitis-, Tuberkulose- oder Krebsviren hervorbringen, und dann kann das Medium, falls gewünscht, erneut verändert werden, um wieder Coli-Bazillen zu bekommen.“
Rife behauptete, gewisse Schlussfolgerungen entzogen sich früheren Forschern aus dem einfachen Grund, dass sie nicht mit eigenen Augen beobachten konnten, wie sich diese Formen aus einem einzelnen Wesen entwickeln: Pleomorphismus. Hierfür braucht es eine stärkere Vergrößerung und Auflösung als die typische 2.000er-Einstellung der Instrumente.

Und darum wurde sein Gerät- überall wo auffindbar vom Pharmakartell zerstört!

Nach alldem habe ich verstanden, dass der Pleomorphismus eine relevante Tatsache ist! Aber dann erscheint es völlig zwecklos, die Parasiten zu töten! Weil sie nicht vollständig getötet werden können! Sicher, Hulda Clark oder auch Dr. Robert Beck mit seiner Variante des Zappers hatten alle Erfolge vorzuweisen und geheilte Personen. Aber – der Grund, warum beispielsweise bei einigen der Krebs/Aids/HiV/Asthma/MS/usw. später leider wieder auftrat, dürfte in der Tatsache zu suchen sein, dass man zwar die bei der medizinischen Anamnese vorgefundene Generation von Parasiten bearbeitet hatte und folglich auf dem Wege der Besserung war, aber die “Rechnung”- wie üblich,  nicht ohne den Wirt machte – und zwar diesmal Buchstäblich ..

Der WIRT – ist in diesem Falle, unser körpereigenes Milieu, je nachdem, ob wir übersäuert sind oder uns gesund, also hauptsächlich basisch ernähren, laden wir Parasiten ein, sich im Körper anzusiedeln. Lange Zeit hatte mich beschäftigt, warum zur Hölle und Verdammnis, eine derartige Intelligenz wie der menschliche Körper es zulässt, dass sich Parasiten überhaupt einnisten. Die Erklärung dafür ist so einleuchtend, dass es einen blendet!

Der Feind in unserem Körper

Parasiten können überall IN UNS leben! Und dass tun sie auch, sobald sie erst einmal angesiedelt sind, im Darm, in den Lungen, in der Leber und sogar in Gehirn, überall treten sie auf. In Körperhöhlen, Muskeln, Adern, Arterien, etc.

Aber es sind nicht nur die Parasiten, die dem Körper schaden, sondern auch die Abfallstoffe welche sie ausscheiden. Diese Abfallprodukte vergiften den Körper und zwingen die Ausscheidungsorgane, Überstunden zu machen. Die Verarbeitung dieser Abfälle belastet auch das Immunsystem. Wenn der Entgiftungsmechanismus überwältigt wird, werden die Nährstoffreserven entleert und das Immunsystem wird geschwächt. Letztlich ist das Ergebnis die Entwicklung einer Krankheit.

Es hat sich auch bei Versuchen mit Tieren gezeigt, denen man wiederholt Parasiten ins Futter gegeben hat, dass sich die Parasiten nicht festsetzen konnten, solange die Nahrung von ausreichender Qualität war.

Also wenn dass kein Fingerzeig ist, wie wichtig Ernährung und damit dass Körpermilieu ist. Gehen wir nun also her, mit demselben Anspruch wie die Schulmedizin und bekämpfen die Parasiten, machen Feindbekämpfung mittels zappen, könnte dass eventuell der falsche Weg sein, weil unzureichend.

Auf jeden Fall muss dann eine Ernährungsumstellung erfolgen, weil zu viel Zucker und denaturierte Stoffe in der Nahrung, zu diesem Milieu überhaupt erst geführt hat, dass man Parasiten bekommen hat. Übrigens an die 92 % aller Menschen, wir sind also in “guter Gesellschaft” ..

Das hilft allerdings auch nicht gerade .. jeder von uns möchte sie doch vermutlich recht schnell wieder loswerden, auch wenn der “schmale Geldbeutel” mit der Ernährungsumstellung am sichersten fährt, dass dauert aber auch recht lange. Deswegen möchte ich euch heute eine erweiterte Methode des Zappens vorstellen, die ziemlich Erfolgsversprechend ist, allerdings den Haken hat, dass nicht jeder sich das leisten kann. Ich schon mal nicht, soviel steht leider fest ..

