Malcantone im Januar

Malcantone im Januar

Also Schnee ist das nicht, nur ein bisschen Puderzucker: der Monte Lema.

Malcantone im Januar

Der westliche Arm des Luganersees von Cademario aus.


Malcantone im Januar

Was mein Gegenüber ass.

Noch immer hat es im Tessin bis hoch hinauf keinen Schnee, erneut wanderten wir (am Freitag) dort. Diesmal im Malcantone. Die Route: Agno - Cimo - Sta. Maria - San Bernardo - Cademario - Agra - Arosio, wir schafften den Weg mit relativ viel Höhendifferenz (900 Meter aufwärts, 310 abwärts) in vier Stunden Gehzeit; dazwischen gab es einen ebenso teuren wie fantastischen Zmittag im Kurhaus Cademario. Ich möchte hier die Fotos sprechen lassen, nur dies noch: Ich denke, ich will bald wieder in den Süden. Bevor der Schnee all die schönen, winterlich braunen Laubwälder heimsucht und den Gehspass verschüttet. Ein Tipp für die, die auch wollen: warme Jacke mitnehmen! Es mag noch so blitzend hell sein, die Sonne noch so schön scheinen - der Nordföhn ist brutal.

Malcantone im Januar

Die Sau von Agno.

Malcantone im Januar

Das Lama von Ra Capeléta.

Malcantone im Januar

Der Hund von Arosio.


wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich
wallpaper-1019588
Klimmzugstation Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Klimmzugstationen
wallpaper-1019588
15 Upcycling Ideen: Gartendeko selber machen
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mohn essen?