Maas verschenkt Schutzausrüstung nach Palästina; Kontaktverbot bei Muslime nicht umsetzbar…

Maas verschenkt Schutzausrüstung nach Palästina; Kontaktverbot bei Muslime nicht umsetzbar…

Von Wolfgang Schlichting – Publizist + Buchautor

Der deutsche Innenminister hat hinsichtlich der Folgsamkeit der kadavergehorsamen deutschen Bevölkerung ohne Migrationshintergrund keine Bedenken, dass es an den Ostertagen zu Problemen kommen könnte, weil die Bürgerinnen und Bürger nicht bereit sind, die Maßnahmen und Anordnungen in Sachen „Kontaktverbot“ zu befolgen, die Integrationsstaatsministerin Widmann-Mauz ist sich hingegen nicht sicher, dass die Muslime genau so gehorsam sind wie die herkunftsdeutsche Bevölkerung und während des Ramadan auf das gemeinsame Fastenbrechen verzichten.

Sie schließt eine Kraftprobe zwischen den Muslimen und den deutschen Ordnungsbehörden nicht aus und gibt auch offen zu, dass die Polizei dabei „2. Sieger“ wäre, weil sie eine flächendeckende Umsetzung des Kontaktverbotes nicht realisieren könnte, im Klartext gibt Frau Widmann-Mauz unumwunden zu, dass die Staatsgewalt im öffentlichen Raum inzwischen auf die eingebürgerten, oder millionenfach eingeladenen Muslime übergegangen ist.

Laut ihren Einlassungen will die Integrationsstaatsministerin die Imame und die Bosse der muslimischen Organisationen per Videokonferenz darum bitten, dass sie auf die Muslime dahingehend einwirken, dass sie die Statuten des deutschen Infektionsschutzgesetzes und die daraus resultierenden Maßnahmen und Verordnungen befolgen, was einer Kapitulation des deutschen Rechtsstaates vor den Muslimen, für die nur die Suren des Koran und die Statuten der Scharia Rechtskraft besitzen, gleich kommt.

Das die deutschen Bürgerinnen und Bürger von den regierenden deutschen Politikern bereits als rechtloses Pack angesehen werden zeigt uns auch der deutsche Außenminister, indem er am 06.04.2020 in Deutschland dringendst benötigte Atemschutzmasken an Palästina verschenkt, damit die dortige Polizei ihren Job ohne Gefahr durch eine Corona Infektion ausüben kann, dass in Deutschland Arztpraxen schließen, weil es keine Schutzmasken gibt und sich in Krankenhäusern und Seniorenheimen Ärzte und Pfleger und Pflegerinnen mangels Schutzmasken mit dem Corona-Virus infizieren, geht diesem Deutschlandhasser am Gesäß vorbei, sein Ansehen als Helfer in der Not ist ihm wichtiger, als die Gesundheit und das Leben der Menschen, die in Deutschland rund um die Uhr coronainfizierte Patienten versorgen.

Mit einer strafrechtlichen Verfolgung seiner Handlung muss Herr Maas nicht rechnen, er kann in aller Seelenruhe auf die nächste Diätenerhöhung warten und in der Wartezeit noch ein paar Tonnen Schutzmasken und Schutzbekleidung entwenden, die mit deutschen Steuergeldern bezahlt wurden.


wallpaper-1019588
Merkel-Regierung beschloss frauenfeindliche (?) Betriebsrenten
wallpaper-1019588
Quiche Lorraine: So gelingt das Originalrezept
wallpaper-1019588
Nation Of Language: Erst der Angang
wallpaper-1019588
Der Marsch in den Totalitarismus und Spitzelstaat