Meine Bücherwoche

Einen schönen guten Abend ihr Lieben,

diese Woche war ziemlich voll bei mir und ich habe lesetechnisch nicht so viel geschafft. Auch für den Blog hätte ich mir gern mehr Zeit genommen... Aber dafür wurde ich vor allem von schönen Dingen in Anspruch genommen, wie zum Beispiel dem Polterabend einer lieben Freundin und dafür verzichte ich auch gern mal aufs Lesen ;)


Christine Millman - Landsby
Meine Bücherwoche
Genre: Fantasy, JugendbuchFormat: EBookPreis: 2,99 € (EBook)/ 9,99 € (Taschenbuch)Seitenzahl (Printausgabe): 372Verlag: SelbstverlagErscheinungsdatum: 26.April 2014zur Amazonseite

Die achtzehnjährige Jule gehört zu den wenigen fruchtbaren Frauen in der streng von der Außenwelt abgeschotteten Kolonie. Eigentlich ein Glücksfall, denn nun darf sie an dem von der Regierung entwickelten Reproduktionsprogramm teilnehmen, das ihr Ansehen und Reichtum verspricht. Doch Jule ist alles andere als glücklich. Sie will sich keinem Programm beugen, das sie zwingt, Kinder zu gebären, die ihr gleich nach der Geburt genommen werden. Als sie dennoch teilnehmen muss, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt. Die Probandinnen benehmen sich komisch. Und was geschieht mit den Säuglingen? Heimlich beginnt sie, nach Antworten zu suchen und findet eine grausige Wahrheit, die ihr nur eine Wahl lässt: Sie muss aus der Kolonie fliehen. Doch die Außenwelt ist tödlich. Vor allem wegen der Mutanten, von denen es heißt, sie wären wild und gefährlich. Und ausgerechnet einer Gruppe von ihnen, angeführt von dem geheimnisvollen Galen, fällt sie in die Hände ...Landsby war bzw ist in der Bloggerwelt ja durchaus ein Begriff, weshalb ich mich auch sehr gefreut habe, dass ich das Buch über Amazon ausleihen konnte. Die Idee zur Geschichte hat mir sehr gefallen: die Menschheit wurde von einem Virus stark angeschlagen, die wenigen gesunden Menschen leben in Kolonien unter strengen Regeln, außerhalb der Kolonien treiben sich die Mutanten herum und ein Überleben ist in der zerstörten Welt kaum möglich. Jule ist eine der wenigen, die noch Kinder bekommen können und hin- und hergerissen zwischen ihrer Verpflichtung gegenüber der Menschheit und ihrer Abneigung zur herrschenden Regierung.Über den Hintergrund dieser Entwicklung und auch über einige Ereignisse in Jules Leben hätte ich beim Lesen gern mehr erfahren. Die Geschichte konzentriert ganz auf Jule und ihre Sicht der Dinge, die sich selbst natürlich nicht allzu viel erklärt und auch (besonders am Schluss) nicht alles miterlebt. An einigen Stellen sind bei mir dadurch noch Fragen offen geblieben - allerdings ist Christine Millman das auch bewusst und sie hat schon beinah einen zweiten Teil angekündigt. Außerdem habe ich zur Protagonistin nicht 100%ig einen Draht gefunden. Irgendwie konnte ich sie nicht ganz einschätzen, fand sie ein bisschen zu naiv und unselbstständig. Ansonsten hat mir die Geschichte aber sehr gut gefallen, auch die Entwicklung in eine ganz bestimmte Richtung (ich will ja nicht spoilern ;) ) und Jules Weiterentwicklung. Einige Dinge haben mich wirklich zum Nachdenken gebracht und finden sich vielleicht heute schon mehr in unserer Gesellschaft, als man wahrhaben möchte. Bei der ganzen Kritik klingt meine Bewertung wahrscheinlich schlechter, als ich es eigentlich meine: Landsby ist trotz allem ein lesenswertes Buch für alle, die Dystopien mögen oder Lust auf ein wenig Gesellschaftskritik haben:Meine BücherwocheMeine BücherwocheMeine Bücherwoche3 von 5 Punkten!Weitere Rezis zum Buch gibt es bei Katie (die auch ein Interview mit der Autorin geführt hat) oder bei Aleshanee.