Trotzdem nun aber, die relevanten Informationen dazu:

Es reicht einfach nicht aus, nur auf die herkömmliche Weise(Clark) zu zappen, wenngleich ich die Erfahrung von sofortiger Besserung machte, speziell wenn eine Grippe antrabt und ich noch “rechtzeitig” am Abend zuvor zappe, dann kommt sie erst gar nicht zum “Ausbruch”. Aber diejenigen Menschen, mit den eher erbitterten, schweren chronischen Erkrankungen, könnten diese Informationen zu schätzen wissen. Weshalb ich sie schreibe ..

Die Power QuickZap-Technologie

Es gibt da diesen hellsichtigen Herrn Frischknecht, der im Schlafe – kein Witz, die “Erfindung” eines monumentalen Gerätes erträumte. Tja, dass kann man jetzt glauben oder nicht, ich persönlich bin eigentlich überzeugt davon und glaube ihm das. Steht denn nicht geschrieben- der “Herr” gibts den Seinigen im Schlaf? Na ja, aber mal sehen ..

Folgendes, es ist ein TENS Gerät, erfrischt und verjüngt in einem. Nein, kein Wunder ..

Und Studien sollen die einzigartige Wirkung der “PowerTube”, wie dieses TENS-Gerät benannt wurde nachweisen können. Es verlangsamt nicht nur den Alterungsprozeß im Körper, sondern kann auch hilfreich bei Diabetes, Bluthochdruck und Schmerzen etc.,  eingesetzt werden. In erster Linie soll damit eine tiefgreifende Entgiftung des Körpers möglich sein!

Der Musiker und Elektroingenieur Frischknecht wollte vom Hochschulprofessor Prof. Dr. Dr. Harun Parlar von der Technischen Universität München wissen, ob die von ihm entwickelte “Power QuickZap-Technologie” in der Lage ist, den Körper klinisch nachweisbar zu entgiften.

TENS steht für „transkutane elektrische Nervenstimulation“, will heißen: elektrische Frequenzen harmonisieren über die Haut das Nervensystem. Damit lassen sich nicht nur Schmerzen therapieren, damit kann man auch Erregern im Körper den Garaus machen. Und wie jeder jodelte auch ich, “dass ist doch ein Zapper!”

Nein, ist es nicht! Und ich möchte euch den folgenden Artikel im ganzen ans Herz legen, wo ich die folgenden Aussagen von Frischknecht gefunden habe:

„Das Abtöten von Erregern mittels bestimmter Frequenzen ist gar nicht möglich“, betont Martin Frischknecht. Dies habe die von ihm finanzierte Münchner Studie unter anderem ebenso gezeigt wie seine eigenen Versuche in einer Schweizer Papierfabrik. „Dort haben wir die Bakterien im Wasser mit ihren Eigenfrequenzen regelrecht gekocht, und sie sind trotzdem nicht kaputtgegangen.“

Und als wenn der Spruch nicht ausreichen würde, setzt er noch eins drauf:

Warum scheinen dann die verschiedenen Zapper, die letztlich alle auf Hulda Regehr Clark zurückgehen, trotzdem messbaren Erfolg zu haben? Nach einer Zapper-Behandlung könne man die Erreger nicht mehr messen, so Frischknecht, weil die angewandten Frequenzen die Energiemeridiane im Körper kurzzeitig lahmlegen würden. Später seien die Erreger Jedoch wieder nachweisbar, erklärt er.

image <-Bildquelle: Zeitenschrift

Die Geräte von Martin Frischknecht sollen nun aber NICHT aufs abtöten von Mikroorganismen abzielen, sondern, was einleuchtend klingt, die Wassermoleküle im Organismus neu ausrichtet und so wieder Ordnung in das energetische System des Körpers bringen. Das bedeutet letztlich, dass dass natürliche Körpereigene Milieu, sozusagen im Turbodurchgang gereinigt und wieder hergestellt wird. Dass entzieht den Parasiten ja die reale Grundlage, diese wären ja ansonsten, bei einem natürlich gesunden Körpermilieu  nicht anwesend. Und sie kamen ja auch nicht von heute auf Morgen, dem ging eine schleichende Veränderung mit Minderwertigen Nahrungsmitteln voraus .. und erst dann entwickelte sich Disharmonie im Körper.

