Livestreaming-App Periscope auf Android erschienen

PeriscopeDie Live-Streaming-App Periscope steht ab sofort im Google Play Store bereit und bietet die Möglichkeit Livevideos von sich selbst zu drehen. Entwickelt wurde die App von Twitter und war bisher nur für Apple iOS verfügbar. Eine Videoaufnahme wird mit nur einem Fingertipp gestartet und anschließend im eigenen Twitter-Kanal veröffentlicht. Zum gedrehten Video können Nutzer Kommentare abgeben und Herzen vergeben.

Je mehr Herzen das Video hat, desto höher steigt es in der so genannten »Most Loved«-Liste. Die Anwender können schnell zu einer Liveschaltung zurückkehren, zum Beispiel wenn andere Aufgaben erledigt werden müssen. Sie können außerdem einstellen, zu welchen Ereignissen eine Benachrichtigung erfolgen soll. Bei Bedarf kann der Privatmodus aktiviert und die eigene Liveschaltung nur für bestimmte Personen freigeschaltet werden.

Auf dem Smartphone sollte Google Android mindestens in der Version 4.4 Kitkat installiert sein. Die Benutzeroberfläche der App ist in Englisch und für die Benutzung ist keine lange Einarbeitungszeit erforderlich. Die durchschnittliche Bewertung beläuft sich auf 3,8 Sterne und der Großteil der Nutzer zeigt sich zufrieden mit Periscope. Seit der Veröffentlichung am 27.Mai 2015 zählt die Livestreaming-App rund 100.000 bis 500.000 Downloads. Periscope zählt weltweit über eine Million Nutzer und täglich kommen neue hinzu, weil die App es erleichtert Livestreaming-Videos von sich zu senden. Die App läuft auf Smartphones und Tablets.