Mein Handy braucht ein neues Design von DesignSkins

Ich hab ein Handy, sogar ein ganz schönes. Manche von Euch würden wohl eher die Hände über den Kopf schlagen, wenn sie mein Handy sehen würden, weil es nicht mehr das allerneuste Modell ist. Ich bin aber stolz, denn damals war es das neuste Modell. Ich hab ein Samsung, ein Touch-Handy. Vorteil an diesem Handy ist natürlich, dass es eine leichte Bedienung hat, Nachteil ist, dass meine Tochter es komplett durcheinander bekommt, sobald sie es in den Händen kriegt.
Naja, mein Handy, schön anzusehen, oder ? Nee nicht wirklich. Meins ist weiß, schön schlicht gehalten das weiss, so gar kein Hingucker. Am besten wäre es wohl, wenn ich es in der Tasche verstecken würde, aber manchmal brauch ich es tatsächlich mal. Ich bin zwar absolut keine, die gerne telefoniert, aber so ab und an lässt es sich nicht vermeiden.
Wenn es denn mal klingelt, dann nehm ich es schnell in die Hand und verdecke es. Keiner kann mehr sehen wie es aussieht, tolle Sache. Irgendwie reicht mir das dann doch nicht mehr, ich möchte zumindestens vom Design her mit den anderen Leuten mithalten können. Wenn ich irgendwo unterwegs  bin, und die Leute ihre Ferraries an Handys nebeneinander legen, komm ich mir eher vor, wie in einem Ausstellungsmuseum. Hier blinkt es, da blitzt es und da springen einem die buntesten Motive ins Gesicht… und danaben liegt meins, schlicht weiß.
Da hab ich mir gedacht, dass meins auch mal so rausstechen soll, es soll auch verschönert werden. Auf shoppen im Ort hatte ich natürlich wie immer keine Lust und als Mama wie immer keine Zeit.
Also Abends schnell an den PC gesetzt und nach dem Begriff Handy Schutzfolie gesucht was es so feines gibt. Auf der Seite DesignSkins bin ich dann auch fündig geworden. Endlich kann mein Handy das  bekommen, was es schon lange verdient hat, eine rundum Verschönerung.
Ich war natürlich gespannt, ob DesignSkins auch für mein doch etwas älteres Modell auch ein schickes Design zu bieten hat. Und ich hatte Glück, auch für mein Oldy bekomm ich da noch ein schickes DesignSkin. Was ich aber auch toll finde ist, dass nicht nur Handys schicke Skins bekommen können, sondern auch Digitalkameras, Notebooks, iPads, Spielekonsolen, aber auch Autos, Kaffeemaschienen und etliche andere Dingen können neu designt werden.
Bevor ich das Auto meines Mannes ein neues Design verpasse, hab ich mich entschlossen, doch bei meinem Handy zu bleiben, das hat es dringender Nötig.
Die Handhabung der Bestellung bei DesignSkins läuft auch super einfach. Man wählt sein Gerät aus, welches ein neues Skin bekommen soll und dann kann man sich aus vielen der Designs das passende für sich aussuchen. Aber nicht nur das, man kann sich sogar eins selbst gestalten. Selbst gestalten ist aber nix für mich, denn ich bin nie zufrieden mit meinen Sachen, es muss immer perfekt sein und das ist es bei mir nie.
Ich hab mich also für ein schönes DesignSkin entschieden, hier könnt ihr meine Wahl mal bewundern.
Mein Handy braucht ein neues Design von DesignSkinsIch bin absolut nicht auf der dunklen Seite der Welt zu finden, ich liebe nur die Farben schwarz und rot. So ein DesignSkin kostet für mein Handy im übrigen 14,95 Euro, also ganz erschwinglich, kann ich nicht meckern.
Wie man das DesignSkin auf das Handy bekommt, haben wir Euch mal per Video aufgenommen…
Also ich freue mich, dass mein Handy ein neues DesignSkin hat, denn jetzt kann ich es auch mal neben den anderen Ferrarie-Handys hinlegen, ohne mich schämen zu müssen.
Wie sieht es bei Euch aus, habt ihr auch ein DesignSkin, oder zählt ihr eher zu denen, die es eher Neutral mögen ???

wallpaper-1019588
Günstige Reiseziele: Karte für teure & billige Länder [2018]
wallpaper-1019588
Und die Zeit steht still
wallpaper-1019588
Geburtstags-Brownies
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Black Clover: So sieht das fünfte Volume aus
wallpaper-1019588
“Not-i-Fic” – System zur Verbesserung der Patientensicherheit
wallpaper-1019588
Interview mit Nobuhiro Arai
wallpaper-1019588
Nachhaltig und vegan: Rückblick auf die Veggie World