[Manga] Yakuza goes Hausmann [1]

Es gibt nur 2 Dinge die euch durch den Kopf schießen, wenn ihr den Titel lest. Die einen fangen direkt an zu lachen, die anderen finden den Titel albern und kommen nicht im Ansatz auf die Idee den Manga zu erwerben. Meine Reaktion war tatsächlich die Zweite. Warum reviewe ich dann den Titel?

Band 1

Tacchan bereitet gerade das perfekte Instagram fähige Frühstück vor. Aber es wird nicht gewürdigt. Zu wenig Zeit hat die Frau für die er das Essen zubereitet hat. Was ist dieser Tacchan für ein komischer Geselle? Ein finsterer Blick, eine Sonnenbrille, ein halb geöffnetes Hemd und eine Schürze, insgesamt ein ungewöhnliches Erscheinungsbild.

[Manga] Yakuza goes Hausmann [1][Manga] Yakuza goes Hausmann [1]

Um Besorgungen zu machen, macht er sich mit einem Fahrrad auf den Weg. Dabei fällt einigen die Ähnlichkeit zu Immortal Tatsu auf. Immortal Tatsu war ein legendärer Yakuza der seit einiger Zeit untergetaucht ist. Seine ehemaliger Clan zerfällt langsam. Wenn er es wirklich ist, warum ist er jetzt Vollzeit Hausmann?

Er muss es einfach sein. Schließlich verfolgen ihn nun einige und er schüttelt sie wie ein echter Profi ab. Auch als Hausmann wirkt er Professionell, auch wenn er alles ein wenig anders meistert, als es üblich wäre. Verschiedene Legenden ranken sich um den Yakuza.

Mein Manga Senf

Bevor ich zu meiner Wertung komme, muss ich euch noch aufklären warum ich diesen Manga überhaupt besitze und gelesen habe. Die Antwort ist wie sooft: der Ruf. Eine Kollegin ist unglaublich begeistert von dem Manga, dann der Trailer zu dem Film, das macht neugierig. Zu guter Letzt habe ich die farbigen Außenkanten des Manga gesehen und zack war ich neugierig.

So jetzt zum Manga. Wie zu erwarten war, kommt man sehr schnell durch den Manga. Es lässt sich gut lesen und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Dabei ist es aber nie wirklich albern. Was beim Namen und Auftreten von Tacchan eine kleine Überraschung ist.

[Manga] Yakuza goes Hausmann [1][Manga] Yakuza goes Hausmann [1]

Warum Tacchan kein Yakuza mehr ist und dafür als Hausmann unterwegs ist, ist selbstverständlich noch nicht geklärt. Aber was ist mit dem Rest? Ist das seine Familie? Oder ist das eine Deckfamilie? Noch nicht einmal die Namen sind klar. So viel Unklarheit hätte ich nicht erwartet.

Für Zwischendurch eignet sich Yakuza goes Hausmann auf jeden Fall. Aber ich brauche noch sehr viel mehr Futter um ein besseres oder klareres Bild zubekommen. 2 weitere Bände liegen schon bereit. Bis hierhin kann ich nur eine bedingte Leseempfehlung geben.

[Manga] Yakuza goes Hausmann [1] Meine letzten Worte:

Umschulung der besondereren Art

Review


wallpaper-1019588
[Manga] The Promised Neverland [17]
wallpaper-1019588
Der Garten im August: Was jetzt zu tun ist!
wallpaper-1019588
August-Veröffentlichungen von Panini-Manga im Überblick
wallpaper-1019588
No More Heroes III: Neuer Trailer veröffentlicht