Luc Saalfeld — Übergangsräume

Luc Saalfeld — ÜbergangsräumeEine Ausstellung im Dresdener Kultur­rat­haus zeigt ab 2. Juni sich stets weiter­ent­wickelnde Bild­zyklen von Luc Saalfeld über die Dresdner Museums­depots und Künstler­ateliers als innere Räume sowie den Zyklus “Stille Stadt” zu Eisen­hütten­stadt und Auf­nahmen aus dem Zyklus “Post­platz Archiv” als äußere Räume – die gleicher­maßen als Reflexions­ebenen gesell­schaft­licher Ver­änderungen gedeutet werden können. Umbrüche und Verluste sind das ent­scheidende Moment der foto­grafischen Erfassung – was verschwindet, wird im Bild bewahrt.

Luc Saalfeld wurde 1975 in Dresden geboren, studierte Sprach- und Literaturwissenschaften, Geschichte und Kunstgeschichte in Dresden mit dem Abschluss Magister Artium. Seit 2005 arbeitet er selbstständig als Fotograf und Grafiker. 2007-09 hatte er einen Lehrauftrag am Lehrstuhl für Angewandte Linguistik der Technischen Universität Dresden. 2008-11 war er Vorstandsmitglied im Dresdner Künstlerbund. Luc Saalfeld ist Mitglied im Neuen Sächsischen Kunstverein, seine Arbeiten sind seit 1996 in verschiedenen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt worden.

Wann und wo

Kulturrathaus
Königstraße 15
01097 Dresden

Ausstellung vom 3. Juni bis 10. Juli 2015

Eröffnung am 2. Juni 2015, 19.00 Uhr
Einführung: Heinz Weißflog, Autor und Journalist
Musik: Rainer Promnitz (Cello) und Thomas Seibig (Saxophon)


wallpaper-1019588
Android-App Google Play Services mit 10 Milliarden Downloads
wallpaper-1019588
Zu viel Protein: So reagiert dein Körper
wallpaper-1019588
Baby-Signale: So deuten Sie, was Ihr Baby braucht
wallpaper-1019588
Richtiges Lagern im Kühlschrank: Tipps und Tricks