Liefert Renleder.de neuerdings Buddhas?

Natürlich nicht! Aber gestern Abend erreichte uns mehrfach Anrufe eines Kunden, die uns sehr sehr nachdenklich machten und sich schon die berechtigte Frage stellt, ob dieser Umgang noch zeitgemäß ist? Aber der Reihe nach:
In Form mehrfacher wüster Beschimpfungen und Drohungen mit körperlicher Gewalt wurden wir beschuldigt, anstelle des beliebten Karesuando Kniven Ripan einen Buddha geliefert zu haben. Da wir uns darauf nun gar keinen Reim machen konnten, blieb nur noch der Weg Kontakt zu Menschen aufzunehmen, die sich mit dererlei Dingen auskennen.
Dort angekommen stellte sich mit ein paar Recherchen recht schnell heraus, dass dem beileibe nicht so ist. Denn der Kunde hat noch nicht einmal unser Paket in Empfang genommen.
Laut Tracking Protokoll der DHL von gestern Abend, dem Zeitpunkt wüstester Beschimpfungen unserer Mitarbeiter befand sich besagte Lieferung zwischen Absendeort POTSDAM und dem zuständigen Zielpaketzentrum in der Nähe des Empfängers. Dort kam es heute Morgen in der Frühe laut Tracking Protokoll an.
Allein deshalb erschließt sich uns erst recht nicht, wie jemand auf die Idee kommen kann, uns derart in Mißkredit zu bringen.

wallpaper-1019588
Die besten Newcomer aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland kuratiert zusammen mit The Daily Indie und Dansende Beren
wallpaper-1019588
So nutzen Sie das Gesetz der Anziehung erfolgreich
wallpaper-1019588
Wohin in Thailand? 9 Reisetipps ohne Touristen
wallpaper-1019588
helfen
wallpaper-1019588
ZDF: Nigeria ist...
wallpaper-1019588
Review: Nagi no Asukara Vol. 3 | Blu-ray
wallpaper-1019588
vom Filzen....
wallpaper-1019588
I Cursa Cami de Ferro