Margaret Rutherford – später Erfolg als “Miss Marple”

Die englische Schauspielerin Margaret Rutherford wurde am 11. Mai 1892 in London geboren.

Verheiratet war sie mit dem Schauspieler Stringer Davis, der auch ihr Partner in den legendären “Miss Marple-Filmen” war.

Nachdem die Künstlerin ab 1925 an britischen Bühnen gearbeitet hatte, konnte sie ab den 1930er Jahren auch in Filmrollen glänzen.

Rutherford galt wegen ihrer schrulligen und energischen Art als eine “englische Adele Sandrock”.

Der Welterfolg kam langsam aber sicher mit den vier Verfilmungen von Agatha Christie´s Miss Marple Romanen zu Beginn der 1960er Jahre.

Die unvergessliche Themamusik stammt übrigens von dem Kompnisten Ron Goodwin, der seinerzeit damit keinen rechten Erfolg hatte. Erst die unzähligen Fernsehausstrahlungen der Klassiker machten auch ihn populär.

Kurz vor ihrem Tod veröffentlichte Rutherford ihre Lebenserinnerungen, in denen sie bekannte: “Mein Erfolg kam spät – aber in recht sensationeller Art!”

Sie starb am 22. Mai 1972 in Buckinghamshire.



wallpaper-1019588
[Manga] The Vote [1]
wallpaper-1019588
Never forget #weremember
wallpaper-1019588
Mobvoi Earbuds ANC Kopfhörer im Handel
wallpaper-1019588
15 Stauden, die sich für sonnige Standorte im Garten eignen