Matthias Hoch — Silver Tower

Matthias Hoch — Silver TowerDas 1978 fertig gestellte Dresdner-Bank-Hochhaus in Frankfurt zählte von Anfang an zu den elegantesten Bürotürmen der Stadt. Zwischen 2009 und 2011 ist das nunmehr der Commerzbank gehörende Gebäude umfassend saniert worden. Der Fotograf Matthias Hoch dokumentierte das Gebäude in dieser Zwischenphase. Eine Doppelausstellung zeigt die Bilder ab 19. Janaur in Wolfsburg und Magdeburg.

Ausstellungsbeschreibung

In seinem Projekt „Silver Tower“ hat der Fotograf Matthias Hoch (geb. 1958 in Radebeul) von 2009 bis 2011 ein legendäres Gebäude in Frankfurt am Main in einer Zeit des Umbruchs dokumentiert.

1978 als repräsentativer Unternehmenssitz und Konzernzentrale der Dresdner Bank eröffnet und mit 166 Metern damals das höchste Gebäude Deutschlands, unterlag es ab 2008 und im Verlauf der Bankenkrise einer Umnutzung. Nach der Übernahme durch die Commerzbank im Jahr 2009 wurde die Zentrale der Dresdner Bank nicht mehr benötigt, das Gebäude wurde geräumt. Matthias Hoch erläutert seinen Ansatz: „In dieser Phase begann ich die visuelle Erforschung des Leerstandes. Ich war auf der Suche nach Zeichen und Hinterlassenschaften einer Ära, nach der Biografie dieses Ortes. Die verlassenen Räume sollten der Kamera die Spuren ihrer Nutzung preisgeben: Narben, Abdrücke, Schichtungen.“

Der Künstler geht somit nicht nur hinterlassenen Spuren nach, auch die verblassenden Spuren dieses vergangenen Wahrzeichens, das über Jahrzehnte die Idee des grenzenlosen Wachstums und Fortschrittes verkörperte, werden in den Fotografien zu einem Dokument der Zeitgeschichte.

Quelle: Städtische Galerie Wolfsburg

Kein anderes Bildmedium ist wie Fotografie prädestiniert, festzuhalten „was ist“, um sichtbar zu machen, wie die Zeit alles verändert. Matthias Hoch (geb. 1958 in Radebeul, lebt in Leipzig) kann als Chronist gelten. Seine Bilder offenbaren die Strukturen sozialer Räume und verdeutlichen damit das Verhältnis der Menschen zu ihrer selbst geschaffenen Umgebung.

Als das Dresdner-Bank-Hochhaus 1978 in Frankfurt am Main eingeweiht wurde, galt es mit seiner silbernen Aluminiumfassade und den abgerundeten Ecken als Inbegriff der Moderne. Es war damals das höchste Gebäude Deutschlands. In den 32 Etagen waren rund 2.200 Beschäftigte tätig. Nach der Übernahme durch die Commerzbank im Jahr 2009 wurde die Zentrale der Dresdner Bank nicht mehr benötigt, das Gebäude wurde geräumt.

Der Bildzyklus von Matthias Hoch entwickelt eine Dramaturgie des Unsichtbaren, indem der Fotograf über das spricht, was „nicht mehr ist“. Die Kamera observiert in den verwaisten Räumen die Spuren ihrer Nutzung. Die Bilder zeigen eine Schwellensituation. Tatsächlich ist es das Ende einer Ära. Das Gebäude wurde inzwischen völlig umgerüstet, die Aura seines ursprünglichen Zustands existiert heute nur in der Erinnerung und im Ausdruck dieser Bilder. Matthias Hoch lässt den Betrachter beispielhaft an der Umwertung einer Vision teilhaben: Die Moderne wird Geschichte.

Quelle: Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg

Katalog

Zu den beiden Ausstellung ist ein Katalog mit allen 45 Arbeiten der Serie “Silver Tower” sowie Texten von Harald Kunde, Andreas Maier und Markus Weisbeck erschienen.

Matthias Hoch
Silver Tower
Spector Books Leipzig 2013
ISBN 978-3-944669-01-4

<a href="http://ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?rt=tf_mfw&ServiceVersion=20070822&MarketPlace=DE&ID=V20070822%2FDE%2Farchitektur0f-21%2F8001%2F7e48c354-0c3f-444f-b440-c20728a91b5c&Operation=NoScript">Amazon.de Widgets</a>

Die Ausstellungen

Städtische Galerie Wolfsburg
Schlossstraße 8
38448 Wolfsburg

19. Januar bis 27. April 2014

Ausstellungseröffnung am 19. Januar um 15:00 Uhr
Künstergespräch mit Matthias Hoch am 1. April um 19:00 Uhr

Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg
Regierungsstraße 4-6
39104 Magdeburg

21. Januar bis 23. März 2014


wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm
wallpaper-1019588
Langenscheidt kürt “Cringe” zum Jugendwort 2021
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Rechtsextremismus auf der Frankfurter Buchmesse?
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – The World