Medien hetzen bewusst die Gesellschaft gegen muslimische Gemeinde auf

In Mönchengladbach wird einer muslimischen Gemeinde vom Verfassungsschutz vorgeworfen, sie würde in ihren
Räumlichkeiten "Kinder zu Terroristen ausbilden". Ein gravierender Vorwurf, denn dass würde zugleich bedeuten, dass
es sich bei der Gemeinde auch um Terrorristen handeln würde. In Deutschland steht auf die Zugehörigkeit zu einer oder die Gründung einer terroristischen Vereinigung eine mehrjährige Haftstrafe.

Man könnte jetzt logischerweise annehmen, dass Mitglieder der Gemeinde verhaftet und ihre Räumlichkeiten
aufgrund des Vorwurfs "Terroristische Vereinigung" geschlossen worden sind.

Weit gefehlt. Denn der Vorwurf ist so lächerlich wie unhaltbar. Das weiß auch die Stadt Mönchengladbach, denn es gibt keinerlei Beweise, die diesen Vorwurf bekräftigen oder gar belegen würden.

Da kein "terroristischer" Beweis gefunden werden konnte, verhalf man sich mit dem Vorwurf von "Baumängel". Aus diesem Grund sind somit die Räumlichkeiten geschlossen worden und der Gemeinde wurde damit zugleich die Möglichkeit der Verrichtung der Gottesdienste entzogen. "Baumängel" kann man an jedem Gebäude nachweisen, denn kaum ein Gebäude ist frei von Baumängel.

Für die Schließung eines Gebäudes wird jedoch berücksichtigt, welche gefährlichen Auswirkunden diese Mängel haben und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass gravierende Auswirkungen eintreten. Im Ruhrpott weist fast jedes zweite Haus in manchen Vierteln Risse in den Wänden auf. Der Grund hierfür sind die Bergarbeiten gewesen. Trotz Risse in den Wänden haben die Anwohner Schwierigkeiten entsprechende Firmen zu verklagen.

In Kön ist ist das Kölner Stadtarchiv eingestürzt und forderte sogar Leben. Trotz vorheriger Warnungen von Mitarbeitern und eindeutigen Hinweisen auf Einsturzgefahr wurde das Stadtarchiv nicht geschlossen.

Es verwundert dann doch, dass man bei einer muslimischen Gemeinde so schnell, nach dem unhaltbaren Vorwurf  "terroristische Erziehung von Kindern", Baumängel in den Räumlichkeiten feststellen konnte und die Räumlichkeiten auch kurzer Hand geschlossen wurden.

Darüber hinaus sind seit ca. 2 Wochen einige Mainstream-Sender, unter anderem RTL mit "Spiegel TV" und ZDF mit "ZDF Reporter" massiv darauf aus, diese muslimische Gemeinde aus Mönchengladbach durch gezielte Verbreitung von Unwahrheiten und Hetzreportagen nicht nur zu diskretitieren, sondern die örtliche Bevölkerung und die übrige Gesellschaft allgemein gegen diese Gemeinde aufzubringen.

Einschlägige Beweise hierfür sind Videos auf Youtube. Auf diesen Videos ist zu sehen, wie die Reporter Fangfragen stellen
und bewusst sprachlich nicht so begabte Muslime unbedingt zu einer "schrecklichen, menschenverachtenden Aussage" drängen möchten. Doch die Muslime lassen sich nicht povozieren und antworten sachlich und weisen jedes Verbrechen, Terror und menschenverachtende Ansichten von sich. Den Reportern ist deutlich die Langeweile und Ungeduld in den Gesichtern zu erkennen und so versucht ein Spiegel TV Reporter selbst die "Steinigung" aufzugreifen und ein wenig "nachzuhelfen". Doch auch da wird ihm gesagt, dass im Qur'an, dem heiligen Buch der Muslime, kein Wort über die "Steinigung" zu finden sei. Fortan muss sich dann der reporter selbst rechtfertigen, warum die Bibel die Tötung von "Ehebrechern" fordert und sogar auch, dass Vergewaltiger die Vergewaltigte zur Ehefrau nehmen muss. "Man darf das ja nicht wörtlich nehmen", so der Reporter. Aha! Warum interessiert ihn dann nicht, dass die Muslime ihm das Gleiche die ganze Zeit gesagt haben.

