#Mangamonat Verlage: KAZÉ

1995 gründeten drei Studenten in der Schweiz eine Firma mit dem Namen Anime Virtual – heute, unter den Namen KAZÉ Anime und KAZÉ Manga, ist sie einer der größten Anime-Anbieter Europas und seit 2012 befinden sich auch Manga im Programm.

#Mangamonat Verlage: KAZÉ

Heute steht der KAZÉ Verlag unter dem Dach von VIZ Media Switzerland SA mit dem Vorstandsvorsitzenden Derek Hofer. Im Verlag arbeiten 28 Menschen mit Begeisterung an Anime und Manga, die hier genauer vorgestellt werden. Der Verlag sitzt heute noch immer in Lausanne, wo er vor 23 Jahren gegründet wurde.

Das Mangaprogramm ist gegliedert in die Genres Action, Boy’s Love, Comedy, Drama, Erotik, Fantasy, Horror, Mystery, Romance, Sci-fi und  Special Interest, wobei die letzte Kategorie bisher nur einen Titel über Mario & Luigi beinhaltet. Die meisten Bücher stehen in den Genres Action und Romance zur Verfügung. Bekannte Titel sind One Punch Man, Resident Evil oder Tokyo Ghoul. 

Weil KAZÉ laut eigener Aussage die Qualität großschreibt – und diese daher vermutlich vor die Quantität stellt – ist da Programm bisher nicht so breit gefächert und auch nicht so umfassend wie das mancher anderen Mangaverlage. Die Anzahl der unterschiedlichen Reihen ist überschaubar und es gibt wenig, was sofort ins Auge sticht. Die Leistung ist allerdings solide und ich denke, dass sich der Verlag bezüglich Diversität und anderen nicht unwichtigen Aspekten in den nächsten Jahren gut entwickeln wird. Gleichzeitig muss man auch beachten, dass KAZÉ der einzige Verlag im deutschsprachigen Raum ist, der neben Manga auch – und vor allem – Anime verlegt. Da der Fokus noch auf diesem Gebiet liegt, bleibt auch gar nicht die Zeit, viel mehr Manga zu produzieren.

Neben Animes und Manga finden sich auch Artbooks zu einigen Reihen sowie Merchandise wie beispielsweise Wandkalender und Realfilme im Verlagsprogramm. Abgeschlossene Manga-Reihen können teilweise in Sammelpacks erworben werden

Wie auch bei Carlsen oder Egmont gibt es Einsteiger-Sets mit den ersten paar Bänden von je einer Reihe, mit denen etwas Geld gespart werden kann. Diese Sets unterscheiden sich jedoch darin von denen der anderen Verlage, dass sie vier anstatt zwei Bände umfassen, und mit dem Kauf des Pakets etwas mehr als der Normalpreis eines einzelnen Bandes gespart werden kann. Auch KAZÉ bietet Komplettpakete von beendeten Reihen an. Mit diesen zahlt man ebenso pro enthaltenem Band 5 € anstatt der regulären 6,95 €. Dieser Normalpreis ist in meinen Augen absolut okay, denn die Qualität und die Anzahl der Seiten passen zum Betrag.

Insgesamt finde ich das Programm von KAZÉ Manga schön und qualitativ hochwertig, ich würde mir aber ein etwas breiteres Spektrum an Themen, vielleicht auch an Stilen wünschen.

Morgen stelle ich euch ein paar Titel aus dem KAZÉ Manga-Programm vor. Bleibt gespannt!

#Mangamonat Verlage: KAZÉ

Advertisements

wallpaper-1019588
Bananenpflanze Pflege – Alles, was Sie wissen müssen
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Salat essen?
wallpaper-1019588
Review zu Unter der Oberfläche, Einzelband
wallpaper-1019588
Agave Pflege – Wissenswertes über die Sukkulente