[Mein Monat] November

Da mein Gedächtnis wirklich zu wünschen übrig lässt, würde ich ja am liebsten in meinen Kalender schauen, was im November so alles geschehen ist. Aber der liegt im Büro. Dann arbeite ich mich also mal so vorwärts.

Gelesenes

unterpaaren

dieseitenderwelt

Auch diesen Monat habe ich nur zwei Rezensionen angeboten, kein Wunder, dass die Leserzahlen so gering sind. Mit Klick auf die Bilder gelangt ihr zu den Rezensionen. Eine Rezension steht noch aus, die hole ich dann endlich im Dezember nach.
Zudem hab ich mit den Leseproben angefangen. Die erste, die ich euch vorgestellt habe ist von: Niemand liebt November von Antonia Michaelis

Diesen Monat sind keine neuen Bücher hinzugekommen. Das ist auch nicht weiter schlimm, denn das Regal mit den ungelesenen ist auch ziemlich voll.

Off-bookish Words

Um mich an die vergangenen vier Wochen zu erinnern, sind meine Wochenrückblicke tatsächlich hilfreich. Im Büro war es zu Beginn ein sehr arbeitsreicher Monat, da ich zwei Projekte fertig stellen musste. Danach wurde es etwas ruhiger. Das ist mir auch ganz willkommen, denn mittlerweile ist endgültig die Luft raus. Aufgrund der vielen Veränderungen und Turbulenzen habe ich in diesem Jahr nur eine volle Woche am Stück Urlaub nehmen können! Das war im August, als ich nach Amsterdam fuhr. Eigentlich kein Wunder, dass ich die Tage zähle, bis ich morgens im Bett liegen bleiben kann, so lange ich will.

Mein Volontariat geht nur noch ein knappes halbes Jahr. Diese Gedanken trug ich diesen Monat viel mit mir herum. Was kommt danach? Werde ich übernommen? Möchte ich das überhaupt?
Ich hab mich diesbezüglich auch mit meinem Freund ausgetauscht, was sehr befreiend war. Kennt ihr das? Wenn die Gedanken einmal ausgesprochen sind, dann müssen sie nicht mehr 24 Stunden am Tag in eurem Kopf herumspuken. Bei mir ist es zumindest so.

Ganz besonders schön war auch, dass mich ein Teil meiner Familie in meinem neuen Zuhause besucht hat. Und das schönste Kompliment für meine Wohnung bekam ich von der Frau meines Vaters: “Ich möchte hier einziehen.” Bis auf eine Wand, an der Fotos hängen sollen, und dem Balkon, ist mittlerweile auch alles fertig. Es gibt doch nichts Schöneres als in ein gemütliches Heim nach Hause zu kommen!

Und in diesem Heim habe ich im November besonders viel gekocht. Ich hab das Veggie Journal für mich entdeckt und mittlerweile schon an die vier Rezepte daraus nachgekocht. Und sie sind alle ganz wunderbar geglückt. Mein liebstes Rezept ist aber das Süßkartoffel-Blumenkohl-Curry, das ich mittlerweile bestimmt schon fünfmal nachgekocht habe.

Zu meinem Blog: ich hab gemerkt, dass ich meinen Blog-Geburtstag völlig verschwitzt habe. Dieses Jahr gibt es auch keinen Adventskalender bei mir. Aber es ist zum Jahresende schon etwas anderes in Planung. Eine kleine Überraschung, die ich an euch verlosen möchte… ich hoffe, ihr seid dann nicht schon zu gesättigt von den vielen bunten Sachen im Internet. Bevor ich mit dem Blog umziehe, ist das doch quasi eine nette Abschiedsfeier, oder nicht?!

Nun aber zu euch: hat es euch gefallen, als ich eine Woche mal jeden Tag was bloggte? Mögt ihr die Rezepte mit den Beiträgen? Was wünscht ihr euch?

Damit begrüße ich ganz offiziell den Dezember, auf den ich mich ganz besonders freue. Für mich steht er für Urlaub, Familie, Wohlfühlen und Entspannen. Und bei euch?


wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Sundays
wallpaper-1019588
BSG: Unwiderrufliche Freistellung durch Vergleich und Arbeitslosengeld!
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (221): Kakkmaddafakka, H-Burns, Chris Cohen
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: The Bland
wallpaper-1019588
Keralock - easyChange Shampoo, Conditioner & Colorieren
wallpaper-1019588
Open Air-Konzert mit Willi Meyer & Band Club Edition
wallpaper-1019588
Weinschorle – Der frische Genuss nicht nur im Sommer
wallpaper-1019588
Spielen mit der App, was man so auf dem Mobiltelefon spielen kann