manger

manger
Hach, ich sollte mich nicht so viel mit der Küche beschäftigen, aber ich LIEBE diesen Raum im Haus einfach so sehr! Gerade jetzt, wo ringsherum wieder alles grün und saftig ist, macht der Aufenthalt in der alten Veranda, die jetzt den großen Essplatz beherbergt, unheimlich viel Freude, bringt GLÜCKSMOMENTE in einem fort - ich glaub, ich muss nicht betonen, wie gerne ich ZU HAUSE BIN !!
manger
Das Farbkonzept in der Küche ist seit Wochen gleich. Zur WEISSEN Küche mit SCHWARZEN  Griffen und Lampen bzw. ähnlichen Details ist wieder das altbewährte GELB dazu gekommen, gemischt mit angenehmen TÜRKIStönen. So sieht sie aus, meine vorübergehende ? Sommerküche!
 mangermangermangermangermangermangermanger
Bei meinem gesamten Einrichtungskonzept zieht sich mittlerweile ein Faden durch: helle Grundtöne (sprich: überwiegend weiße Möbel), helle Vorhänge bzw. Rollos. Leuchten setzen Kontraste. Viele kleine Lampen in Fenstern und auf Tisch(ch)en erzeugen ein heimeliges Flair.
Alles muss alltagstauglich sein, da ständig 3 Jungs und an den Wochenenden bis zu 7 (Patchwork-) Kinder im Haus sind. Teppiche müssen in der Waschmaschine gereinigt werden können oder zumindest mit dem "Pracker" (be)klopfbar sein. Ansonsten Naturholzböden und Fliesen, wo oft aufgewaschen werden muss. Viele Kerzen, Blumen (im Frühling, Sommer und Herbst IMMER etwas aus dem Garten, seien es nur ein paar Zweige!) UND natürlich unsere Mietzekatzen, ohne Katzen könnte ich es mir absolut nicht vorstellen, die gehören einfach zur Familie!
A HOME WITHOUT A CAT
IS JUST A HOUSE.

manger
manger
Geschirr ist einer meiner ureigensten und persönlichsten Ticks: kaufen andere Frauen mit Vorliebe Schuhe und Kleider - ICH hab bei weitem mehr Freude an einem netten Paar Kerzenleuchter oder neuen Tellern, einer tollen Hingucker-Schüssel oder Häferl (= Tassen ;) ) No. 748. Ich geb`s zu - ich bin ein durch meinen Blog mittlerweile alles andere als anonymer  "Dishes-O-Holiker" ... *seufz*
Aaaaber, wie sagt man so schön: "Man gönnt sich ja sonst nix!" ... ;O)
mangermangermangermangermanger
Und weil ich in einem Kommentar beim letzten Beitrag darauf angesprochen wurde: JA, ich stehe voll und ganz dazu, dass wir zu 90% Möbel und Einrichtungsgegenstände vom Lieblingsschweden haben, dass unser Haus zum Großteil aus einem Mix aus alten Möbelerbstücken und/oder Trödlerläden bzw. Selbstbaumöbeln von obig genanntem Möbelhaus besteht und ich LIEBE diese Möbel, weil sie unkompliziert, super kombinierbar sind und v.a. GESTALTUNGSmöglichkeiten bieten, was mir total wichtig ist bei Einrichtung. Ich muss verändern können, und sei es nur mit ein paar Handgriffen (wie neuen Lampen, Kissen, Übertöpfen oder anderen farblich wechselnden Accessoires). Gerade WEIL ich gerne verändere, dürfen Möbel und Kleinteile nicht teuer sein, ich kann mir für mich persönlich nicht vorstellen, 20, 30.... Jahre mit der selben Einrichtung glücklich zu sein, was aber nicht heißen soll, dass das schlecht ist, ist meine das gar nicht wertend bitte!!
manger
manger
manger

wallpaper-1019588
Höchster Schweizer: Dom (4.545 m) via Festigrat
wallpaper-1019588
#1205 [Review] brandnooz Box Mai 2022
wallpaper-1019588
Fitness-Studios München – Meine Empfehlungen
wallpaper-1019588
Week-end fleuri et ensoleilé en Alsace