Und was mir persönlich besonders sympathisch ist, er zitiert auch Enderlein und den Pleomorphismus um seine Gedanken näher zu bringen. Es stimmt ja, Krankheiten werden als Feind betrachtet, aber wer will dass einem Kranken verwehren? Ich denke, jeder der an einer chronischen, schweren Erkrankung leidet, würde kein Verständnis dafür aufbringen, in der Krankheit einen Sinn und/oder einen Freund zu suchen. Okay, “Freund” mag ja etwas viel verlangt sein, aber wenn man den ganzen Prozess analysiert und dass Selbstmitleid (warum Herr, warum ich) weg lässt, könnte uns dass Wesen der Krankheit aufschlussreich klar machen, dass zum einen WIR SELBST verantwortlich sind und aufgrund falscher Lebensweisen erkrankt sind.

Es können allerdings auch Erkrankungen vorliegen, die aufgrund von karmischen Prozessen auftreten, da glaube ich nämlich, kann man tun was man will, ertragen wird dann dass beste sein .. Grundsätzlich aber, denke ich ansonsten dass uns Krankheiten viel beibringen und wir daraus lernen können. Was ich allerdings “Hundsgemein” finde, gerade wo man Energie und viel Kraft benötigen würde, um eine “spezielle, Erfolgsversprechende Therapie” anzugehen- hat man sie nicht, die “Krankheit” hat sie aufgefressen ..

Geräte-Informationen

Power QuickZap baut ein eher kugelförmiges Kraftfeld auf und ist für den privaten Anwendungsbereich gedacht. Die Power Tube hingegen generiert einen gerichteten Energiewirbel (vergleichbar einem Scheinwerferstrahl) und ist in ihrer Wirkung 70 bis 100 % stärker als der Power QuickZap. Damit spart man sich gegenüber dem Power QuickZap etwa ein Drittel der Therapiezeit. Bezüglich der Wirkung sind die beiden Geräte jedoch identisch. Die Power Tube eignet sich hervorragend für den professionellen Einsatz, kostet aber wegen den viel größeren Goldflächen deutlich mehr.

Forschungs-und Studienergebnisse, ganz wichtig:

Parlar, der an der Technischen Universität München den Lehrstuhl für Chemisch-Technische Analyse und Chemische Lebensmitteltechnologie innehat, legte seinen Bericht zur Wirksamkeit der PowerTube Ende Mai 2008 vor. Um die Entgiftungsfähigkeit der PQZ-Technologie zu belegen, wählte der Professor Chlorphenole aus, weil weltweit praktisch alle Menschen mit diesen kontaminiert sind. Die giftigen, teils krebserregenden Chlorphenole finden sich in Holzschutzmitteln, Herbiziden, Fungiziden, Arzneimitteln, Farbstoffen, Desinfektionsmitteln etc. und reichern sich in der Nahrungskette an. Man kann sie leicht im Blut und im Urin nachweisen.

Für die Versuchsreihe nahm man zehn Probanden im nüchternen Zustand Blut- und Urinproben ab, deren Chlorphenolwerte ermittelt wurden. Es folgten PowerTube-Anwendungen von insgesamt 21 Minuten Dauer. 90 Minuten später wurden erneut Proben genommen. Ebenso nach 24 Stunden.

Bei allen Versuchspersonen zeigte sich dasselbe deutliche Muster: Eineinhalb Stunden nach der Behandlung stieg die Konzentration von Chlorphenolen in Blut und Urin rasant an, um dann nach 24 Stunden auf eine signifikant tiefere Konzentration als vor der PowerTube-Anwendung abzufallen. Dies bestätigt, was Martin Frischknecht über die Wirkung seiner PQZ-Technologie sagt: Sogar im Gewebe eingelagerte (und damit im Blut oder Urin nicht unbedingt nachweisbare) Giftstoffe werden durch die drei Frequenzen gleichsam „aufgewirbelt“ – deshalb die nach 90 Minuten gemessene deutlich erhöhte Chlorphenolkonzentration. Jetzt kann der Körper die Umweltgifte über die Harnblase ausscheiden, weshalb man viel Wasser trinken sollte.

