Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm Druckerfreundlich oder PDF

Linzertorte war, ist und bleibt meine absolute Lieblingstorte! Oh für diesen Kuchen lasse ich alles stehen!! Er war auch immer mein Geburtstagskuchen, den ich jedes Jahr aufs Neue von meinen Lieblingsnachbarn geschenkt bekommen habe! Leider musste ich aber die letzten Jahre darauf verzichten – bis jetzt! :-D Hauptsächlich wegen der Mandeln und Nüsse, die ich bei meiner Fructoseintoleranz mehr schlecht als recht vertragen habe. Aber wie heißt es so schön “kommt Zeit, kommt Rat”! und ich freue mich umso mehr, dass ich Mandeln wieder besser vertrage – endlich kann ich mich wieder an meinen Lieblingskuchen ran trauen!

Ich habe von Nadine Seywald ein tolles Rezept für Linzertorte vegan, glutenfrei und fructosearm erhalten, das ich also endlich probieren konnte. An dieser Stelle bedanke ich mich nochmals ganz herzlich – liebe Nadine, das Rezept ist der Hammer!!

Das Rezept von Nadine reicht für ca. 2 Springformen und gebe ich es genau so wieder wie ich es von Nadine erhalten habe!
Für meine Linzer-Törtchen habe ich das Rezept ein klein wenig abgewandelt und das auch nur weil ich gewisse Zutaten nicht so gut vertrage (Sojamehl, Vanillezucker) oder Zutaten einfach nicht bei der Hand hatte. Daher gibt es das Rezept in 2 Varianten.

 

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm

 

Linzertorte vegan, glutenfrei & fructosearm

von Nadine Seywald

Zutaten:

  • 180g Zucker oder 200g – 250g Traubenzucker
  • 250g gemahlene Mandeln (oder gemischt mit Haselnüssen)
  • 200g helles glutenfreies Mehl (Keks und Kuchen von Schär)
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 TL gemahlenen Zimt
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 EL Sojamehl mit 2 EL Wasser verrührt (als Eiersatz)
  • 2 cl Kirschwasser (variabel)
  • 250g Margarine (Deli Reform)
  • 300g Himbeermarmelade (fructosearme Marmelade von Frusano)
  • Reismilch oder Sojamilch zum Bestreichen und für den Teig

Zubereitung

  1. Zucker, Mandeln, Mehl, Kakao, Zimt und Vanillezucker mischen. Sojamehl Kirschwasser und Margarine zugeben und rasch zu einem Mürbeteig verkneten.
  2. Teig 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Zwei Drittel des Teiges ausrollen und in eine gefettete Springform legen, kleinen Rand hochziehen.
  4. Den Boden mit der Marmelade bestreichen.
  5. Restlichen Teig ausrollen und mit einem Teigrädchen Streifen schneiden. Diese Gitterartig über die Marmelade legen und mit Pflanzenmilch bestreichen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen.

Anmerkung von Nadine: “Ich habe den Teig nicht von Hand verknetet, sondern in der Küchenmaschine gemacht. Dadurch musste ich Reismilch zu geben. Da der Teig etwas weich danach war habe ich von Hand nochmals Mehl untergeknetet. Und da der Teig auch nach der Ruhezeit sehr weich war, konnte ich ihn nicht gut ausrollen so dass ich ihn stückchenweise in die Form gedrückt habe.” 

 

Linzertorte glutenfrei, vegan (milchfrei, eifrei) & fructosearm

 

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm

Menge reicht für 9-10 kleine Tartlet Förmchen

Trockene Zutaten:

  • 100 g helles glutenfreies Mehl (Keks und Kuchen von Schär)
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Traubenzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. Nelken, gemahlen

Feuchte Zutaten:

  • 125 g Pflanzenmargarine (Alsan)
  • 1/2 EL Leinsamenmehl + 1 1/2 EL heißes Wasser (als Eiersatz)
  • 1 EL Reismilch (10-15 ml)
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt oder Vanillepulver gemahlen

Sonstiges:

  • 150 g Johannisbeermarmelade, fructosearm von Frusano (= etwas mehr als 1/2 Glas)
  • etwas Wasser zum Bestreichen vorm Backen
  • + 1-2 EL glutenfreies Mehl extra zum Bearbeiten vom Teig

Zubereitung

Zuerst den Leinsamen-Eiersatz zubereiten: Leinsamenmehl mit heißem Wasser vermengen und für ca. 10 min. quellen lassen bis ein Gel entstanden ist. Reismilch und Vanille-Extrakt ebenfalls zu den Leinsamen mischen.

Sämtliche trockenen Zutaten gut miteinander vermengen. Die vegane Pflanzenmargarine sowie die Leinsamenmischung hinzufügen und alles zu einem mürben Teig kneten. (Ich habe dazu meine Küchenmaschine verwendet). Den noch klebrigen Teig für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Danach 9-10 Tartlet Backformen mit etwas Pflanzenmargarine bepinseln und das Backrohr bei 180°C Ober- & Unterhitze vorheizen. Den Teig nochmals kurz durchkneten, mit etwas glutenfreiem Mehl bestäuben und mit einem Esslöffel Teigportionen in die Förmchen füllen. Die Hände gut mit glutenfreien Mehl bestäuben und den noch sehr weichen Teig in die Förmchen drücken und am Rand hochziehen. Mit Marmelade befüllen und den restlichen Teig mit glutenfreiem Mehl bestäuben, ausrollen und in Streifen schneiden. Diese gitterartig auf den Tartlets verteilen. Mit etwas Wasser bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober- und Unterhitze für ca. 20-25 Minuten goldig braun backen.

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm

  • Backtemperatur: 180° C Ober- & Unterhitze
  • Backzeit: 20-25 Minuten
  • Dieses Rezept ist: Glutenfrei - Laktosefrei - Caseinfrei - Ohne Milch - Sojafrei - Ohne Ei/Eifrei - Nussfrei - Fructosearm - Zuckerfrei - Hefefrei - Vegan - Vegetarisch
  • Der Teig ist beim Verarbeiten noch sehr weich, aber mit bestäubten Händen lässt er sich gut verarbeiten. Der weiche Teig hat den Vorteil, dass die Linzer-Törtchen auch nach dem Backen noch schön saftig sind und nicht steinhart!

 

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm

Linzer-Törtchen glutenfrei, vegan & fructosearm