Marmorkuchen

marmorkuchen02

Der erste Kuchen an den ich mich erinnere ihn gegessen zu haben, ist  - Achtung, Überraschung! – ein Marmorkuchen. Und ich könnte wetten, dass ich damit nicht alleine dastehe! Marmorkuchen war und ist ein Klassiker, der früher auf keinem Kindergeburtstag fehlen durfte. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich genau dieses Klischee zum ersten Geburtstag unserer Tochter auch erfüllt habe! Zwar gab es den Marmorkuchen da in Form von Muffins, aber der Teig war derselbe und die Kinder haben sie geliebt. Nicht jedes Klischee ist also automatisch  schlecht und warum nicht mal wieder einen vielleicht banalen, aber dennoch richtig leckeren Marmorkuchen backen? Ich weiß noch, dass meine Mutter das Kakaopulver im dunklen Teig irgendwann durch geschmolzene Schokolade ersetzte und die Milch durch Sahne. So wird der Kuchen schön saftig und schmeckt auch am nächsten Tag noch hervorragend – vorausgesetzt, er überlebt so lange! ;-)

marmorkuchen01

Für eine Kastenform braucht ihr folgende Zutaten:

  • 250g weiche Butter
  • 250g Rohrzucker
  • etwas frisch gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 5 große oder 6 kleine Eier
  • 150ml Sahne
  • 300g Mehl
  • 3 Teel. Backpulver
  • 120g dunkle Kuvertüre (Zartbitter)
  • Puderzucker zum Bestäuben

marmorkuchen02

Die Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz verrühren, bis die Masse schön cremig ist. Frisch gemahlene Vanille (gibt es in einer Mühle von Dr. Oetker) hinzufügen. Nacheinander die Eier unterrühren und den Teig pro Ei mindestens eine Minuten rühren, am besten mit dem Handrührgerät oder in der KitchenAid. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und abwechselnd mit der Sahne unter den Teig rühren. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte die geschmolzene Schokolade rühren. Eine Kastenform gut einfetten und mit etwas Mehl bestäuben oder mit Backpapier auskleiden. Zunächst den hellen Teig in die Form füllen, dann den dunklen Teig obendrauf und diesen mit einer Gabel unter den hellen Teig “drehen”, so dass später ein typisches Marmorkuchenmuster entsteht. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober/-Unterhitze etwa 60 Minuten backen, ggf. mit Alufolie abdecken, falls er oben zu dunkel wird, innen drin aber noch nicht ganz durch ist. Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und dick mit Puderzucker bestäuben. Marmorkuchen schmeckt am besten, wenn er gaaanz frisch und noch ein bisschen warm ist!

marmorkuchen03

MarmorkuchenMarmorkuchenBy sonja on 01/14/2015

Prep Time: 25 minutes

Cook Time: 1 hour, 10 minutes

Nutrition Information:
  • 220 calories

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?