Liebeskiller Geld?

Bei Geld hört die Freundschaft auf, heisst es. Und die Liebe? Auch in Partnerschaften kann Streit ums liebe Geld durchaus für Zündstoff sorgen, wo man doch eigentlich lieber Romantik haben möchte. Damit das nicht passiert, hier noch einmal die Zusammenfassung der wichtigsten Tipps, wie ich sie auch heute morgen im SAT.1 Frühstücksfernsehen gegeben habe:

1. Ein offenes Gespräch kann viel Ärger ersparen

Ein zuverlässiger Liebeskiller ist das Gefühl, vom Partner abhängig zu sein oder vom Partner ausgenutzt zu werden. Spätestens wenn man zusammenzieht, sollte daher ein gutes Gespräch darüber geführt werden, wie die beiden Partner sich den Umgang mit Geld in ihrer Partnerschaft vorstellen. (Auch wichtig, wenn man sich Kinder wünscht – was meist bedeutet, dass einer der beiden Partner erst mal Zuhause bleibt!)

2. Gemeinsamkeit + Unabhängigkeit

Eine gemeinsame Kasse ist praktisch, um die normalen laufenden Kosten zu bezahlen. Eine faire Aufteilung sieht so aus:

Zusätzlich zum eigenen Bankkonto sollte man ein gemeinsames Konto mit Verfügungsrecht und EC-Karte für beide Partner eröffnen. Jeder Partner sollte jedoch auch ein “eigenes” Konto haben, auf dem er sein Gehalt bekommt und Geld hat, das nur ihm zur Verfügung steht – natürlich auch z.B. um den Partner mal mit einem Geschenk überraschen zu können…

Besprich mit Deinem Partner, welche Kosten Ihr gemeinsam habt und gemeinsam tragen wollt. Bei einer gemeinsamen Wohnung wären das: Miete, Heizung, Strom, Wasser, Telefon & Internet, Versicherungen (Hausrat z.B.), sonstige Gebühren, Einkäufe für Lebensmittel, Reinigung und so weiter. Hat jeder ein eigenes Auto kann das separat behandelt werden – bei einem Auto, das gemeinsam genutzt wird, sollte das ebenfalls muteinbezogen werden. Ausserdem könnte man überlegen, auch für Urlaube, Anschaffungen und so weiter schon mal einen Betrag festzulegen und in monatliche Beträge aufzuteilen.

Hat man die Gesamtkosten errechnet, teilt man diese in zwei gerechte Teile, die den Einkünften, des jeweiligen Partners entsprechen. Also in etwa so: Kommt man auf 1.000 Euro “gemeinsame Kosten” und einer von Euch verdient 1.500 und der andere nur 1.000 Euro, so sollte der, der ein Drittel mehr verdient auch ein Drittel mehr der gemeinsamen Kosten tragen. Halbe-halbe wäre in diesem Fall nicht gerecht.

3. Fairness und Teamplay 

Natürlich könnte man sagen: “Naja – selbst schuld, wenn mein Partner weniger verdient als ich.” Aber genau da sind wir am wichtigen Punkt einer Partnerschaft: Partnerschaft heisst, dass die beiden Menschen eben Partner sind – sie sind ein Team und in einem Team unterstützt man sich und hilft sich gegenseitig. Wer also “finanziell potenter” ist, der sollte diese Unterstützung auch in die Partnerschaft einbringen. In dem Fall wo ein Partner vielleicht sogar doppelt so viel verdient wie der andere, sollte es selbstverständlich sein, dass er von diesem Mehrverdienst auch die Partnerschaft profitieren lässt.

4. Regelmäßige Kontrolle

Um böse Überraschungen oder Missverständnisse zu vermeiden, solltet Ihr regelmäßig schauen, ob es noch passt: Haben wir unsere Kosten richtig eingeschätzt? Geben wir das Geld so aus, wie wir es uns vorstellen oder muss einer von uns ein bisschen besser haushalten lernen? Haben wir an alles gedacht? Wer sich jeden Monat eine halbe Stunde Zeit mit dem Partner nimmt, und das bespricht, erspart sich viel Ärger und das Thema Geld wird nicht zum Liebeskiller!

5. Kompetenzen richtig verteilen

Manchmal gibt es in Partnerschaften nur einen, der gut mit Geld umgehen kann… wer’s besser kann, sollte auch vorrangig zuständig sein. Es bringt nichts, wenn ein Partner eher schusselig ist und ausgerechnet er/sie dann an Termine und wichtige Überweisungen denken soll. Wenn beide schusselig sind, könnt ihr es natürlich aus auswürfeln… doch ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich gegenseitig sehr helfen kann und damit auch aus zwei Schusseln ein gutes Team wird!

Alles weitere für ein gute, liebevolle Partnerschaft findet Ihr ganz einfach hier >>>>

Wie löst Ihr das bisher? Habt Ihr schon mal richtig schlechte Erfahrungen gemacht mit Liebe und Geld? Oder ist das bei Euch kein Thema?



wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [11]
wallpaper-1019588
8 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
[Comic] Black Magick [3]
wallpaper-1019588
Wagah-Border – Wo Militärs seltsam laufen