Mehrzad Marashi rockte beim Stand Up PFestival

Foto: gen. Homepage StandUp PFestival

Foto: gen. Homepage StandUp PFestival

Über 10.000 Besucher fanden sich am Pforzheimer Marktplatz am Samstag, 11. Juni 2011 zum dritten Stand Up PFestival ein. Diese Veranstaltung wird von Hamoun Kamai organisiert. Kamai gründete die Stand Up Initiative, um aus den Erlösen und Spenden querschnittgelähmten Menschen zu helfen. Dem Organisator ist höchstes Lob für die äußerst umsichtig geplante Veranstaltung auszusprechen. So befand sich auf dem Veranstaltungsgelände ein erhöhtes Podest für Rollstuhlfahrer, um ihnen einen guten Blick auf die Bühne zu ermöglichen. Die Veranstaltung überzeugte sowohl durch ein gutes Sicherheitskonzept als auch durch bestmögliche Barrierefreiheit.

Ein ganz besonderer Top-Act war Mehrzad Marashi mit Band! Beim Stand Up PFestival traten beispielsweise auch Thomas Godoj (Sieger

Foto: gen.

Foto: gen.

 der 5. Staffel von DSDS), Freddy Sahin-Scholl (Sieger von „Das Supertalent 2010“), die Combo „German Dream Evangelium“ mit Farid Bang und Summer Cem, die Rapper Fard Ruhrpott und Manuellsen Pottweiler sowie die Pforzheimer Band Brightside auf. Die Moderation übernahm Vanessa Meisinger (Popstars-Staffel 2009).

Bereits zu Mittag konnten die Besucher beim Stand Up Pfestival in der Schlössle-Galerie Mehrzad Marashi bei einer Autogrammstunde kennenlernen und sich von seinem Charme und seiner offenen Freundlichkeit überzeugen. Der Andrang war immens und wem eine persönlich signierte Autogrammkarte nicht genug war, der erhielt von dem sympathischen Sänger sogar ein Autogramm auf den Arm.

Foto: gen.

Foto: gen.

Auf der großen Bühne mit ihrer faszinierenden Lichtanlage, die das Areal abwechselnd in verschiedene kräftige Farben hüllte, lieferte Mehrzad Marashi mit seinen Backgroundsängern und -tänzern eine atemberaubende Performance. Die Tanzeinlagen von Ali Reza Zarif, Milton Lima Verissimo, Chris-Rock Jackson und den anderen zeugten von höchstem Niveau – angesichts der akrobatischen Leistungen dachte man, die Schwerkraft sei aufgehoben! Ab und zu scherzte Mehrzad Marashi mit seinem Gitarristen Hannes – hier war Spaß pur zu sehen. Und Spaß war nicht nur auf der Bühne, sondern ebenso unter den begeisterten Besuchern.

Mehrzad Marashi performte von ihm bekannte Songs wie die

Foto: gen.

Foto: gen.

 Coverversionen von „Fresh“ von Kool & The Gang, „Und wenn ein Lied“ von Söhne Mannheims und „Sweat a la la la la long“ sowie seinen DSDS-Siegersong „Don’t Believe“. Die Besucher sangen laut und euphorisch mit. Auf dem Marktplatz in Pforzheim verbreitete sich ausgelassene Feierstimmung.

Den Song „Soll es so sein“ hat der charismatische Sänger bereits mit 16 Jahren geschrieben und dann weiterentwickelt. Das Lied zeigt Musik vom Feinsten und einen tiefsinnigen Text. Den Dirty-Dancing-Hit „She’s like the Wind“ hatte Mehrzad Marashi gemeinsam mit MC Big Boy Timmy und Bandanaman in seiner Zeit als Marasco komplett zu dem packenden RnB-Song „She’s Gone“ verwandelt. Beide Songs wurden ebenso lautstark beim Stand Up PFestival bejubelt.

Foto: gen.

Foto: gen.

Dann stellt Mehrzad Marashi seinen brandaktuellen Song „Beautiful World“ vor. Dieses Lied, in dem die Stimme des Sängers ihre volle Wirkung entfaltet, wechselt gekonnt zwischen raschen und langsamen Tempi. Dieser Ohrwurm ist am 10. Juni als Single veröffentlicht worden und kann zum Beispiel bei Amazon bestellt oder bei iTunes heruntergeladen werden. Weitere Songs aus dem kommenden Album „Change Up“ (VÖ 24. Mai, Plattenlabel 7 days music), die Mehrzad Marashi präsentierte, waren „She’s The One“ und „All We Need Is Hope“ – Songs, die der Sänger selbst produziert hat. Insbesondere „All We Need Is Hope“ hat einen hohen Bezug zum Thema des Stand Up PFestival, denn wie Mehrzad Marashi selbst vor Ort zu dem Thema Querschnittlähmung sagte: „… man darf die Hoffnung nie aufgeben und ich ziehe den Hut vor Respekt, den ich habe, wie querschnittsgelähmte Menschen damit umgehen!“

Nach seiner Performance, die er mit lauten Rufen „Stand Up! Stand Up!“ beendete, wurde Mehrzad

Foto: gen.

Foto: gen.

 Marashi von der Moderatorin Vanessa Meisinger über sein Album „Change Up“ befragt. Der Sänger versicherte, dass man in diesem Album 100 % Mehrzad Marashi pur hören wird. Am Tag vor dem Stand Up PFestival brachte Mehrzad Marashi bereits Partystimmung in das Ahrensburger Stadtfest. Am Mittwoch, 22. Juni 2011 tritt Mehrzad Marashi bei Persian-Night im Kölner Club Déjà Vu auf. Musik-Schlagzeile berichtet über weitere Termine, über die man sich auch auf der Facebook-Seite von Mehrzad Marashi informieren kann.

Foto: gen.

Foto: gen.

Nach dem Stand Up PFestival stieg eine große Aftershow-Party im Pforzheimer Musikpark mit House, Black, R’n'B und Pop, wo man so richtig abfeiern konnte. Damit ging für den Organisator Hamoun Kamai das dritte Stand Up PFestival erfolgreich zu Ende. Trotz aller Party- und Feierstimmung sollte man nicht übersehen, dass es um eine ernste Sache gegangen ist. Musik-Schlagzeile.de wünscht Hamoun Kamai, dass es auch ein viertes Stand Up PFestival geben wird. Querschnittsgelähmte brauchen unsere Hilfe zur Selbsthilfe, um ihnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Wenn man Vorurteile überwindet, aufeinander zugeht, die Hand reicht, dann ist der erste Schritt gesetzt auf einem Weg zu einer „Beautiful World“, in der wir alle gerne leben würden.

Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Zurück zum Anfang
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Termintipp: Biohof-Fraiss vlg. Sepplbauer ab Hof Verkauf
wallpaper-1019588
Herrlich wärmende Kürbis-Kokos-Suppe
wallpaper-1019588
Integration ins neue Arbeitsumfeld-So gelingt ein erfolgreicher Start in den neuen Job
wallpaper-1019588
[Rezension] Max von Thun – Der Sternemann