Maltida Nerea in Barcelona

Es scheint so als würde die Krise auch die internationale Popmusik betreffen. Die Rückkehr von so vielen aktuellen Popsternchen deutet nur auf ein Wiederaufleben des Rock hin, dies ist unweigerlich das was geschehen wird. Vor kurzem wurde zum ersten Mal die Doku “1991: The Year Punk Broke” auf DVD herausgegeben. Dieser ziemlich legendäre Dokumentarfilm zeigt Sonic Youth auf ihrer 1991’er Europatournee.

maldita <b>nerea</b> barcelonanerea barcelona" />

Außerdem und zur Überraschung vieler präsentiert er eine neue Band die schon sehr bekannt scheint, eine Neuentdeckung des Rock: Nirvana. So zeigt der Film die reifen Sonic Youth, wie sie das europäische Publikum mit ihrem Noise Rock mitreißen, während die junge Band Nirvana, vor ihrem Erfolg mit “Nevermind” und des Absturzes ihres charismatischen Sängers, demonstrieren dass sie tatsächlich dazu gemacht waren, sich in einen wichtigen Teil der Geschichte des Rock zu verwandeln.

Das Phänomen war absehbar. Die Radiostationen aller Welt waren voll mit pathetischen Versionen von Milli Vanilli, Rick Astley, Michael Jackson und Madonna, das schlechteste von Guns’n’ Roses usw. Das Entstehen des Alternative-Rock war notwendig und unvermeidlich; es war nicht wirklich eine Revolution wie man es vielleicht glauben würde, es handelte sich vielmehr darum einen Vorhang zu lüften, der ein Publikum und Bands enthüllte die sich während eines ganzen Jahrzehnts angesammelt hatten. Bands wie Dinosaur Jr., Meat Puppets, Babes in Toyland, Mudhoney, sie alle tauchen auf in dem Film, der, ohne es sich vorgenommen zu haben, ein “Statement” der 90’er Jahre sein würde.

Wir befinden uns derzeit in einem ähnlichen Prozess. Der kommerziellste Pop dominiert die Radios, das Internet, Facebook, Twitter, Youtube. Es gibt keine Nirvana oder Sonic Youth die uns retten. Die Zeiten sind andere. Unter diesen Vertretern dieses delikaten Rock Pop befinden sich Maldita Nerea, eine Band aus Murcia mit dem Frontman Jorge Ruíz. Die Maldita Nerea wollen sich ins Zentrum deines Herzens spielen, es mit Blumen und blauen Sternen füllen, wie zornige Jugendlichen klingen und dich glauben lassen dass die Grenzen der Liebe immer näher kommen, dass die Nostalgie der Existenz quasi himmlisch ist, dass ihre alternativen Melodien ein sehr ausgearbeitetes poetisches Produkt sind das kommt um zu erobern, dass dabei ist dich zu erobern und dass man nur ihre Sounds über Liebe hören muss um wieder zu glauben.

Vielleicht ist der Pop in Spanien an einen Punkt angelangt an dem er seinen tödlichen Hieb durch irgendeine neue Rockband erhält, die das wieder erfinden was schon so viele Male erfunden wurde, vielleicht ist dies auch eine falsche Hoffnung. Trotzdem und währenddessen, vor allem ihr Mädels, hört euch die verträumten Nummern von Maldita Nerea an die schon vier Platten gemacht haben, genug Material um sie direkt in den Himmel der Einhörner und blauen Blumen zu gelangen. Diesmal kommen sie am 22 Dezember in den Palau Sant Jordi und versprechen einen unvergesslichen Abend für jene, die noch an den spanischen Pop in allen seinen Erscheinungsformen glauben. Für mehr Information besuche die Website on Maldita Nerea, indem du hier klickst:  http://www.malditanerea.com/


wallpaper-1019588
Datenspass im Anwaltszimmer
wallpaper-1019588
Golfen und Dampfen – Umfrageergebnis
wallpaper-1019588
"Die unglaubliche Geschichte des Mr. C" / "The Incredible Shrinking Man" [USA 1957]
wallpaper-1019588
Seesaibling Linsen Specksauce
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10 soll mit Keramik-Rückseite kommen
wallpaper-1019588
Ich lache gern über mich selbst
wallpaper-1019588
DIY Wand-Weihnachtsbaum aus Stoff – Ikea-Hack
wallpaper-1019588
Brand in der Comandancia de la Guardia Civil de Palma