Lionsgate will “Twilight” fortsetzen

Am 22. November 2012 endet die “Twilight”-Saga mit dem zweiten Teil von “Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht”. Doch Lionsgate, neuer Eigner der Produktionsfirma Summit, ist der Meinung dass es damit ruhig noch ein bisschen weiter gehen könnte.

Insgesamt hat Lionsgate für das konkurriende Indiestudio Summit 412,5 Millionen US-Dollar bezahlt. Ein hübsches Sümmchen. Und wer immer noch nicht genug von Bella und Edward hat, darf sich offensichtlich berechtigte Hoffnungen machen, dass es einen sechsten Teil gibt. Jon Feltheimer – Lionsgate-Chef – sagte bezüglich eines weiteren Teils: “Das will ich doch hoffen!”


wallpaper-1019588
Testbericht: So sind deine Brüste perfekt verpackt
wallpaper-1019588
BAG: Aufhebungsvertrag kann nicht widerrufen werden
wallpaper-1019588
Heilung durch Ohrakupunktur
wallpaper-1019588
BAG: € 3.915,46 Entschädigung von kirchlicher Einrichtung aufgrund Benachteiligung wegen der Religion !
wallpaper-1019588
Für die Ohren: "Radio TEDDY - RABATZ DIE ZWEITE", die heißesten Family-Hits für den Sommer
wallpaper-1019588
Studie belegt: Mehrheit benötigt kein eigenes Auto mehr
wallpaper-1019588
gamescom 2019: Zu Gast bei: TaleWorlds – Mount & Blade II: Bannerlord
wallpaper-1019588
Schimanski warnt vor Loverboys, unsere Staatsmedien schalten schnell!