Masseneinwanderung und Klimaidiotie, wir schaffen das…

Masseneinwanderung und Klimaidiotie, wir schaffen das…

Am besten man steckt seinen Kopf unter die Bettdecke, bekommt nichts mehr mit, denkt nur an sich selbst und weiß nicht was sich in Deutschland eigentlich so abspielt. Anscheinend machen das bereits viele und es werden täglich mehr. Weit verbreitet ist die Meinung sowieso nichts ändern zu können, also nehmen wir alles so wie es gerade kommt. Für die meisten Menschen ist es derzeit tatsächlich noch so, dass sie ihr gewohntes Leben führen können, ohne gravierende Einschnitte. Das es damit aber bald schon vorbei sein kann, wird nur wenigen Menschen bewusst.

Das es so ist, liegt vordergründig an der inneren Gleichgültigkeit und an dem permanenten Lügen der Staats- und Massenmedien. In der Medienberichterstattung wird ausgelassen, verschwiegen, verdreht und letztendlich alles als alternativlos dargestellt. Es sind die Medien die über politische Aktivitäten berichten, nur darüber wird dem Volk das Handeln der Politik übermittelt. Wenn nun die Berichterstattung der Staats- und Massenmedien mit der etablierten Politik absolut konform läuft, wird stets die Richtigkeit des politischen Handelns dargestellt und der Eindruck einer Alternativlosigkeit erzeugt.

Die Masseneinwanderung in das Sozialsystem ist keinesfalls alternativlos, wird aber so dargestellt. Nicht nur alternativlos, sondern auch nützlich, obwohl der überwiegende Teil lebenslang von Sozialhilfe abhängig ist. Die ansteigende Kriminalität wird zwar mit dem Bevölkerungszuwachs in Verbindung gebracht, aber keinesfalls mit der Zuwanderung, obwohl der Bevölkerungszuwachs nur aus Zuwanderung besteht. Deutschland ist wohl verpflichtet verfolgten Menschen ein zeitlich begrenztes Asyl zu gewähren, aber nicht abgelehnte Asylbewerber und Geduldete lebenslang zu alimentieren. Trotzdem wird die lebenslange Alimentierung von jedem Einreisenden als alternativlos dargestellt.

Mit der politisch gewollten Klimahysterie, die unter Zuhilfenahme indoktrinierter Kinder, Grün/Links Chaoten, regierungswunschtreuen Gutachtern und den Massenmedien in den Köpfen des Volkes einzuhämmern ist, sind massive Steuer- und Abgabenerhöhungen durchzudrücken. Hiermit sind vordergründig die staatlichen Migrationsausgaben zu finanzieren, denn an dem Weltklima kann Deutschland gar nichts verändern. Die komplette Umstellung der Stromversorgung auf Solar- und Windkraft dient lediglich höhere Strompreise durchzusetzen um damit die Grüne alternative Energieindustrie zu subventionieren. CO² Verringerung wird nicht erfolgen, weil der fehlende Strom aus ausländischen Kohlekraftwerke hinzuzukaufen ist. Das politische Märchen einer Komplettelektrifizierung des gesamten Verkehrs ist ohne sehr viele neue Atomkraftwerke undurchführbar, es würde die siebenfache Strommenge erfordern und selbst nicht funktionieren wenn Deutschland nur noch aus Windrädern bestehen würde. Wasserstoff als Ersatz ist für den Massenverkehr ebenfalls ungeeignet, weil die Erstellung des Wasserstoffs viel Energie benötigt und unweigerlich CO² freisetzt. Zusätzlich benötigt die Brennstoffzelle das Edelmetall Platin, was nicht nur sehr teuer, sondern äußerst begrenzt zur Verfügung steht. Das ganze Vorhaben Elektro- oder Wasserstoffauto für die Masse wird erbärmlich scheitern und übrig bleibt eine umfängliche Reduzierung des Verkehrs, das Auto wird zum Luxusgut für die reichere Schicht und die Autoindustrie wird viele Arbeitsplätze verlieren. Hier geht es lediglich um die Abschaffung des Individualverkehrs, ganz nach den Grünen Wünschen, dessen Auswirkung wieder einmal kaum jemand bewusst ist.

