Lucie Crewdson

In ihrer neuesten Serie greift die Fotografin Lucie Crewdson ätherische Motive auf. Ihre Protagonistin bewegt sich in der Unschärfe, ist nur fragmentarisch oder verdoppelt sichtbar. Diese Perspektiven, die das Verborgene, schwer Sichtbare, teils Verzerrte zeigen, haben etwas Unheimliches und kaum Greifbares. Beinahe albtraumhaft wirkt der fragmentierte Körper. Die Atmosphäre der Serie ist weniger durch das tatsächlich Sichtbare, als durch das im Bild Erahnbare bestimmt. Der Ort des Irrationalen. Das wahrhaft tief Ängstigende liegt selten in der sichtbaren, greifbaren Welt, sondern konstituiert sich und existiert im Raum der Imagination. In ihrer Serie verarbeitet Lucie Crewdson diese Bewusstseinsebene beeindruckend atmosphärisch.

Lucie Crewdson studiert momentan an der Manchester School of Art

Lucie Crewdson

© Lucy Crewdson

Lucie Crewdson

© Lucy Crewdson

Lucie Crewdson

© Lucy Crewdson

Lucie Crewdson

© Lucy Crewdson

Lucie Crewdson

© Lucy Crewdson

Lucie Crewdson

© Lucy Crewdson

Lucie Crewdson

© Lucy Crewdson


wallpaper-1019588
THE KILLING OF A SACRED DEER ist verstörend und bedrückend creepy
wallpaper-1019588
Tag des Adventskalenders
wallpaper-1019588
Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, …
wallpaper-1019588
TV-Tipp: Kaptorga auf DMAX: „Iron Skin – Zwei Männer rüsten auf“
wallpaper-1019588
Maniküretasche
wallpaper-1019588
Waffel Burger
wallpaper-1019588
Frühlingsoutfit mit gestreiftem Blusenkleid, dunkelblauen Tchibo Parka und weißen Converse Sneakers
wallpaper-1019588
Almost Furniture