López dritter Fahrer bei Citroen

thumb

thumb Das französische Team bestätigte heute neben José Maria López als dritten Fahrer auch den Einsatz eines vierten Autos in Asien.

Auf einer Pressekonferenz im Hauptquartier Versailles, die per Live Stream übertragen wurde, gab das Citroen Racing Team weitere Details zu den WRC- und WTCC-Kampagnen preis. Anwesend waren neben der Teamleitung auch die Fahrer. Kurz nachdem Sébastien Loeb und Yvan Muller Rede und Antwort standen, wurde schließlich das Geheimnis enthüllt: José Maria López wird 2014 einen dritten Citroen C-Elysee fahren. López war 2013 bei seinem WTCC-Debüt in seinem Heimatland Argentinien besonders positiv ausgefallen, als er im Wiechers-BMW direkt das zweite Rennen gewinnen konnte. Bereits vor einigen Wochen testete Lopez erstmals den C-Elysee und lernte dort das Team und das Auto schon einmal kennen.

Lopez gewinnt bei seinem ersten WTCC-Wochenende

Lopez gewinnt bei seinem ersten WTCC-Wochenende

Damit steht nun auch fest, dass Citroen werksseitig drei Fahrzeuge über die gesamte Saison einsetzen wird. Zu den Rennen in Shanghai, Suzuka und Macau wird außerdem ein viertes Auto mit einem Gaststarter hinzustoßen. Teamchef Yves Matton freut sich auf die neue Herausforderung in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft und das Fahrergespann. “Wir sind gespannt auf das Vorhaben, zusammen mit Sébastien Loeb ein neues Kapitel unserer gemeinsamen Geschichte zu schreiben”, sagte er über den neunfachen Rallye-Weltmeister. “Yvan Muller war tief in der Entwicklung des neuen Autos involviert und war eine treibende Kraft hinter unserem Fortschritt. Aber wir erhoffen uns auch viel von José Maria López, der bei seinen ersten Tests im Citroen C-Elysee sehr wohl fühlte.”


wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Cubot King Kong CS erschienen
wallpaper-1019588
08. Juli 2020 – Kultur-Mittwoch
wallpaper-1019588
Supinationstrauma: Prävention und Therapie nach Umknicken
wallpaper-1019588
5 Tage Wandern und Natur genießen in der Fränkischen Schweiz