Masseneinwanderung und Klimahysterie gehören zusammen, nur deshalb ist das Klima eine linkes Thema. Dem Sozialismus hat noch nie das Klima interessiert, weder in der ehem. DDR noch heute in China. China baut derzeit 1.400 neue Kohlekraftwerke und 140 neue AKWs, es schert sich einen Dreck um den Umweltschutz. So wie es außer Deutschland fast die gesamte übrige Welt ebenfalls tut. Was absolut verständlich ist, denn ob das menschengemachte CO² für die Erderwärmung die Verantwortung trägt ist alles andere als erwiesen, neben den deutschen Wunschgutachten existieren ebenfalls Gutachten von freien Wissenschaftlern die zu anderen Ergebnissen kommen.

Der wahre Grund für die Erderwärmung und Ressourcenknappheit ist eher bei der Menschenmassenvermehrung und insbesondere bei der Bevölkerungsexplosion in Afrika zu suchen. Doch das ist ein politisches Tabuthema, was zwar dringend zu behandeln wäre, aber keine Beachtung findet weil hier die Tatsachen nicht wegzulügen sind. 2018 lebten auf der Welt ca. 7,6 Milliarden Menschen, 1988 waren es ca. 5 Milliarden. Das der weltweite CO² Ausstoß bei 2,6 Milliarden mehr Menschen heute höher ist als vor 30 Jahren ist somit schon selbsterklärend und bedarf keine politischen Verrenkungen. Es geht aber weiter mit dem Geburtenwahn, heute leben 7,7 Milliarden Menschen auf der Welt, 2050 sollen es 9,7 Milliarden und 2100 ca. 11 Milliarden Menschen sein.

Dabei ist Afrika das größte Problem. Jeden Tag wächst Afrikas Bevölkerung um über 200.000 Menschen. Um 1,5 Millionen jede Woche – einmal München. Jedes Jahr gibt es über 73 Millionen neue Afrikaner – einmal Deutschland. Jede Frau in Afrika gebiert im Schnitt 4,8 Kinder. Im Kongo liegt die Fruchtbarkeitsrate bei 5,9 Geburten je Frau, in Nigeria bei 5,6. Wenn man bei diesen Zahlen jetzt in Deutschland die Industrie CO² frei gestalten, also abschaffen, will und die Autos gleichzeitig verbietet, dabei die Stromerzeugung extrem unsicher gestalten möchte, wird zwar Deutschland ein neues Entwicklungsland, hat aber gar nichts dazu beigetragen den CO² Ausstoß und die Erderwärmung aufzuhalten.

Ebenso gestaltet sich der deutsche Aufnahmewahn von Afrikanern immer mehr zu einer Farce. Selbst wenn Deutschland nach einer EU Expertise von 2010 bis zu 274 Millionen Menschen verkraften könnte, wäre auch diese Phantasieaufnahmekapazität bereits nach 2,5 Jahren erschöpft, wenn Deutschland nur die Neugeborenen aufnehmen würde. Von Wohnungen, Kosten und Finanzierung erst gar nicht zu reden, wäre sowieso unmöglich. Deutschland kann weder das Klima noch die Menschheit retten, es ist alles völliger Quatsch was hier politisch und medial verbreitet wird. Die Politik kann lediglich Deutschland zerstören und damit hat sie spätestens 2015 begonnen. Heute versucht die Politik mit Macht von ihrer Bevölkerung Geld einzutreiben, dabei den Lebensstandard runterzufahren und dazu ist ihr jede noch so verkommene Lüge recht. Noch macht es die Bevölkerung willenlos mit und wünscht sich mit den Grünen nochmals eine Verschärfung der Situation, doch schlagen die angestrebten politischen Vorhaben erst mal bei einer breiteren Bevölkerungsschicht erbarmungslos zu, kann es vielleicht endlich zu einem überfälligen Umdenken kommen. Wenn das Umdenken nicht eintritt, wird Deutschland an seiner überheblichen Großkotzigkeit untergehen, noch bevor es Afrika tut.


wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Kranke Seele – Symptome, Folgen und Auswege
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Predator - Upgrade
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Arena: Grausame Spiele von Hayley Barker
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 20.09.2019
wallpaper-1019588
Marimekko – Ikonische Muster aus Finnland
wallpaper-1019588
Til Schweiger und die Suche nach der Traumfrau