Marie und Tobias kämpfen für einen Mauerfleck

Die allerneueste Produktion vom Figurentheater „Lilarum“ trägt den Titel „Bröckel und die Nus“. Eine spannende Geschichte über Mauerflecke, Geister und die beiden mutigen Kinder Marie und Tobias.

Wer ist Bröckel und was sind die Nus? Wer das erfahren möchte, findet die Antworten im Lilarum. Nicola Eller hat die Geschichte, die es auch als Buch gibt, geschrieben und Oliver Hangl ist für die Regie verantwortlich. Insgesamt 8 bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler, unter ihnen Mavie Hörbiger und Michael Maertens, liehen den Figuren ihre Stimmen. Dass das Stück auch mit viel Musik aufwartet, versteht sich fast von selbst. Von einem Swing über einen Tango bis hin zu einem Slowfox reicht die Palette der musikalischen Stilrichtungen – allesamt leicht ins Ohr gehend und mit Texten ausgestattet, die Kinder schon nach ein paarmal Hören mitsingen können.

Die Geschichte kreist um Mauerflecken wie Bröckel und Bröselina, die lebendig werden und sich in höchster Gefahr befinden. Denn wenn Raffzahn die Häuser aufkauft auf denen sie sich befinden, dann geht es ihnen an den Kragen. Die Freunde Marie und Tobias werden zu Komplizen der Phantasiegestalten und setzen alles in Bewegung, damit dies nicht passiert. Das Bühnenbild (Andrea Gergely) zeigt unterschiedliche Stadtlandschaften, vom Eingang eines Frisiersalons bis hin zu einer Straßenschlucht mit hohen, modernen Häusern. Ganz so, wie Kinder bei ihren Spaziergängen in Wien die urbane Umwelt wahrnehmen.

Ganz wie bei den Großen gibt es eine Theaterpause, schließlich muss man sich für das Finale auch noch ordentlich stärken. Und das wird auch richtig spannend. Die Hilfe der Kinder im Publikum ist gefordert, denn Raffzahn kann nur vertrieben werden, wenn es im Haus spukt. Wie das dann mit den Gespenstern wirklich ist, wird an dieser Stelle nicht verraten. Nur so viel: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ein phantasievoller Theaternachmittag für Kinder ab vier, nach dem man sich Mauerflecken garantiert anders ansehen wird.

Am 19. und 20. September gibt es im Anschluss an die Vorstellungen für Kinder ab 6 und ihre Begleitpersonen noch einen Architekturworkshop mit einem Ausflug in den Rabenhof.

Link zu Bröckel und die Nus im Lilarum hier


wallpaper-1019588
In my secret garden
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Kettcar – Der süße Duft der Widersprüchlichkeit
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
Fynn Kliemann – Vinyl-Box-Gewinnspiel des Albums »Nie«
wallpaper-1019588
Von S bis B fantastisch
wallpaper-1019588
Rezo rechnet auf Youtube mit der CDU ab
wallpaper-1019588
Künstliche Oxytocin-Zugabe nach der Geburt - Sie fördert die Mutter-Kind-Bindung nicht
wallpaper-1019588
adidas x Parley Run for the Oceans 2019. Laufen für den Meeresschutz