Magaluf plant Alkoholverbot

Schon lange kämpft Magaluf (Gemeinde Calvià) gegen das Image als “Paradies für Sauftouristen”. Immer wieder betrinken sich Touristen dort und randalieren.

In dem Urlaubsort Magaluf haben die Behörden nun zusätzlich ein Alkoholverbot verhängt. Am 1. Juni sind Bier, Sangria, Cocktails oder andere alkoholische Getränke verboten. Wer sich nicht daran hält und trotzdem in der Öffentlichkeit trinkt, muss zahlen: Zwischen 300 Euro und 3.000 Euro Strafe drohen, berichtet die britische “Sun”.

Magaluf plant Alkoholverbot

Grund für die Anordnung ist das Champions-League-Finale zwischen den beiden britischen Clubs Tottenham und Liverpool . Polizei und Behörden befürchten, dass rivalisierende Fans nicht nur auf den Straßen aneinander geraten könnten.

Erst 2017 ist die Situation nach der WM-Qualifikation zwischen England und Schottland eskaliert – Fans / Hooligans lieferten sich eine heftige Massenschlägerei

Der Verkauf von Alkohol ist an diesem Tag begrenzt – auch während des Spiels. Außerdem dürfen die Fans die Biergärten nicht verlassen und auf der Straße feiern. Polizei und Security-Beamte patrouillieren vermehrt, Bars und Clubs müssen ihre Terrassen und Fenster nach Mitternacht schließen. Dazu drohen Kneipen 3.000 Euro Strafe, wenn sie Alkohol an Minderjährige verkaufen.

Das Champions-League-Finale zwischen Liverpool und Tottenham findet in Madrid statt und wird in vielen Bars und Kneipen (nicht nur) in Magaluf live übertragen.

Magaluf plant Alkoholverbot10 (100%) | 138 Bewertung[en]

Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...


wallpaper-1019588
Da fährt Frau voll drauf ab
wallpaper-1019588
Habt Geduld mit euren Eltern
wallpaper-1019588
Sportuhren Pulsmessung – Was ist VO2max und HRV?
wallpaper-1019588
Maitrunk von Hildegard von Bingen – Wermut-Elexier
wallpaper-1019588
Noseholes: Eigenständig
wallpaper-1019588
Samstagsplausch [21|19]
wallpaper-1019588
SCHMAFU: Dreamteam
wallpaper-1019588
Swimming Tapes: Gesagt, getan