Aber diese Sequenzen sind in der offiziellen Reportage nicht zu sehen. Dort hingegen wurde das Material so geschnitten, dass die Muslime als gewalttätig und menschenverachtend gargestellt werden.

Die "ZDF Reporter" hingegen fragen den stellvertretenden Vorsitzenden der Gemeinde, ob er sich einen "Gottesstaat" wünscht. Die Erklärung hingegen, was der Vorsitzende unter einem "Gottesstaat" versteht, wird natürlich nicht ausgestraht. Stattdessen seine Aussage:"Jeder Gläubige wünscht sich einen Gottesstaat."  Man kann sich leicht vorstellen, wie eine solch zurechtgeschnittene Passage in der Reportage auf den Normalbürger wirkt, dem wesentliche Hintergrundinformationen vorenthalten werden.

Schauen wir uns einige Verse des christlichen Gebets "Vater Unser" an, welches jeden Sonntag in der Kirche gesungen wird:

[...]
Dein Reich komme,
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden
[...]
Denn dein ist das Reich und die Kraft,
[...]

Der christliche Glaube betet hier eindeutig für das Reich Gottes. Was verstehen Sie unter einem Gottesstaat?

Nun kann man sich berechtigter Weise die Frage stellen, warum gerade diese muslimische Gemeinde aus Mönchengladbach als Zielscheibe geworden ist.

Die Gemeinde ist in letzter Zeit, vor allem im Internet, dadurch bekannt geworden, dass offen für den Islam wirbt. In jüngster Zeit richten sich Ihre Aufrufe zum Islam auch an Prominente, wie Stefan Raab, Thomas Gottschalk etc.

Ihre Erfolgsquote, was den Übertritt Andergläubiger Deutscher zum Islam betrifft, ist beachtlich. Fast täglich konvertieren, vor allem junge Menschen, bei dieser Gemeinde zum Islam. Die vor allem junden Prediger dieser Gemeinde haben sich schon bei vielen Jugendlichen als Vorbilder etabliert. Ihre Internetseite gehört zu den am meisten besuchten islamischen Webseiten. Aufgrund des mangelnden Islamunterrichts in Deutschland und der Gefahr, dass Jugendliche in den Extremismus abgleiten, hatte sich die Gemeinde entschlossen eine Art "Islamschule" zu eröffnen, mit der Möglichkeit sich fundierte islamische Kenntnisse anzueignen -  ein besonderes Angebot vor allem für Konvertiten.

Der Andrang auf die Islamschule war unter den muslimischen Jugendlichen, wie auf Youtube zu sehen, sehr groß. Gerade solch eine "Islamschule" würde noch mehr Anhänger mit sich bringen und für Integration-Blockierer à la Sarrazin ist das natürlich ein Dorn im Auge.

Aus diesem Grund veruchen die Medien seit 2 Wochen mit allem illegalen Mitteln die Bevölkerung in Mönchengladbach bewusst gegen eine kleine islamische Gemeinde aufzuhetzen. SGU stellt sich gegen diese Hetze und fordert faire Berichterstattung!

Quellen:
http://www.youtube.com/watch?v=cFvV4FCJf7Q&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=iPnwPDJfs8w&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=c8TSdkaoJAc&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=JZw5I7QPAGA&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=-dYqD0teBMM&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=2sWz1mX7oeU&feature=related
 


wallpaper-1019588
Notstand in der Pflege – weshalb uns die Fachkräfte ausgehen
wallpaper-1019588
Migrationspakt
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S9 wird mit dem September-Sicherheitspatch versorgt
wallpaper-1019588
Möhren und Taube
wallpaper-1019588
Rundreise auf Bali und Lombok: Teil 1/3
wallpaper-1019588
Sword Art Online – Alicization: Anime ab sofort vorbestellbar
wallpaper-1019588
Huawei: Smartphone-Verkäufe im Sinkflug, aber nicht in der Schweiz
wallpaper-1019588
Amazon auf dem Sprung zur Autovermietung in Spanien