Marmorkuchen

Einer meiner absoluten Lieblingskuchen ist und bleibt Marmorkuchen. Schon immer hab ich ihn geliebt und seit ich denken kann, begleitet er uns bei Geburtstagen, zum Sonntagskaffee oder auch einfach mal so zwischendurch.

Seit ich mich vegan ernähre, hab ich ihn dann logischerweise nicht mehr gegessen. Deshalb musste dringend eine Alternative her. Ich hab mich lange etwas davor gescheut, einen veganen und glutenfreien Kuchen zu backen. Vor einiger Zeit hab ich mich dann aber doch drangewagt und ich muss sagen: Besser hätte es nicht laufen können. Der Kuchen ist sowohl geschmacklich als auch optisch ganz nah am Original.

ihana.eu_6

Auch die Konsistenz ist perfekt. Ihr müsst lediglich darauf achten, dass ihr den Kuchen gut auskühlen lasst, bevor ihr ihn aus der Form holt – ansonsten kann es sein, dass er leicht auseinanderbricht.

Ihana.eu_2

Das Rezept findet ihr übrigens bei der lieben Daniela vom Blog Glücksgenuss. Dort findet ihr jede Menge tolle vegane Rezepte. Komplizierte Gerichte, für die ihr ewig in der Küche stehen müsst, werdet ihr bei ihr nicht finden. Denn Daniela legt Wert darauf, dass ihre Rezepte einfach nachzukochen sind. Also schnell mal rüberhüpfen auf ihren wunderschönen Blog.

Ihr wollt keinen meiner Beiträge mehr verpassen? Dann abonniert einfach meinen Newsletter oder folgt mir auf Facebook , Pinterest , Bloglovin oder Instagram.