"melts in your mouth" Chocolate Cheesecake

Da bin ich wieder.. heute mit einem ganz speziellen Rezept. Cheesecake kenne wir ja alle in zig tausend Varianten, darunter ist der gebackene Chocolate Cheesecake schon eher eine Seltenheit. Um ehrlich zu sein, ich bin kein Fan von der Topfen-Frischkäse-Sauerrahm mit Schokolade Kombi, aber als ich das Video von meiner backenden Lieblings Youtuberin Stephanie Jaworski zu diesem Kuchen sah, musste ich es einfach ausprobieren. Beim zubereiten dachte ich mir, dass der Cheesecake bestimmt total süß wird, so wie die meisten amerikanischen Rezepte. Das ist bei diesem hier jedoch überhaupt nicht der Fall! Wir haben einen starken schokoladigen Geschmack, ein wenig Säuerlichkeit (ist das ein Wort?) vom Sauerrahm und eine unvergleichliche "melts in your mouth" Textur. So ähnlich wie Eiskonfekt.. Hope you like it!
Chocolate Cheesecake
(Springform, 25cm Durchmesser)
Boden:
180g Schokoladenkekse
70g geschmolzene Butter
Masse:
350g geschmolzene Zartbitter Schokolade
600g Philadelphia Doppelrahmfrischkäse
200g Zucker
3 L Eier
220g Sauerrahm
Ganache:
115g gehackte Zarbitter Schokolade
80ml Obers
6g, 1TL Butter
Am Besten ihr legt den Boden der Springform zuerst mit einem Stück zugeschnittenem Backpapier aus, so bleibt uns nichts kleben!
- für den Boden die Schokokekse zerbröseln, die flüssige Butter untermischen und in der Springform gleichmäßig verteilen
-  bei 180°C für 5-7 Minuten vorbacken und wieder rausnehmen
- jetzt für die Masse den Frischkäse mit dem Zucker ein paar Sekunden cremig mixen
- Eier einzeln unterrühren
- Schokolade während dem mixen zugeben und zum Schluss den Sauerrahm
- die Masse auf den Keksboden gießen und für 50-60 Minuten backen
- Obers aufkochen, über die Schokolade und die Butter leeren, kurz warten und dann verrühren
- sobald der Cheesecake komplett ausgekühlt ist die Ganache darauf verteilen und über Nach in den Kühlschrank stellen
Tip: Backt den Cheesecake unbedingt auf einem Blech MIT Backpapier, da es sein kann, dass vom Boden ein wenig Butter ausläuft!
Ich habe für den Boden mal wieder Oreo Kekse verwendet. Kennt ihr vielleicht andere Keksarten die sich gut dafür eignen? Mal abgesehn von Butterkeksen und Amaretti... Wem 4 Packungen Doppelrahmfrischkäse einfach zu viel des guten sind, kann auch gerne 2 davon (oder alle 4) durch fettarmen Frischkäse ersetzen. Bei mir waren es 50:50 und ich bin mit dem Geschmack überaus zufrieden!
Sodala, jetzt wo ich fertig bin wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende und uns allen noch ganz viel Spaß am Donauinselfest :)