Malta: glühende Flossen in Gozo

Sliema. Heute wollen wir die Nachbarinsel Gozo besuchen. Statt mit unserem Mietauto fahren wir lieber mit dem Linienbus dahin, denn der startet ja gleich vor unserem Hotel und wir lassen uns gerne chauffieren.
Obwohl Malta nicht gross ist, dauert die 25-Kilometer-Busfahrt zum Fährhafen Cirkewwa mehr als eine Stunde. Die Strasse an der Nordküste entlang ist schmal, kurvig und führt oft mitten durch verwinkelte Ortschaften hindurch.
Malta: glühende Flossen in GozoMalta: glühende Flossen in Gozo
Von Cirkewwa bringt uns ein Fährschiff hinüber nach Mġarr. Es ist herrlich schönes Wetter, aber es bläst ein eiskalter Januarwind.
Vom Hafen fahren wir wieder mit dem Linienbus nach Ir-Rabat Għawdex, der Hauptstadt Gozos. Alle nennen die Stadt aber einfach Victoria.
Malta: glühende Flossen in GozoMalta: glühende Flossen in GozoRund um den Marktplatz stehen prächtige Häuser. Wir ankern gleich in einem Strassencafés und geniessen den Urlaub mit einem eiskalten Kinnie Light.
Malta: glühende Flossen in GozoDie Zitadelle oberhalb der Altstadt ist schon seit Urzeiten bewohnt. Später baute man bullige Festungsmauern drum herum. Und heute sind da eine grosse Kirche, einige Souvenirläden und viele, viele Ruinen.
Malta: glühende Flossen in GozoMalta: glühende Flossen in GozoSeit ich das letzte Mal hier war, haben sie hier ein modernes Besucherzentrum hin gebaut und alle Festungsmauern aufgehübscht. Jetzt schauen sie aus wie neu, die Böden akkurat gepflastert und Stahlgeländern verhindern, dass Touristen von der Mauer purzeln. Früher – ja früher hat es mir hier deutlich besser gefallen.
Malta: glühende Flossen in GozoSchon bald machen wir uns wieder auf den Heimweg. Unsere Rückreise dauert wieder gut drei Stunden. Als wir zuhause ankommen ist es schon finster. Und ich habe von der Lauferei glühende Flossen.

wallpaper-1019588
Was gibt es in Nepal zu Essen?
wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm
wallpaper-1019588
Emporia stellt Senioren-Tablet vor
wallpaper-1019588
Langenscheidt kürt “Cringe” zum Jugendwort 2021