Malena Zavala: Zurückbeißen

Malena Zavala: ZurückbeißenWir biegen mal ab in andere Gefilde, in diesem Falle ein Stück weit in Richtung Lateinamerika. Malena Zavala ist gebürtige Argentinierin, ihre Eltern stammen aus Italien, aufgewachsen aber ist sie im englischen Herfordshire. Erste und größere Aufmerksamkeit erlangte sie mit ihrem Debütalbum "Aliso", das 2018 erschienen ist, jetzt hat sie den Nachfolger "La Yarará" angekündigt und dafür erstmals auch spanischsprachige Stücke eingesungen. Stilistisch ist die neue Platte eine überreiche Mixtur aus Cumbia, Afropop, Funk, Folk und selbst Rap-Einlagen sind dort zu finden, die ersten drei Songs geben einen guten Überblick über die Experimentierlust der Künstlerin. Deshalb hier also neben dem aktuellen Titelsong noch "En La Noche" und "I'm Leaving Home". Zum Titel steuert sie übrigens folgenden Hinweis bei: "Eine Yarará ist in Argentinien eine Giftschlange, eine Viper, der Begriff wird auch als Zurechtweisung für eine junge, freche Frau verstanden - da meine Eltern mich oft so genannt haben, habe ich es scherzhaft gleich als Albumtitel verwendet." Am 17. April folgt dann der Rest via Yucatan Records.


wallpaper-1019588
Let’s Build a Zoo erreicht 250.000 Spieler auf Xbox Game Pass
wallpaper-1019588
Ubisoft kündigt Umstrukturierung an – mehr Unabhängigkeit für die einzelnen Studios
wallpaper-1019588
Disco Elysium Entwickler wurden scheinbar wegen falscher Behauptungen Entlassen
wallpaper-1019588
The Callisto Protocol Schofield spricht über Spielzeit und Wiederspielwert