lieber kollege im krankenhaus,

… wenn sie dieses bobele nach hause schicken, nachdem es wegen der gehirnerschüttung zwei tage überwacht wurde, und bis dahin alles ok war, so ist das auch ok. die erkältung, die sich zwischenzeitlich entwickelt hat, kann man in der tat auch ohne krankenhausunterstützung auskurieren.
… aber dafür brauchts maximal nasentropfen.
… und: nein, es ist mitnichten nicht so, dass man „einfach so“ mal beim niedergelassenen anrufen kann, um sich ein rezept „rausschreiben“ zu lassen.
… denn: wir haben die verpflichtung, die kinder vorher anzuschauen, um festzuhalten, ob das kind ein medikament wirklich braucht. und wenn sie das schon getan haben, dann können sie doch der mutter auch empfehlen, sich nasentropfen in der apotheke zu holen. die sind nämlich nicht rezeptpflichtig.
… so hat´s bobele leider eine stunde warten müssen, weil er auf all die anderen knöpfe getroffen ist, die von ihnen am wochenende genauso beraten wurden.
… und hat sich dabei sicher den einen oder anderen neuen infekt geholt.

… da passt doch ihr kurzbrief nach der entlassung mit dem wunderbaren satz „die laberworte waren alle unauffällig.“



wallpaper-1019588
Krampuslauf in Mitterbach 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
12. „Tag der Lehre“ im Mariazellerland
wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Herbsttrend: Alles Leder
wallpaper-1019588
Gesichtserkennung für Internetzugriff in China erforderlich?
wallpaper-1019588
Kürbis-Rosenkohl-Gratin - ein saisonales Highlight
wallpaper-1019588
Weihnachtsmarkt Eröffnung IKEA Ludwigsburg