Mein Lesemonat März '19

Hallo ihr Lieben,
nach langer Zeit gibt es mal wieder eine Monatsstatistik von mir - nicht, weil ich gerne zeigen möchte, wie viel und schnell ich doch lese, sondern weil ich im März sooo tolle Bücher gelesen habe, die ich euch unbedingt empfehlen möchte. Deshalb gibt es auch keine wirkliche Statistik mehr mit gelesenen Seiten und Tagesdurchschnitt etc., sondern einfach meine Meinung zu den Büchern, kurz und knapp zusammengefasst für euch. Viel Spaß dabei! :-)
Ich habe mir im März Dank meiner relaxten Semesterferien viel Lesezeit nehmen können und seit Ewigkeiten habe ich mal wieder 8 Bücher gelesen. Zu einigen davon sind bereits Rezensionen online gegangen, die ich euch an dieser Stelle gerne noch einmal verlinke.
Mein Lesemonat März '19Der Monat startete mit "Someone new", das ich bereits Ende Februar begonnen hatte und das mich nachdenklich zurückließ und super unterhaltsam und spannend geschrieben war (*Klick zur Rezension*).
Danach habe ich "Du bringst mein Leben so schön durcheinander" gelesen, was im Kontrast zu "Someone new" als echtes Schreibstil-Highlight etwas weniger Anklang bei mir fand, insgesamt aber dennoch eine solide Liebesgeschichte mit einigen Schwächen war (*Klick zur Rezension*).
Von den beiden Jean Webster Briefromanen habe ich euch bereits in meinem Neuzugänge Post berichtet - beide haben mir wirklich ausgesprochen gut gefallen mit dem ganz besonderen Charme ihrer Zeit. Die Cover sind unfassbar hübsch und ich behalte insbesondere den ersten Teil, "Lieber Daddy Log-legs" in sehr guter Erinnerung (*Klick zum Neuzugänge-Post*).
Weiter ging's mit "Too late" von meiner liebsten Colleen Hoover. Mit diesem für ihre Verhältnisse eher außergewöhnlich düsterem Buch, aber in altbekannten fantastischen Schreibstil, konnte sie mich nicht so richtig überzeugen. Wieso, weshalb, warum erfahrt ihr in meiner ausführlichen Rezi (*Klick zur Rezension*). Übrigens habe ich mir direkt danach "All your perfects" von ihr bestellt, damit ich wieder eine ihrer romantischeren Liebesgeschichten genießen kann. ;-)
Mein Lesemonat März '19Weiter ging es schon zum Ende des Monats mit meinem absoluten März-Highlight. Schon länger habe ich nichts mehr in der Thriller-Richtung gelesen, doch "Niemalswelt" von Marisha Pessl konnte mich mit seinem super interessanten Genre Mix total fesseln (*Klick zur Rezension*)
Um ein bisschen Abwechslung reinzubringen habe ich zwischendrin das Kinderbuch "Mein Freund Pax" gelesen, das schon lange auf meiner Liste stand und zu meinen #19für2019 Büchern zählt. Ich war überrascht von dem Tiefsinn der Story und dem gelungenen Mix aus süßer Freundschafts-Tier-Geschichte und der Ernsthaftigkeit des Krieges. Auch, wenn ich es nicht umwerfend fand, habe ich es gerne gelesen und kann es empfehlen.  
Mein Lesemonat März '19Zu guter Letzt habe ich vor wenigen Stunden (am Abend des 31.03.) mein erstes englisches Buch nach langer, langer Zeit (seit der Schulzeit?) ausgelesen. Wie erwähnt zog "All your perfects" von Colleen Hoover ein und zu meiner großen Begeisterung konnte ich den Inhalt wirklich gut mitverfolgen und war von dem Buch echt begeistert. Diese Geschichte ist viel erwachsener als die anderen CoHo- Bücher und behandelt Themen des mittleren Alters wie Heiraten, Kinder bekommen und Lebensplanung. Das macht das Buch aber nicht minder spannend oder emotional, sodass ich auch hier komplett gepackt war von der ungeheuren Sprachgewalt der Autorin. 
Ausblick: 
Mein Lesemonat März '19Ich werde in den nächsten Tagen mit "In deinem Licht und Schatten" von Louisa Reid beginnen, was ich ursprünglich schon im Januar lesen wollte. Nun liegt es schon fest auf meinem Leseplatz und wird definitiv Anfang April als erstes verschlungen.

Meine Frage an euch:
Wie sah euer Lesemonat März aus? Welches Buch war euer Highlight und was nehmt ihr euch für den April vor?
Alles Liebe

wallpaper-1019588
Klapprad: Test & Vergleich (12/2021) der besten Klappräder
wallpaper-1019588
Welche Universitäten gibt es und warum sollte man genau eine dieser Universitäten wählen?
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [11]
wallpaper-1019588
Fitness First München am Marienplatz – Erfahrungsbericht