Meine Blogziele

Wie einige von euch sicher schon gelesen haben, ist dieser Blog ein Neustart. Doch wo will ich hin mit diesem 2. Blog und was will ich erreichen?

Das fragt Jessi vom Blog feiersun und ich setze mir nun hier meine eigenen Ziele.

Ein ganz großes Ziel beziehungsweise ein Leitfaden meines Blogs ist, dass er authentisch bleibt.
Ich werde mir selbst treu bleiben, zu meiner eigenen Meinung stehen und nur Beiträge verfassen mit denen ich mich identifizieren kann.
Ihr werden bei mir also nie einen Beitrag über Stricken finden, weil ich das nun mal nicht kann und es nicht “nur für den Blog” lernen werde. Ich werde auch nicht über Themen schreiben zu denen mir der Bezug oder die vollständigen Informationen fehlen. Ich stelle keine Mutmaßungen an und verurteile niemanden. Nach diesen Regeln blogge ich. Und so lebe ich auch. Habe ich beispielsweise keinen Schimmer von Autos, dann informiere ich mich oder halte mich bei entsprechenden Diskussionen raus.

Doch wo liegen meine Ziele?

Ich hatte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass die Besuchszahlen und so weiter so gering werden. Beim ersten Blog hatte ich zu Beginn keinerlei soziale Netzwerke genutzt und entsprechende Anlaufschwierigkeiten. Das ist diesmal anders. Ich bin auf Twitter, habe eine Facebookseite für den Blog eingerichtet, bin in Facebookgruppen aktiv und bin dabei meinen Blog wieder in diverse Blogseiten einzutragen, wie Brigitte Mom Blogs. Mein Ziel liegt also darin, dass ich hoffe an den Erfolg des vergangenen Blogs anzuknüpfen. Sicher, nicht heute und morgen, aber irgendwann. Denn schließlich macht ein Blog die meiste Freude, wenn man sich mit vielen austauschen kann.

Ein weiteres Ziel ist die Struktur. Bisher hatte ich Beiträge ganz unterschiedlich veröffentlicht, mal jeden Tag, mal einmal die Woche und manchmal sogar mit längeren Abständen. Hieran habe ich gearbeitet. Ich schreibe meine Beiträge vor und plane die Veröffentlichung, so das ich jeden 2. Tag einen Beitrag online stelle. Das heißt Montag, Mittwoch und Freitag. Das Wochenende gehört der Familie.

Mein letztes Ziel ist der Austausch, sowohl durch liebe Kommentare und auch durch Kritik. Nur mit Kritik kann man etwas ändern und vieles erkennt man selbst einfach nicht. Daher bin ich offen für eure Meinungen.

Mein Blog ist mein Hobby und mein Ventil. Ich schreibe unglaublich gern und stecke viel Liebe in den Blog. Ich wünsche mir, dass dies erkannt wird und meine Leser sich bei mir wohlfühlen.

An Jessi ein Dankschön für die Blogparade und ihr viel Erfolg weiterhin für ihren tollen, lesenwerten Blog.

Heike