Listenaufbau-Strategien Teil 1

Es gibt keinen Zweifel, dass Email-Marketingbau und Listenauf eine der besten und schnellsten Wege ist, im Internet Geld zu machen.

Es gibt nichts Aufregenderes, als die eigenen Emails zu checken und festzustellen, dass Sie wieder einen oder gar mehrere Verkäufe gemacht haben. Doch bevor Sie dieses Gefühl erleben, müssen Sie eine Mailingliste aufbauen. Manche sagen, eine riesige Liste mit Leuten aufzubauen, die darauf warten, Ihre Produkte zu kaufen, sei einfach. Wenn es um eine solche Liste mit Tausenden von Emailadressen geht, liegen die Dinge dummerweise etwas anders. Trotzdem - es gibt mehrere Listenaufbau -Strategien, die vorzüglich funktionieren, und ich bin bereit, sie mit Ihnen zu teilen.

Zunächst möchte ich, dass Sie sich bewusst sind, dass eine Emailliste Ihre ideale Zielgruppe ist - alles Leute, die darum gebeten haben, ihnen Infos und Angebote per Email zu senden. Viele Internet Marketer erzielen ihr gesamtes Einkommen ausschließlich durch das Versenden von Emails an ihre Liste. Stellen Sie sich nur einmal vor, wie es ist, wenn Sie eine Email abschicken und in einer Stunde oder zwei ist Ihr Postfach voll mit Bestellungen. Das ist absolut möglich, wenn Sie die Grundprinzipien des Listenaufbaus anwenden.

Ein Grundprinzip lautet:
Machen Sie es so einfach wie möglich, dass User Ihnen ihre Email-Adresse geben können. Wenn Sie eine Website oder einen Blog haben, dann sollten Sie auf alle Hauptseiten ein Newsletter-Eintragungsformular einbauen. Platzieren Sie es gut sichtbar und bieten Sie Ihren Besuchern etwas von Wert dafür, dass sie sich bei Ihnen eintragen.

Wenn Sie keine Website oder keinen Blog haben, dann sollten Sie ernsthaft in Betracht ziehen, dergleichen einzurichten, wenn Sie eine Riesenliste aufbauen wollen. Falls das nicht möglich ist, gibt es auch andere Methoden; Sie müssen dann eben noch kreativer sein, Emailadressen einzusammeln.

Über allem steht der Grundsatz: Halte es einfach! Denken Sie immer daran, dass die Internetuser es immer eilig haben und leicht abgelenkt werden können. Das heißt, Sie sollten ihnen nicht zu viel zum Überlegen oder zum Arbeiten geben, damit sie Ihnen ihre Emailadresse mitteilen. Die Grundregel ist: Je einfacher Sie es machen, desto mehr Adressen erhalten Sie!

Wenn Sie bereits einen Kundenstamm haben, machen Sie es zur Chefsache, von jedem, der etwas von Ihnen kauft, eine Emailadresse zu erhalten. Ob während des Bestellprozesses oder nach dem Kauf - stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Kunden nach deren Emailanschrift fragen. Der beste Zeitpunkt, dies zu tun, ist vor dem Abschluss des Kaufes, weil die Kunden denken, dass es Teil des Bestellvorgangs ist.

Es ist ganz wichtig, immer daran zu denken, dass Ihre Kunden einverstanden sein müssen, Werbemails zu erhalten. Während des Verkaufs nach der Email-Adresse zu fragen, gibt Ihnen noch nicht die Erlaubnis, sie Ihrer Mailing-Liste hinzuzufügen oder sie mit Werbung zu bombardieren. Das kann zu Spam-Beschwerden führen. Was Sie aber tun können, ist, die Gelegenheit für ein Follow-up zu nutzen, indem Sie nachfragen, wie dem Kunde das Produkt oder der Service gefallen hat und ihm gleichzeitig anzubieten, sich in Ihre Mailingliste einzutragen,

Es gibt viele Mittel, mit denen Sie Leute locken können, sich einzutragen. Hier ein paar schnelle Ideen, die Sie nutzen können:

      Bieten Sie einen Bonus oder ein Geschenk an. Oder einen Rabatt beim nächsten Einkauf.
      Schicken Sie sie auf eine Website, wo Sie gratis ein Ebook oder eine Software runterladen können, welche einen Bezug zum gekauften Produkt haben.
      Bieten Sie ihnen Zugang zu einer speziellen Mitgliederseite an, wo sie zusätzliche Infos, Extraleistungen und Sonderangebote bekommen.
      Offerieren Sie Gelegenheiten, die nur Kunden vorbehalten sind wie Preise zu gewinnen oder an einem Wettbewerb teilzunehmen.
      Geben Sie gratis Kunden-Support und Email-Beratung.
      Lassen Sie sie eine Meinungsumfrage ausfüllen und verschenken Sie etwas als Belohnung dafür.

Wie Sie sehen, gibt es viele Möglichkeiten, Menschen zu veranlassen, Ihrer Mailingliste beizutreten und indem Sie sich auf diese Strategien konzentrieren, sind Sie auf einem guten Weg, eine Liste für Ihr Geschäft aufzubauen. Solch eine Kundenliste ist einfach unverzichtbar für jedes Geschäft. Wenn Sie sie haben und beginnen, eine Beziehung zu Ihren Newsletter-Abonnenten aufzubauen, werden sie Ihnen und Ihrem Geschäft mehr Vertrauen schenken. Sorgen Sie nur immer dafür, dass Sie die Leser mit Informationen versorgen, die hilfreich und nutzbringend sind.

Schnappen Sie sich jetzt dieses ultimative, professionelle

Jedes Produkt mit Privat Label Rights

Fix und fertig mit Verkaufswebseiten

Webinare effektiv einsetzen // Produkt Kreation 6-Tage Kurs // Die angenehme Diät // Geheimnisse einer Verkaufswebseite // Explosive Nischen // Der Geldbaum // Pfunde verlieren mit HGC // Insider Blogging // Gratis Backlinks // 240 Werbetipps // Bookmarks // Listenaufbau Geheimnisse // Komplettprogramm Diät // Magic Tricks // Nie mehr Warzen // Internet Marketing Crash Kurs // Verkaufsstrategien // Seo für Anfänger // Traffic Tyrann // 30 Anleitungen für kostenlose Werbung im Internet // 60 Euro am Tag // Abnehmen ohne zu hungern // Funtastis fonts // Die Geheimnissen der Hypnose // Blogging cash System // iPhone & iPad App cash // PLR Webseiten // Rohtexte Übergewicht bei Jugendlichen // Super Affiliate Plan // Viral Marketing offenbart

Wie man mit PLR Produkten Profite macht wie verrückt!


wallpaper-1019588
LED-Spots Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten LED-Strahler
wallpaper-1019588
Realme Pad Mini kostet rund 180 Euro in Deutschland
wallpaper-1019588
Namen für schwarze Hunde
wallpaper-1019588
Reis Steckbrief