Lüftungsanlage im Winter

Die Zuluft-Temperatur (P46)

Die Zuluft-Temperatur (P46)

Bei den aktuell sehr frostigen Außentemperaturen von deutlich unter minus 10 Grad hab ich mir mal zur Kontrolle die Temperaturwerte unserer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung angesehen. Schließlich soll uns die Lüftungsanlage ja neben frischer Luft auch dabei helfen Energie beim heizen zu sparen. Wir haben die Zehnder ComfoAir 350 in unserem Haus verbaut und saugen die Luft über einen Luftansaugturm und durch ca. 25 Meter Rohr im Erdreich an. Um die unterschiedlichen Luftströme zu benennen gibt es vier Begriffe:

  1. Außenluft: Die Luft, welche von außen angesaugt wird (P45 am Bedienteil)
  2. Zuluft: Die Luft, welche in das Haus geblasen wird (P46 am Bedienteil)
  3. Abluft: Die Luft welche aus dem Haus abgesaugt wird (P47 am Bedienteil)
  4. Fortluft, Die Luft, welche aus dem Haus geblasen wird (P48 am Bedienteil)

Zehnder hat ein sehr gutes Video zur Funktionsweise der kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung.

Nun aber zu meinen gemessenen Temperaturen von heute:

Die Außentemperatur

Die Außentemperatur

Die Temperaturen der oben beschriebenen vier Luftströme lassen sich über das Bediengerät an der ComfoAir recht einfach ablesen. Die Temperatur der Zuluft kann man einstellen, alle anderen Temperaturen sind einfach so.

Die Umgebungstemperatur heute Morgen war minus 11,8 Grad bei heftigem Schnefall. Ganz schön frisch. Die Umgebungsluft wird über den Luftansaugturm und ca. 25 Meter Rohr im Erdreich angesaugt.

So kommt die Außenluft (P45) bereits vorgewärmt mit plus 6,5 Grad an der ComfoAir an. Durch diesen einfachen und kostengünstigen Erdwärmetauscher -ein ca. ein Meter tief in der Erde verlegte KG-Rohr- wird die Luft also bereits um 18 Grad vorgewärmt. Diese Vorwärmung kostet, abgesehen von den einmaligen Kosten für das Rohr, kein Geld, sondern ist einfach in der Erde gespeicherte Energie, welche wir kostenlos anzapfen und für uns nutzen. Die Zuluft wird dann in der ComfoAir über den Wärmetauscher zur Zuluft.

Lüftungsanlage im Winter Lüftungsanlage im Winter

Nach dem Wärmetauscher in der ComfoAir hat die Zuluft dann schon 20 Grad Celsius. Im Wärmetauscher gibt die Abluft aus dem Haus die Wärme an die Zuluft ab. Die Luftströme bleiben dabei voneinander getrennt, so dass nur die Wärme nicht aber Gerüche aus dem Haus getauscht werden. Insgesamt ist die Zuluft also nur durch passive Wärmetauscher und ohne Heizung von minus 11,8 Grad auf plus 20 Grad erwärmt worden. Fast 32. Grad Temperaturgewinn. Diese frische und auf 20 Grad erwärmte Zuluft wird dann ins Haus geblasen. Frische und Warme Luft im Haus ohne auch nur ein Fenster zu öffnen. Das spart richtig Energie.

Die Abluft kommt mit 20,5 Grad aus dem Haus, gibt ihre Wärme im Wärmetauscher an die Zuluft ab und verlässt als 10 Grad warme Fortluft das Haus.

Lüftungsanlage im Winter Lüftungsanlage im Winter

Die Lüftungsanlage erfüllt also ihren Zweck und funktioniert einwandfrei. Sehr schön!


wallpaper-1019588
Übung auch beim Putten macht …
wallpaper-1019588
Karamellisierter Kaiserschmarrn von Georg Ertl
wallpaper-1019588
Neues im Kinderzimmer - Kindersitzgruppe AMY von BOMI +Verlosung
wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Wohnungsnot und fehlende Baugrundstücke, jetzt geht es an die Hobbygärtner im Kleingartenverein
wallpaper-1019588
Trefflich organza Vorhänge Ideen
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita-Konzerte in Deutschland abgesagt
wallpaper-1019588
Florida Tage 3 bis 5