Little Big Sea – Neues Musikvideo »Nero«

Heute möchte ich euch das neue Musikvideo zu der Single »Nero« von Little Big Sea zeigen. Der Vorreiter des zweiten Albums der Band überzeugt nämlich sowohl durch Sound, als auch durch den wunderschönen begleitenden Videoclip.

Musikvideo aus Found Footage

Der aus Found Footage zusammengeschnittene Videoclip schafft einen Zwiespalt aus Anonymität und Nähe.

Anfangs trat ich dem Video erstmal kritisch entgegen, denn ich fand einen Clip aus fremden Videomaterial irgendwie uninteressant. Doch direkt ab der ersten Sekunde war ich gefesselt von den zum Takt passenden Bewegungen im Bild.

Auch die Personen und ihre kurzen Sequenzen im Video schaffen es, in mir jegliche Gefühlsregungen auszulösen. Während ich in Minute 1:35 noch über die sich wegduckenden Persönchen lache, bin ich in Minute 1:53 schon wieder nachdenklich und mitfühlend. Man kennt keinen Kontext geschweige denn die Menschen selbst und trotzdem ist man irgendwie mitten im Geschehen.

In meinen Augen eine großartige Leistung von Künstlerin Anna Kohlweis, die aus gefundenen fremden Material ein so schönes Musikvideo zusammenwürfelte. Sie selbst sagt über ihre Arbeit:

»Die Arbeit mit Found Footage ist gleichermaßen distanziert und wahnsinnig intim – distanziert aufgrund der eigentlich nicht existierenden persönlichen Verbindung zum Material, intim weil das dokumentierte Leben der meist namenlosen Anderen immer Verbindungen zum eigenen aufweist. Mehrere dutzend gefundene Filme ordnete ich hier nach Thematik und visuellen Parallelen, fing dann an zu schneiden. Takt für Takt, intuitiv, assoziativ, immer der Melodie nach«

– Anna Kohlweis über Videoclip zu »Nero«

Little Big Sea – »Nero«

Vor Veröffentlichung des neuen Songs »Nero«, habe ich noch nie von der Band Little Big Sea gehört. Ein Jammer, denn mir ist die letzten Jahre seit Release ihres Debüt-Albums »Sister«* wirklich etwas entgangen.

»Nero« ist die erste Single-Auskopplung des bevorstehenden Albums und schafft es mich direkt zu überzeugen. Nachdem ich erst vor zwei Wochen MarieMarie aus dem auf Zeilenzunder eher selten vorkommenden Genre »Electro Pop« vorstellte, ist es nun schon wieder an der Zeit eine Dream/Electro-Pop-Empfehlung auszusprechen.

Das liegt auch nicht weniger daran, dass ich »Nero« auf Anhieb mit der Musik von Hundreds assoziieren musste – der Band, der ich meinen ersten Beitrag des Genres Dream Pop auf Zeilenzunder widmete. Doch die Parallelen sind durch den Song »Nero« eher etwas Neues. Im Vorgänger-Album »Sister« höre ich so gut wie keine zu vergleichenden Elemente.

So oder so bin ich sehr gespannt auf das kommende zweite Album von Little Big Sea und hoffe auf noch mehr tolle Lieder wie »Nero«.

© Titelbild: David Kleinl

* Affiliatelinks/Werbelinks


wallpaper-1019588
Golfen und Dampfen
wallpaper-1019588
Frontalzusammenstoß auf der Straße von Campos nach Colònia de Sant Jordi
wallpaper-1019588
Arbeitsgerichtsgericht Berlin: keine Entschädigung für abgewiesene Lehrerin mit Kopftuch!
wallpaper-1019588
bikingtom ist neuer Markenbotschafter von CYCLIQUE
wallpaper-1019588
The Drums: Selbstbehauptung
wallpaper-1019588
Karen O vs. Danger Mouse: Kreativität im Quadrat
wallpaper-1019588
Schnelle Feierabend-Pasta mit Erbsen und Crevetten
wallpaper-1019588
Brexit-Vertrag vom britischen Parlament abgelehnt