Mark Medlock steigt mit neuem Album aus dem Nebel

Am 30. April 2014 erscheint das langersehnte siebente Album von Mark Medlock mit dem bezeichnenden Titel „Im Nebel“ – nur wenige Tage vor dem siebenjährigen Jubiläum seines Sieges bei der vierten Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar, DSDS“. Doch das ist auch alles, was dieses neue Album mit DSDS gemeinsam hat – oder um auf den Punkt zu bringen: DSDS war vorgestern und Mark Medlock ist heute!

Foto: Mark Medlock Album Im Nebel Quelle Facebook

Foto: Mark Medlock Album Im Nebel Quelle Facebook

Das Album „Im Nebel“ umfasst 14 englische und deutsche Songs, die Mark Medlock mit viel Gefühl selbst komponiert und getextet hat – garantiert frei von bohlenistischem Kommerzsound. Das Album-Cover „Im Nebel“ ist in Violett gehalten – der Farbe des Geheimnisvollen und der Kreativität. Man sieht Mark Medlock gewandet gleich Zaubermeister Merlin durch die mystischen Nebel von Avalon wandernd – einsam, doch mit teils entblößter Brust eben Selbstsicherheit und Unverwundbarkeit ausstrahlend. Groß und doch nicht dominant der Siebenstern auf dem Album-Cover – das Septagramm, das heilige und mächtige Symbol jener Hexen und Hexer, die der Feen-Tradition folgen, daher auch Elfen- und Feenstern genannt wird. Die Zahl Sieben ist eine der mächtigsten Zahlen in der Zahlenmythologie und es verwundert nicht, dass dieses Symbol auf Mark Medlocks siebenten Studioalbum mit 14 Songs (zweimal sieben) vertreten ist.

Bereits bei den auf Medlocks Homepage abrufbaren Hörproben der Tracks „Every Time“, „That’s my City“, „Wach auf“ und „Lichtschein“ spürt man wieder Medlocks unvergleichbar soulige und emotionale Stimme mit enorm viel Herzblut. Mark Medlock auf seiner Homepage: „Ich habe deutsche und englische Songs geschrieben und komponiert, die das Herz und die Seele berühren, habe stimmlich alles gegeben, um dieses Gefühl weiter zu geben.“ Dabei tritt Mark Medlock sowohl als gefühlvoller Sänger als auch als Klavierspieler auf, da viele Songs am Klavier aufgenommen wurden. Der Sänger, der heute auf Sylt lebt, wird am Schlagzeug von seinem Sylter Schlagzeuger Daniel Möhrke begleitet. Die Studioaufnahmen wurden von Terje Grube von den Jamstudios in Flensburg bearbeitet. Das Album „Im Nebel“ wurde unter dem Label „Black Feather Records“ von Mark Medlock und seiner Managerin Cornelia Reckert produziert.

„Im Nebel“ – ein Album eines großartigen Künstlers mit erstklassigen Liedern, die mit ihrem Sound und ihrer Lyrik einen zart umschmeichelnd in eine Welt voll Gefühl, Poesie und Magie mitnehmen.

Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
[Review] – Parfum-Duo – Pure by Guido Maria Kretschmer:
wallpaper-1019588
Tag des Bagels – National Bagel Day in den USA
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Lola Marsh: Perfekte Ballbehandlung
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Schrottgrenze – Alles zerpflücken
wallpaper-1019588
VF Mix 168: D’Angelo by Ruby Savage
wallpaper-1019588
Shine_your_light Expertinnen-Interview mit Franziska Reuss: Wie Yoga uns noch mehr in die Selbstliebe bringt