Macarons

Ach ich bin so begeistert von meinen Fotos : -), die Idee dazu hatte ich schon lange im Kopf. Sie sind genauso geworden wie ich es mir vorgestellt habe.
Macarons backen ist gar nicht so schwer vor allem dann wenn man ein Hilfsmittel zu Verfügung hat. Erst letztens habe ich mir eine Backmatte gekauft, die ist super praktisch, die Macarons behalten schön die Form.
Viele Rezept und deren Zubereitung hab ich gelesen, das hat mich total abgeschreckt.
Das seltsame für mich ist das man nicht das Eiweiß eines ganzen Eies nimmt sondern wie bei meinem Rezept 50g. Da habe ich auch gleich einen Tipp für euch. Gebt das Eiweiß von zwei Eiern in eine extra Schale und löffelt diese dann in die Rührschüssel bis die 50g erreicht sind. So vermeidet ihr, dass zu viel in die Rührschüssel gelangt.
Meine ersten Macarons sind geglückt, Tochter, Kollegen und mir selber hat`s geschmeckt . . . . zwei Bissen voll schmelzendem Genuss.
 
Macarons 
Macarons
Macarons 
Zutaten für 32 Schalen = 16 Macarons
70g gemahlene Mandeln
100g Staubzucker
Lebensmittelfarbe
1 Prise Salz
50g Eiweiß
Füllung:
100g Schlagobers
100g Mascarpone
etwas Sahnesteif
1-2 EL Marillenmarmelade
1-2 EL Heidelbeermarmelade
Das Eiweiß steif schlagen, 50g Staubzucker dazu geben und weiter schlagen bis die Masse glänzt, danach die Lebensmittelfarbe untermischen. Die Mandeln mit den restlichen 50g Staubzucker klumpenfrei vermengen.
In zwei Portionen die Mandelmischung zu dem Eiweiß dazu geben, mit einem Kochlöffel vorsichtig unterheben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Mit einem Dressiersack mit einer glatten Lochtülle die Macarons aufspritzen, darauf achten die Masse nicht nach oben zu ziehen, es soll keine Spitze entstehen. Das Backblech mehrmals hintereinander auf der Arbeitsfläche aufklopfen, dadurch wird die Oberfläche glatt. Die Macarons für 30 Minuten rasten lassen, bis sich eine leichte Haut bildet. Das Backrohr auf 140C aufheizen und die Macarons für 15 Minuten backen.
Den Schlagobers halb steif aufschlagen, die Sahnesteif dazu geben und ganz steif aufschlagen, danach die Mascarpone dazu geben und miteinander vermischen.
Ich habe meine Macarons zu einem Drittel nur mit der Schlagobers-Mascarpone Creme gefüllt, beim zweiten Drittel habe ich zur Schlagobers-Mascarpone Creme die Marillenmarmelade dazu gegeben und beim Rest der Masse mischte ich noch die Heidelbeermarelade dazu.
Die Macarons mit den Cremen füllen und im Kühlschrank aufbewahren, halten sich nur 2 Tage auf Grund der Schlagoberscreme. Die ungefüllten Macarons halten sich in einer verschlossenen Dose 2 Wochen.


wallpaper-1019588
Eine Universität muss mit Qualität für ein Studium oder für eine Weiterbildung überzeugen!
wallpaper-1019588
Wie viele Zitzen hat ein Hund?
wallpaper-1019588
[Manga] Bakuman. [14]
wallpaper-1019588
Hortensien trocknen: 7 einfache Wege