Mehrzad Marashi gewann beim perfekten Promi Dinner

Am Sonntag, 14. August um 20:15 Uhr beglückten auf VOX wieder vier Prominente sich und zahlreiche Fernsehzuseher mit mehrgängigen Abendessen und viel Humor. Diesmal luden DSDS Gewinner 2010 Mehrzad Marashi, n-tv-Nachrichtensprecherin Julia Josten, Box-Weltmeisterin Ina Menzer und NDR-Moderator Carlo von Tiedemann zu sich nach Hause. Insgesamt verfolgten 1,78 Millionen „Das Perfekte Promi Dinner“, davon 1,04 Millionen in der Altersgruppe zwischen 14 und 49 Jahren.

Foto: Achim Held gen.

Foto: Achim Held gen.

Mehrzad Marashi servierte seinen Gästen persische Köstlichkeiten. Als Vorspeise gab es Kashke Bademjan, als Hauptgang Zereshk Polo und als Dessert Pistazien-Safran- und persisches Glasnudeleis – alle Rezepte zum Nachkochen finden sich auf der VOX-Homepage.
Schon bei der Tischdekoration zeichnete sich der sympathische Sänger durch Perfektion aus, so wurden die Gläser exakt ausgerichtet. Lediglich beim Besteck unterlief dem gebürtigen Iraner ein kleiner Fehler; Gabeln und Messern hatte er seitenverkehrt aufgelegt. Auf die Frage von Julia Josten nach Linkshänder, konterte Mehrzad Marashi lachend: „… willst Du mir damit sagen, dass ich Gabel und Messer vertauscht habe?“ Überhaupt wurde beim „Perfekten Promi Dinner“ viel gelacht und gescherzt – vor allem Carlo von Tiedemann und Mehrzad Marashi verstanden sich perfekt und lieferten ein Pointenfeuerwerk nach dem anderen – Mehrzads Lachflash über sogenannten „Grünschwanz“ inkludiert. „Der Bengel hat ‘nen Bums“, anerkannte von Tiedemann Mehrzad Marashis Schläge auf den Sandsack in der Boxhalle von Ina Menzer. Ebenso meinte Julia Josten: „Alle Dinge, die er macht, macht er mit Leidenschaft.“

Als krönenden Abschluss sang Mehrzad Marashi für seine Gäste zwei Lieder, bei denen er von seinem Gitarristen begleitet wurde. Bei der Coverversion von „Und wenn ein Lied“ von Söhne Mannheims bekam Julia Josten und selbst Carlo von Tiedemann feuchte Augen ob der gefühlvollen Stimme.
Bauchtänzerin Jindy aus Mehrzads Tanzschule (Mehrzad’s Art of Dance) verzauberte die Gäste. Besonders Carlo von Tiedemann fand Gefallen an der Tanzeinlage. Dann ging es an die Bewertung von Mehrzad Marashis Dinner.

Während der Sendung meinte Carlo von Tiedemann noch: „Bei mir bekommt nur der liebe Gott zehn Punkte und sein Stellvertreter neun Punkte.“ Der charmante Sänger bekam vom freundlichen NDR-Moderator freundliche und gut gelaunte 10 Punkte! Insgesamt erhielt Mehrzad Marashi 29 von 30 möglichen Punkten. Damit gewann er vor Julia Josten mit persischer Küche und Gastfreundschaft, verfeinert mit gefühlvoller Stimme und gepfeffert mit viel Witz und Humor das „Perfekte Promi Dinner“.

Die große Überraschung: Die für karitative Zwecke gewidmete Siegerprämie von 5.000 Euro teilte der sympathische Musiker mit den anderen Kandidaten (Carlo von Tiedemann: „… Ich glaube, dass gab’s noch nie beim perfekten Promi Dinner.“). Den Anteil von Mehrzad Marashi, selbst Vater, erhält sein Patentkind in Afrika.

Mit dem perfekten Promi Dinner zeigte Mehrzad Marashi, dass er nicht nur ein fantastischer Sänger ist. Er überzeugte mit herzlich erfrischendem, pointiertem Humor und bewies Gastfreundlichkeit von hohem Niveau. Das nächste Mal steht im TV der Musiker am Herd bei der Promi Kocharena auf VOX – der Sendetermin wird noch bekanntgegeben.

Recherche und geschrieben: Heidi Grün


wallpaper-1019588
Unstoppable – Ausser Kontrolle (2010)
wallpaper-1019588
Erfahrungsbericht PANARACER GRAVELKING
wallpaper-1019588
Rafa Nadal veranstaltet Benefiz-Spiel
wallpaper-1019588
Horrorkomödien #3 | DER KLEINE HORRORLADEN (1986) von Frank Oz
wallpaper-1019588
Musikvideo: Das Paradies – Es gab so viel, was zu tun war
wallpaper-1019588
Fruits Basket: Neue Anime-Adaption geplant
wallpaper-1019588
Ausflugstipp: Der Naturwildpark Granat in Haltern
wallpaper-1019588
Red Dead Redemption 2 im Test – Ein Nerd im Wilden Westen