Mein Einsteigerteleskop – Celestron Powerseeker N 114 EQ

Das Celestron Powerseeker N 114 EQ. Mein erstes Einsteigerteleskop, ein 114/900 Newton Teleskop.

Das Celestron Powerseeker ist ein Spiegel-Teleskop in Newton Bauweise. Es hat einen Hauptspiegel von 114mm Durchmesser. Dieser Spiegel ist, wie die meisten Hauptspiegel dieser Größe und Preisklasse Sphärisch geformt. Die Starbright XLT Vergütung besteht aus AlSiO2, das bedeutet es ist mit Aluminium bedampftes Quarzglas. Dies ist durchaus typisch für Amateurteleskop. Die Brennweite beträgt 900 mm. Dies entspricht einem Öffnungsverhältnis von f/8() Das Lichtsammelvermögen wird vom Hersteller mit 265x und die Auflösung mit 1,22 Bogensekunden (Rayleigh) bzw. 1,02 Bogensekunden (Dawes) angegeben.
Powerseeker N 114/900 mit Okularauszug und SucherPowerseeker N 114/900 mit Okularauszug und Sucher
Die Grenzgröße dieses Teleskops liegt bei Objekten mit einer scheinbaren Helligkeit von 12,8 mag. Das Gesichtsfeld ist 0,9° und auf 1000 Meter 15 Meter. Laut Hersteller ist die Höchste Sinnvolle Vergrößerung 269 Fach.
Montierung:
Das Powerseeker 114 EQ wird mit einer Celestron CG1 Montierung ausgeliefert. Dies ist eine Parallaktische Montierung auf einem dreibein Stativ aus Aluminium. Es entspricht in etwa einer EQ1 Montierung.
Parallaktische-EQ-1-MontierungParallaktische-EQ-1-Montierung
Sucher
Mit diesem Teleskop wurde ein 5×24 Sucher mit Fadenkreuz geliefert.
Zubehör:
Mit diesem Teleskop wird ausreichend Zubehör mitgeliefert um sofort mit der Beobachtung zu beginnen.
Es lagen bei: Ein 20 mm Okular (dies entspricht bei diesem Teleskop einer Vergrößerung von 45 Fach), ein 4 mm Okular (Vergrößerung: 225 Fach) und eine Barlow Linse welche die Vergrößerung um den Faktor drei steigert.
3x Barlowlinse3x Barlowlinse
Fazit
Ich muss sagen, dass ich mit diesem Teleskop sehr zufrieden bin, denn es ist ein gutes Einsteiger Teleskop. Es hat in der Optischen Qualität zwar einige Schwächen, bietet aber trotzdem ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis und einen günstigen Einstieg in die Amateur Astronomie.
Die Optische Qualität ist durchaus ausreichend um die ersten Beobachtungen am Sternenhimmel zu machen. Ich habe z.B. bereits den Mond und die Planeten Jupiter(inkl. der vier Galileiischen Monde) Mars, Venus und Saturn beobachtet. Auch Fotos dieser Himmelkörper konnte ich mit diesem Gerät mittels Webcam schon machen.
Deep Sky Objekte sind nur sehr bedingt beobachtbar, zwar kann man die hellsten von ihnen in mit diesem Instrument schon erkennen, so habe ich schon den Orionnebel gesehen, aber um hier mehr Erfolg zu haben benötigt man schon größere und bessere Optiken. Bei Deep Sky Objekten ist generell jedoch das Problem, dass diese sich erst auf Fotos richtig zeigen und Astrofotografie mit langen Belichtungszeiten ist mit diesem Teleskop bedingt durch die schwache Montierung nur sehr eingeschränkt möglich.
Die mitgelieferten Okulare sind, wie schon erwähnt, für die ersten Beobachtungen ausreichend. Man sollte sie jedoch nach und nach mit höher Wertigen Okularen ersetzten, man kann den unterschied deutlich merken. Durch die Standardisierte Okulargröße 1.25“ ist ein Austausch und nachkauf problemlos möglich.


Celestron Teleskop N 114/900 Powerseeker 114 EQ - astroshop.de
Celestron Teleskop N 114/900 Powerseeker 114 EQ
Angebot bei astroshop.de anschauen">
Celestron Teleskop N 114/900 Powerseeker 114 EQ
Angebot bei astroshop.de anschauen
">
Celestron Teleskop N 114/900 Powerseeker 114 EQ
Angebot bei astroshop.de anschauen
">
Celestron Teleskop N 114/900 Powerseeker 114 EQ
Angebot bei astroshop.de anschauen