Die gemessene Entgiftungsleistung der PowerTube lag sogar noch weit über den Erwartungen ihres Erfinders. Es zeigte sich nämlich, daß nur schon eine einzige Behandlung von 21 Minuten die ursprünglich gemessenen Giftwerte um bis zu 70 Prozent senken konnte!

<-This is Heavy!

„Die Mikrobe ist nichts, der Nährboden ist alles.“

Okay, bitte nun alle gut festhalten, wir kommen nun zum Verkaufspreis:

Mensch – DU bist vergiftet!<-“normal” Quickzap  Mensch – DU bist vergiftet! <-Gold Mensch – DU bist vergiftet!<-Silber

Es gibt die Power Tube in GOLD und in SILVER: Gold kostet 1798 .- €/Silber schlappe 1598.-€ (HeiligeMariaMutterGottes) Da ist dann der “normale” Power Quickzap” schon als Kostengünstig einzuordnen, nein, was rede ich fast geschenkt, “nur” 798 .-€

Ächz –michgradschlaggetroffenhat ..

Mensch – DU bist vergiftet!

So, ich denke, ihr wisst nun auch warum ich mir das nicht leisten kann und viele von euch wahrscheinlich auch nicht. Trotzdem sollten wir das wissen, Informationen sind wichtig. Uns bleibt also nichts anderes übrig, als richtig Hausputz zu machen und dass auf die “altmodische Art”- durch Entgiftung, sprich Anstrengung! Am besten denke ich, wer die Konsequenz dazu aufbringt: Durch a) Fasten und b)herkömmliches Zappen(Dr. Beck Zapper) ..

Die Zapper von Hulda Clark würde ich deswegen nicht empfehlen, weil sie auf Resonanz basieren, die Dr. Beck Geräte aber wirklichen Strom führen. Wer aber dass nötige “Kleingeld” hat, dem würde ich anraten diese Geräte von Frischknecht auszuprobieren, ein wirklich kranker wird vielleicht sogar darauf sparen, warum auch nicht .. jeder will Gesund sein!

Auch wenn ich die Überlegungen von Frischknecht und auch Raymond Rife zum Pleomorphismus teile, dass zappen, wie Frischknecht sagt, die Parasiten nicht vollständig zum abtöten bringt. Aber man wird zumindest vorübergehend davon frei und diese Zeit kann genützt werden, indem wir das Milieu verbessern und uns anders ernähren. Dann kommen auch keine Parasiten wieder .. ich persönlich rate, aufgrund meiner positiven Erfahrungen mit Wermuttee, zum trinken von täglich mindestens einer Tasse Wermut Tee. Ich bekam so meine Hepatitis C weg(auch nur eine Parasitenerkrankung)  .. :)

Wie immer, möchte ich abschließend erklärend hinzufügen dass ich kein Mediziner bin und keinesfalls befugt, irgendwelche medizinischen Ratschläge zu erteilen. Bei Erkrankungen sollte ein Arzt aufgesucht werden, dem man persönlich vertraut, letztlich aber sind wir alle selbst für uns verantwortlich. dass kann uns niemand abnehmen .. auch kein Arzt!

Quellennachweise:

 http://de.wikipedia.org/wiki/Parasit

http://www.amazon.de/Heilung-aller-fortgeschrittenen-Krebsarten-Regehr/dp/1890035246

http://www.amazon.de/Heilverfahren-aller-Krebsarten-revolution%C3%A4re-Behandlung/dp/0974028762/ref=pd_bxgy_b_img_c

http://de.wikipedia.org/wiki/Tamara_Lebedewa

http://de.wikipedia.org/wiki/Clark-Therapie

http://stevenblack.wordpress.com/2011/01/26/die-wahren-diener-des-lebens-und-retter-der-menschheit/

http://www.krebs-forum-lazarus.ch/forum/showthread.php?t=91

http://www.zeitenschrift.com/magazin/59_powerquickzap_1.ihtml

http://de.wikipedia.org/wiki/Transkutane_elektrische_Nervenstimulation

http://www.zeitenschrift.com/merchant.ihtml?id=214&step=2

————————————————————————————————–



wallpaper-1019588
[Manga] The Promised Neverland [15]
wallpaper-1019588
Hundenamen
wallpaper-1019588
Top 10 der besten Vampirfilme
wallpaper-1019588
RPG Real Estate: Anime-Adaption angekündigt