Mac Pro Preise und BTO Optionen sind da

2013_mac_proDer neue Mac Pro ist ja seit vielen Jahren endlich wieder ein Mac, der assambled in the US of A auf seinem Gehäuse stehen hat, im Gegensatz zu sonstigen Geräten die allesamt in China zusammen gebaut werden. Dies erklärt vielleicht auch den enormen Preis mit dem der neue Mac Pro alias Zylinder zu Buche schlägt.

Apple veröffentlichte nun die BTO Preise zum Mac Pro. Das sind jene Preise die man “drauf zahlen” muss, wenn man nicht das vorkonfektionierte Standard-Gerät von der Stange, sondern eines mit besserer CPU oder mehr Speicher bzw. anderen Grafikkarten haben möchte.

Der Grundpreis liegt bei 2999 respektive 3999 Euro für 4 oder 6 Kerne.

Die Optionen

CPU (Stock: 3.5GHz 6-Core Intel Xeon E5)
- 3.0GHz 8-core: +$1500
- 2.7GHz 12-core: +$3000
Graphics (Stock: Dual AMD FirePro D500 with 3GB GDDR5)
- Dual AMD FirePro D700 with 6 GB GDDR5: +$600

RAM (Stock: 16GB 1866MHz DDR3 ECC – 4x4GB)
- 32GB (4x8GB): +$400
- 64GB (4x16GB): +$1600

Flash Storage (Stock: 256GB PCIe-based)
- 512GB: +$300
- 1TB: +$800

Beispiel: Will nun ein Kunde einen 8-Kern Mac Pro mit 32GB und 512GB Flash haben, so kostet ohne das 3999 für die Basismaschine + 1500 für die bessere CPU + 400 für den Speicher sowie 300 für die SSD… Wie genau die Preise für Deutschland aussehen werden, ist bisher noch nicht bekannt, bei unserem Beispiel nennen wir die bekannten Dollar-Preise.

Wenn man eventuell noch überlegt welche Variante es denn werden soll, dann seien ihm dringend diese Benchmark-Ergebnisse ans Herz gelegt.


wallpaper-1019588
Günstige Reiseziele: Karte für teure & billige Länder [2018]
wallpaper-1019588
Und die Zeit steht still
wallpaper-1019588
Geburtstags-Brownies
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Black Clover: So sieht das fünfte Volume aus
wallpaper-1019588
“Not-i-Fic” – System zur Verbesserung der Patientensicherheit
wallpaper-1019588
Interview mit Nobuhiro Arai
wallpaper-1019588
Nachhaltig und vegan: Rückblick auf die Veggie World