Susan Kaye Quinn - Open Minds

Meine Bücherwoche

Genre: Jugendbuch, Science Fiction, FantasyFormat: EbookTeil 1 von 3Preis: 0,00 € (Ebook)!! 10,69 € (deutsches Taschenbuch)Seitenzahl (Print): 338Verlag: SelbstverlagErscheinungsdatum:03. Oktober 2011
zur Amazonseite



Sixteen-year-old Kira Moore is a zero, someone who can't read thoughts or be read by others. Zeros are outcasts who can't be trusted, leaving her no chance with Raf, a regular mindreader and the best friend she secretly loves. When she accidentally controls Raf's mind and nearly kills him, Kira tries to hide her frightening new ability from her family and an increasingly suspicious Raf. But lies tangle around her, and she's dragged deep into a hidden underworld of mindjackers, where having to mind control everyone she loves is just the beginning of the deadly choices before her.Wie schon bei "Gemeinsam Lesen" diese Woche erwähnt, hat mich Anka auf dieses Buch gebracht - eine Dystopie und das auch noch gratis, besser geht es ja kaum :) Die Idee, das in der Zukunft (fast) alle Menschen Gedanken lesen können, ist großartig (für ein Buch - ansonsten eher beunruhigend). Kira befürchtet, eine der wenigen zu sein, bei denen die Fähigkeit nicht ausgeprägt ist und wird deswegen von allen gemieden. Doch dann stellt sie fest, dass sie plötzlich sogar mehr kann, als sie je vermutet hatte... An dieser Stelle hat sich das Buch dann vollkommen anders entwickelt, als ich es vermutet hätte. Ich hoffe, dass ich nicht zu viel spoilere - vorsichtig weiterlesen, falls ihr das Buch nicht kennt! Besonders der Anfang des Buches hat mir sehr gut gefallen. Man wird langsam in die Welt der "Reader" eingeführt und bekommt einen guten Überblick, auch über Kiras Situation als "Zero". Ungefähr ab der Hälfte des Buches fand ich ihre Einstellungen teilweise etwas zu schwarz-weiß und konnte sie nicht ganz nachvollziehen - was wiederum in ihrem Alter auch ganz normal sein kann. Die anderen Protagonisten waren mir eindeutig zu wenig ausgearbeitet und auch durch die vielen Ereignisse und Richtungswechsel konnte ich der Geschichte gefühlt manchmal kaum folgen. Ein bisschen gestört hat mich dann auch die Entwicklung von Kiras Kräften - irgendwie war sie mir ein wenig zu stark und zu professionell damit. Susan Kaye Quinn hat aber einen angenehmen Schreibstil, der sich gut lesen lässt, deswegen werde ich mir die anderen Teile wohl auch noch besorgen.Meine BücherwocheMeine BücherwocheMeine Bücherwoche

Gerade noch so 3 von 5 Punkten
Grade lese ich:Meine Bücherwoche

Susan Elizabeth Phillips - The Great EscapeIch bin ungefähr auf Seite 220 von 416. Das erste meiner Hochzeitsbücher, das mir mal gefällt (die anderen habe ich leider abgebrochen..). Allerdings spielt die Hochzeit keine große Rolle darin...

New in

Diese Woche habe ich mich mal zurückgehalten mit dem Shoppen - und das, obwohl ich jetzt einen neuen Kindle habe, nämlich den Paperwhite 3G :))) Ich habe mich ja lange gegen EBooks gesträubt, aber jetzt konnte ich nicht länger widerstehen, es ist einfach zu praktisch im Zug und außerdem gibt es wahnsinnig viele günstige Bücher wie zum Beispiel:Martina Riever - Glasgow RainE.Lockhartt - we were liarsAva Dellaira- Love Letters to the DeadJennifer L.Armentrout - OnyxSusan Kaye Quinn - Closed HeartsMarah Woolf - BooklessUnd ein "echtes" Buch gab es auch noch:Tom Rob Smith - The FarmMein SuB wächst grade mal wieder ins Unermessliche... Aber ab morgen fange ich mit einer neuen Challenge an, die das ändern soll, ihr dürft also gespannt sein :)

Wie war eure Woche? Kennt ihr ein paar der Bücher?

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte