Low Carb Brot

Was esst ihr jeden Tag bei der Arbeit?

Habt ihr das grosse Glück, viele Geschäfte in der Nähe der Firma zu haben? Habt ihr eine eigene Kantine oder sogar mehrere in der Umgebung? Nehmt ihr euch selbst jeden Tag etwas mit?

Ich nehme mir immer selbst etwas mit und esse über den Tag verteilt Obst, Joghurt, Gemüse, Eiweissriegel und eben manchmal auch Brot. Brot hat den unangenehmen Nebeneffekt der Kohlenhydrate, deshalb hier ein kurzes Rezept für ein leckeres Low Carb Brot!

bread-276775_1920

Folgende Zutaten braucht ihr für so ein normal grosses Brot:

500 g Magerquark

6 Eier

2 TL Salz

200g Karotten

2 EL geackte Mandeln

4 EL geschrotete Leinsamen

300g Haferkleie

4 EL Sonnenblumenkerne oder auch andere (je nach Geschmack)

1 kleine Tüte Backpulver

Und zum Bestreuen entweder Haferflocken oder andere Samenkörner!

Ich backe das Brot immer in einer Kastenform. Das lässt sich später am besten schneiden.

Die Zubereitung des Low Carb Brotes

Die Zubereitung dauert 15-20 Minuten. Backzeit ist etwa 1 Stunde und ich behaupte mal, es ist sehr einfach nachzumachen.

Backofen auf 250 Grad vorheizen (Ober-Unterhitze. Bei Umluft 230 Grad)

Die Karotten grob mit der Raspel kleinmachen und alle Zutaten mit Knethaken in der Rührmaschine zu einem homogenen Teig vermengen. Rührzeit sollte schon 5 Minuten betragen!

Die Kastenform schön einfetten mit Öl oder Backfett (Olivenöl geht auch!) und den Teig in die Form bringen. Danach mit den Körnern bestreuen (wegen der Optik) und auf der mittleren Schiene im Ofen für 10 Minuten bei 250 Grad anbacken. Dann den Ofen runterstellen auf 200 Grad und für etwa 40 Minuten das Brot ausbacken. Gesamtbackzeit 50-60 Minuten je nach Bräunungsgrad! Der Umluftofen startet bei 230 Grad und wird dann auf 180 Grad zurück gestellt zum Ausbacken.

Nach der Backzeit das Brot sofort aus der Form holen, da es sonst matschig wird und so auskühlen lassen, dass es nicht auf einer Fläche aufliegt (zum Beispiel auf den Grillrost vom Ofen abstellen). So ist gewährleistet, dass das Brot gleichmässig auskühlt und keine nasse Seite bekommt.

ProTipp: Das Brot in ein Leinentuch einwickeln und im Kühlschrank lagern. So bleibt es fast eine ganze Woche frisch wie am ersten Tag!

Zum Bestreuen kann man auch variieren und statt Körnern Kräuter oder grobes Steinsalz nehmen.

Guten Appetit!!!

Share This! Low Carb BrotLow Carb Brot Low Carb Brot Low Carb BrotLow Carb Brot

wallpaper-1019588
Warum nachhaltig schenken? 4 gute Gründe!
wallpaper-1019588
Warum nachhaltig schenken? 4 gute Gründe!
wallpaper-1019588
Haferflocken für Hunde?
wallpaper-1019588
Google Pixel 6 Modellreihe erschienen